Wanderrouten entlang kleiner Küstendörfer der Amalfiküste

Wandern in Mittel- und Süditalien

MEDITERRANES WANDERPARADIES DER ITALIENISCHEN INSELN UND KÜSTEN

Was gibt es Schöneres als das Meer als Wanderbegleitung? Richtig – nichts! Wandern Sie entlang der Cinque Terre oder erkunden Sie Siziliens Ostküste, das rauschende Meer immer im Blick. Atmen Sie die frische, salzige Luft ein und bestaunen Sie die rustikalen Dörfer direkt an den Küsten. Mediterranes Flair und mächtige Vulkane warten auf Sie. Sie merken, es gibt viel zu entdecken. Also los!

Malerischer Küstenblich in Sardinien

Wanderurlaub zwischen Bergen und Meer

Die Namen der Regionen zwischen der Po-Ebene und Apulien klingen wie einem italienischen Märchen entsprungen: Amalfi, Cinque Terre, PiemontSardinien und Sizilien sind mit ihren malerischen Plätzen die Hauptdarsteller auf den abwechslungsreichen Wanderrouten von Eurohike. Zwischen dem Norden Italiens und dem Ionischen Meer erstrecken sich sieben Eurohike-Touren in Mittel- und Süditalien. Sie vereinen all das, was zu einem herrlichen Wanderurlaub dazugehört: feinsten Wandergenuss, traumhafte Panoramen, Kultur und mediterrane Kulinarik.

Die beliebtesten Küsten- und Inselwandertouren in Italien

UNSERE TOURENTIPPS

Cinque Terre

Die Cinque Terre verzaubert in jeder Hinsicht. Bunte Häuser säumen die Klippen an der Küste, dahinter liegt unberührte Natur. Die Wanderung führt auf Maultierwegen durch Olivenhaine und Weinplantagen von Camogli nach Portovenere.

Amalfiküste

Kampanien – die glückliche Landschaft. Die Amalfiküste wurde bereits von den Römern für ihre atemberaubenden Landschaftszüge geliebt. Entdecken Sie auf Ihrer Reise Highlights wie den Monte Tre Calli und erleben Sie eine der schönsten Küsten der Welt.

Blick auf die bunten Häuser von Manarola
Tourencharakter
Wandern
(5)
Italien

Cinque Terre

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Türkisblaue Fensterläden, bunte Blumenkisteln und gepflasterte, verwinkelte Gässchen. Dieses Bild erwartet Sie, wenn Sie an der ligurischen Küste wandern. Die beliebte Ferienregion am Meer in Italien bietet Ihnen nicht nur „dolce Vita“, sondern auch eine urtümliche und unberührte Landschaft. Die Cinque Terre ist eine der beliebtesten Wanderregionen Europas, durchzogen von Olivenhainen, entzückenden Bergdörfern und jeder Menge Weingärten. Die gewundenen Maultierpfade entführen die Wanderer tief in die ligurische Landschaft, und die Festlandküste offenbart das glitzernde Mittelmeer. Ach Herz, was willst du mehr? Details zum Wanderurlaub in der Cinque Terre Nach der Anreise nach Camogli beginnt die Wanderreise mit einer Etappe zu einer einsamen Bucht. Dort finden Sie das gotische Kloster San Fruttuoso, das ein perfektes Fotomotiv darstellt. Nach der Besichtigung gelangen Sie auf den Wanderpfaden nach Portofino, einem malerischen Küstenort. Bei der Hälfte der Reisezeit angelangt, erwartet Sie eine Route, die als absoluter Geheimtipp gilt. Zwischen Sestri Levante und Moneglia finden Sie abfallende Hänge und traumhafte Natureindrücke vor. Zudem ist das Vorgebirge von Punta Manara nach Riva Trigoso nicht mehr weit entfernt. Die Highlights der Wanderreise Portofino: Das idyllische Fischerdorf an der italienischen Rivera ist der Ort für die Schönen und Reichen. Im kleinen Hafen können Urlauber daher jedes Jahr zahlreiche Jachten und Boote bestaunen. Monterosso: Unbedingt die Kamera auspacken, heißt es an Tag fünf. Nach einem kleinen Pass gelangen Sie nach Levanto und anschließend nach Monterosso. Ein zauberhaftes Dörfchen mit bunten Häusern und das direkt am Meer. Postkartenidylle hallo! Wissenswertes zum Wandern in der Cinque Terre Das Meer immer im Blick haben Sie auf der Wanderreise Cinque Terre in Ligurien. An acht Tagen erkunden Sie die Küste Italiens und werden mit einem Panorama nach dem nächsten überrascht. Dennoch sind Trittsicherheit und eine gute Grundkondition von Vorteil. Die Wege sind teilweise steinig und schmal und führen Sie drei bis sechs Stunden durch die italienischen Dörfer. Finden Sie hier alle Infos und weitere Tourentipps zu unseren italienischen Insel- und Küstenwanderreisen.
Details anzeigen
Atemberaubende Wanderrouten rund um Positano
Tourencharakter
Wandern
(12)
Italien

Kampaniens Amalfiküste

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Acht Tage wandern entlang einer der schönsten Küstenlandschaften der Welt: Wer kommt bei diesem Gedanken nicht bereits ins Träumen? Untermalt wird die Tour vom Duft frischer Zitronen, vom Anblick türkisfarbener Buchten und bezaubernder Landschaften. Alle Meerliebhaber sind bei dieser Tour genau richtig, denn das salzige Wasser behalten Sie stets im Blick. Details zum Wanderurlaub an der Amalfiküste Sagenhafte Schluchten, wie etwa die von Furore oder des „Valle dei Mulini“ zählen zu den absoluten Highlights des Wanderurlaubs. Die mittelalterlichen Ruinen, alten Klöster und das pittoreske Städtchen Ravello sind ausgesprochen sehenswert. Das Tüpfelchen auf dem i der Wanderreise an der Amalfiküste ist das Naturschutzgebiet Valle delle Ferriere. Die Highlights der Wandertour an der Amalfiküste Naturschutzgebiet Valle delle Ferriere: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, die spektakulären Wasserfälle und einzigartigen Naturdenkmäler zu erkunden. Via dell‘Amore: Der Weg der Verliebten ist gesäumt von atemberaubenden Panoramaausblicken. Der Götterpfad: vom Kloster San Domenico nach Nocelle und Montepertuso. Der Legende nach ist hier bereits der Göttervater Zeus gewandert. Wissenswertes zur Wanderung an der italienischen Traumküste Angekommen in Agerola eröffnet eine Wanderung zum aussichtsreichen Berg Monte Tre Calli die Tour. Auf Ihrer Reise kommen Sie vorbei an der Grotte von Santa Barbara und zur Schlucht von Furore. Entdecken Sie auch den Ort Amalfi mit seinen geschichtsträchtigen Klöstern. In Pontone besuchen Sie den Torre dello Ziro und blicken herab auf die ganze Küste mit ihrer Landschaft zum Dahinschmelzen. Danach durchqueren Sie romantische Städtchen, bevor Sie zum Kloster Santa Rosa aus dem 10. Jahrhundert gelangen. Auf die Spuren des grünen Tals von Praia führt Sie der Weg der Verliebten. Dann beschreiten Sie den Pilgerweg nach San Domenico und folgen dem Götterpfad. Bei dieser Wanderreise sind Sie jeden Tag rund vier bis fünf Stunden zu Fuß unterwegs. Sie starten fast immer auf Meereshöhe und erklimmen 250 bis 800 Höhenmeter täglich. Trittsichere Wanderer sind bei der Tour an der Amalfiküste klar im Vorteil. Wandern mit zahlreichen kulturellen Highlights? Das können Sie an der Amalfiküste – am besten ganz ohne Gepäck mit Eurohike! Finden Sie hier alle Infos und weitere Tourentipps zu unseren italienischen Insel- und Küstenwanderreisen.
Details anzeigen

Sardinien

Entlang Sardiniens Ostküste im Naturpark Orosei führt Sie diese Wanderreise an blau glitzernde Buchten und kantige Küsten. Von Santa Maria Navarrese geht es zum Monte Irveri, wo Sie eine unglaubliche Aussicht auf Sardinien und den Golf von Orosei erleben, begleitet vom Duft der Maccia-Blüte.

Sizilien

Hier zeigt sich Italien von einer ganz anderen Seite. Bereist werden hier die Liparischen Inseln, von denen jede einzelne faszinierende Geheimnisse birgt. Einzigartige Blicke auf die vielseitige Landschaft des Ätna, einer der aktivsten Vulkane der Welt, und das berühmte Amphitheater in Taormina, hoch über dem Ionischen Meer gelegen, werden Sie verzaubern.

Malerischer Küstenblick in Sardinien
Tourencharakter
Bergwandern
(10)
Italien

Sardinien Ostküste

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Was verbinden Sie mit Sardinien? Bestimmt traumhafte Sandstrände, türkisblaues Meer und laue Sommerabende mit frischer Pasta. Doch Sardinien kann mehr – und ist mittlerweile ein beliebtes Ziel für Wanderurlauber. Die Wanderreise zu Sardiniens Osten ist wild und entspannend zugleich. Wild, weil die Landschaft von schroffen Karstfelsen geprägt ist. Und entspannend, weil die Sarden „la dolce far niente“, das süße Nichtstun, perfektioniert haben. Lassen Sie sich ruhig von den Italienern anstecken und begehen Sie Ihren Wanderurlaub auf Sardinien auf die entspannte Art! Details zum Wanderurlaub auf Sardinien Zur Ruhe kommen im Wanderurlaub? Nichts leichter als das auf Sardinien! Mit jedem Tag in den Wanderschuhen nehmen Sie die atemberaubende Landschaft mehr in sich auf – und damit das italienische Lebensgefühl. Die facettenreiche Natur tut ihr Übriges zum absoluten Wandergenuss, sei es die blühende Macchia, der Golf von Orosei oder die Badebuchten von Ogliastra. Tägliche Wanderungen bis zu sechs Stunden lassen Ihnen genügend Zeit, um ein erfrischendes Bad im Meer zu nehmen. Die Highlights der Ostküste Sardiniens auf einen Blick: Beeindruckende Küstenwanderungen: Sardiniens Osten ist wild und landschaftlich äußerst eindrucksvoll – die Strecken führen hauptsächlich entlang der Küste, was herrliche Ausblicke auf das Meer gewährt. Naturpark Orosei: Sardiniens größter Naturpark, der Golfo di Orosei, ist ein landschaftliches Juwel auf der italienischen Insel. Die mächtigen Kalksteintafeln ragen nahezu senkrecht aus dem Meer heraus und bilden markante Landmarken im türkisfarbenen Wasser. Bezaubernde Macchia: Eine duftig-blühende Blütenpracht erwartet Sie in den Frühlingsmonaten in der Macchia Sardiniens. Zwischen der Frühlings- und der Herbstblüte verströmen die Macchia-Wälder das Aroma von Rosmarin, Lorbeer und anderen mediterranen Kräutern. Wissenswertes zur Wanderung auf Sardinien Am Tag der eigenen Anreise nach Santa Maria Navarrese sollten Sie unbedingt ein Bad in den nahegelegenen Buchten der Ogliastra nehmen. Darauf folgen sonnige Tage, gespickt mit Wandertouren zwischen neun und 18 Kilometern. Drei Rundwanderungen führen auch ins Hochland Sardiniens. Die Wanderwege führen oftmals über felsiges und steiniges Gelände und erfordern daher eine gute Trittsicherheit. Damit Sie für Ihre Wanderwoche auf Sardinien bestens vorbereitet sind, stellt das Team von Eurohike umfassendes Kartenmaterial und ausführliche Reiseunterlagen für Sie zusammen. Finden Sie hier alle Infos und weitere Tourentipps zu unseren italienischen Insel- und Küstenwanderreisen. 
Details anzeigen

Wissenswertes zu Ihrer Wanderreise auf Sizilien

Fernblick auf die geheimnisvolle Insel Vulcano im Nebel

Daten und Fakten zu Sizilien

  • Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer
  • Die Küstenlänge beträgt 1152 Kilometer
  • Die Hauptstadt Siziliens ist Palermo
  • Sizilien besitzt eine eigene Sprache: Sizilianisch. Sie ist eine Mischung aus Italienisch, Arabisch und Griechisch.
  • Ca. 5 Millionen Menschen leben auf der Insel
Wanderrast mit Meerblick vom Rand des Kraters auf Vulcano

Das Klima auf Sizilien

Auf Sizilien herrscht mediterranes Klima. Das bedeutet sehr warme, eher trockene Sommer und milde, feuchte Winter. Das Innere der Insel ist zumeist etwas kühler als an den Küstenregionen. Im Süden können durch den Wind, der von der Sahara weht, über 40 Grad Celsius erreicht werden. Zwischen Mai bis September fällt kaum Niederschlag – perfektes Wanderwetter ist also garantiert!

Atemberaubende Wanderwege auf der Insel Vulcano

Landschaft/Flora und Fauna Siziliens

Flach ist es auf Sizilien kaum – die Insel besteht zu über 80% aus Berg – und Hügelland. Ursprünglich bedeckten die Insel zahlreiche Wälder. Viele davon wurden im Laufe der Zeit gerodet. Aber keine Sorge! Trotz der Reduzierung der Waldgebiete beherbergt die Insel eine unglaubliche Fülle an verschiedensten wunderschönen Pflanzenarten – jede einzigartig und viele nur dort zu finden. Auch im Meer findet sich eine Vielfalt an bunten Korallen, exotischen Fischarten und Krustentieren. Auch drei Arten der Landschildkröten sind hier beheimatet, halten Sie die Augen offen – vielleicht erhaschen Sie einen Blick auf ein Tier.

Einsame Wanderwege entlang der schwarzen Lavafelder des Ätnas

Ätna

Der Ätna ist der größte und auch aktivste Vulkan Europas. Das ist nicht zu übersehen, denn immer wieder steigen Rauchwolken aus dem großen Krater auf. Nichtsdestotrotz ist der höchste Berg Siziliens ein mächtiger Anblick. Bei dunkleren Lichtverhältnissen leuchtet die Lava tief im Inneren des Vulkans rot – orange.  Doch nicht nur heute macht der Gigant die Insel zu etwas ganz Besonderem. In der griechischen und römischen Mythologie spielt der Vulkan eine wichtige Rolle. Er gilt dort als Werkstatt von Hephaistos (röm. Vulcanus), Gott des Feuers und der Schmiedekunst.

Traditionelle Fähren auf den liparischen Inseln

Kulinarik

Siziliens Küche ist anders – anders als die altbekannten italienischen Speisen wurde die Kulinarik hier von den vielen beheimateten Völkern geprägt. Im Inneren der Insel stehen also andere Mahlzeiten auf dem Plan als an den Küstenregionen. Eines aber haben Sie alle gemeinsam: die Liebe zum Essen! Ob frische Meeresfrüchte, Pasta mit intensiven Gewürzen oder mediterranes Gemüse - Sizilien schmeckt! Die Sizilianer verstehen sich aber nicht nur im Zubereiten von warmen Speisen. Sie selbst sehen sich als Erfinder des Speiseeises, und was gibt es Besseres an einem heißen Sommertag, als ein frisches Fruchteis?

Wissenswertes zu Ihrer Wanderreise auf Sardinien

Wandern entlang wunderschöner Küsten

Daten und Fakten zur Region Sardinien

  • Ca. 1.650.000 Einwohner leben auf der Insel
  • Die Hauptstadt Sardiniens ist Cagliari
  • Die Küsten sind 1848,6 Kilometer lang
  • Sardinien gilt als Naturreservat. Tausende seltene Tier – und Pflanzenarten sind hier beheimatet und unter Schutz gestellt.
  • Von großer Bedeutung ist die Herstellung von Wein und Schafskäse
Küstenerlebnis in Sardinien

Das Klima auf Sardinien

Sardiniens Klima ist geprägt von den Winden, die über die Insel ziehen und ist somit zum großen Teil mediterran. Das bedeutet milde Winter und sehr warme bis heiße Sommer mit wenig Niederschlag. An der Südwestküste der Insel ist es besonders warm. Im Landesinneren befindet sich ein Gebirge, in dem im Winter jedoch sogar Schnee fällt. Das Klima der Insel ist also etwas ortsabhängig.

Duftig blühende Blütenpracht der Macchia

Landschaft/Flora und Fauna Sardiniens

Wenn Sie auf Sardinien wandern, werden Sie aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen! Nicht umsonst gilt die ganze Insel als einziges Naturreservat, in dem sehr viele Tiere und Pflanzen beheimatet sind. Sie wandern also nicht nur, um von weiter Ferne zu beobachten - Sie sind mittendrin! Die Natur bietet eine Vielfalt an Besonderheiten, die unberührten Sandstrände und das türkise Meer sind ein wahrer Traum.  

Eine typische sardinische Schäferhütte in Golgo

Kulinarik

Die Insel der tausend Feste – so wird Sardinien auch genannt. Das kommt daher, dass die Einwohner auf der trockenen Insel schon immer sehr hart arbeiten mussten und Ablenkung gut tat. Kaum ein Monat vergeht ohne ein sardisches Fest. Und zu diesen Feierlichkeiten werden die köstlichsten Speisen serviert. Vor allem der Schafskäse ist hier eine der Spezialitäten aber auch im Brot backen verstehen sich die Sarden. Das Pane Carasau ist ein dünnes Fladenbrot, das als Begleitung zum Hauptgang auf keinen Fall fehlen darf. Mahlzeit!

Individuelles Wandern entlang weißer Strände

Perfekt organisierter Wanderurlaub im Süden Italiens

Wir von Eurohike sorgen dafür, dass Sie sich auf Ihrer Wanderreise ausschließlich auf die Schönheit Italiens konzentrieren können. Unser Extra an Service beinhaltet nicht nur den Gepäcktransfer von einer Unterkunft zur nächsten, sondern auch die persönliche Betreuung vor Ort. Mit uns können Sie Ihren Wanderurlaub uneingeschränkt genießen. 

Entdecken Sie mit Eurohike traumhafte Wanderreisen in Mittel- und Süditalien!

Ihre Fragen zu den Wandertouren und Packages in Mittel- und Süditalien beantworten wir jederzeit gerne.

Theresa Badinger
Ich unterstütze Sie gerne bei der Planung Ihrer Wandertour!
Theresa Badinger, Stv. Leitung Kundenberatung

Weitere beliebte Wanderreise-Regionen Italiens

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!