Zum Inhalt

Wanderparadies Kanarische Inseln

Beste Reisezeit für einen Wanderurlaub auf den Kanaren


Wegweiser im Teno Gebirge

Eine Sonnengarantie und das an mehr als 300 Tagen im Jahr, ein mildes Klima, wenig Niederschlag, die frische Meeresluft und eine Ruhe, die für vollkommene Entspannung sorgt. Hinzu kommen beste Wanderrouten und Pfade entlang von Küsten, quer über die Inseln, in landestypische Dörfer und zu idyllischen Stränden. Wanderherz was willst du mehr! Diese perfekten Bedingungen erwarten Sie auf den Kanarischen Inseln. Hinzu kommt die einfache und unkomplizierte Anreise, denn in nur wenigen Flugstunden erreichen Sie Ihr Reiseziel auf den Kanaren. 

Doch wann genau ist nun die perfekte Reisezeit für einen Wanderurlaub auf den Kanarischen Inseln? Gibt es klimatische Unterschiede auf den Inseln? Wir haben uns schlau gemacht und erzählen Ihnen jetzt mehr über die beste Reisezeit für das Wandern auf den Kanaren.

Wegweiser im Teno Gebirge

Klima und Reisezeit auf den Kanaren

Eine Urlaubsreise soll nicht nur gut geplant und organisiert sein, auch das Wetter spielt eine wichtige Rolle bei der Auswahl eines Reiseziels und natürlich während dem Urlaub vor Ort. Wer wünscht sich nicht endlose Sonnenstunden und ein herrliches Klima mit wenig Niederschlag? Eine Wettergarantie gibt es nicht, das ist klar. Dennoch kann man sich für eine Urlaubsdestination entscheiden, die mit stabilen Wetterbedingungen punktet und auch ganzjährig für jede Menge Sonnenstunden sorgt. Genau das erwartet Sie auf den Kanaren – und zwar das ganze Jahr über. Die Inselgruppe bestehend aus Teneriffa, La Palma, El Hierro, Gran Canaria, Fuerteventura, La Gomera und Lanzarote gehört politisch zu Spanien, befindet sich im östlichen Zentralatlantik direkt vor der nordafrikanischen Küste und ist vulkanischen Ursprungs.

Aufgrund der Nähe zum Äquator und zum Golfstrom ist auf den Kanaren ein angenehmes, subtropisches Klima garantiert. Die Passatwinde treffen auf die trocken-heiße Luft aus der Sahara, wodurch das besonders wohltuende Wetter entsteht. Auch im Winter liegen die durchschnittlichen Temperaturen zwischen 20 und 23 Grad und das Wasser hat immer noch etwa 18 Grad. Klar kann es auch einmal regnen, jedoch nur an maximal sieben Tagen im Monat. Mit mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr darf man sich auf den Kanarischen Inseln auf ideale Bedingungen für die schönste Wanderzeit des Jahres freuen! Wir präsentieren Ihnen nun die beste Reisezeit für das Wandern auf vier Kanarischen Inseln, verraten Ihnen die Besonderheiten der einzelnen Inselparadiese, sowie Tipps für einen gelungenen Wanderurlaub.

Beste Reisezeit für das Wanderparadies Teneriffa

Die Kanarischen Inseln sind ein ganzjähriges Reiseziel für bewegungshungrige Wanderer. Das Klima auf den sieben Inseln ist jedoch abhängig von der Höhenlage und den Bergen unterschiedlich, so auch auf Teneriffa. Diese Insel ist ein echtes Paradies für Wanderer, schließlich befindet sich der höchste Berg Spaniens, der Pico del Teide mit 3.715 Metern, auf dieser Insel. Auf den abwechslungsreichen Berg- und Küstenwegen entdeckt man die Schönheit der Insel mit den schwarzen Lavastränden, schroffen Küsten und eindrucksvollen Schluchten hautnah. Die milden Temperaturen im Winter bieten besonders gute Bedingungen für das Wandern und auch im Jänner herrschen hier durchschnittliche Tagestemperaturen von 20 Grad. Noch mehr Details für die beste Reisezeit für das Wandern auf den Kanaren und unseren Urlaubstipp finden Sie hier.

Beste Reisezeit: Die Monate Dezember bis Februar gelten als die kühlere Jahreszeit, die Temperaturen liegen bei etwa 20 Grad im Durchschnitt. Ideal für alle Wanderer, die sich nach wohltuender Frischluft und der Winterflucht aus dem kalten Europa sehnen. Doch auch im Juli und August klettern die Temperaturen kaum über die 30 Grad Marke und wer das Wandern bei wärmeren Temperaturen bevorzugt, ist auf Teneriffa auch im Sommer bestens aufgehoben. Auf Teneriffa lässt es sich das Wandern zu allen vier Jahreszeiten wunderbar erleben. 

Beste Reisezeit für das Wandern auf El Hierro

El Hierro ist der kleinste und westlichste Teil der Kanaren und zugleich die südlichste Insel in Spanien. Auf einer Gesamtfläche von etwa 278 km2 wartet hier eine idyllische Natur, die in ihrer Ursprünglichkeit zu überzeugen weiß. Zahlreiche Wanderpfade durchqueren die Insel und in den kleinen Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Insel gilt bis heute als Paradies für Ruhesuchende, denn Zeit für das Durchatmen und Entschleunigen bleibt hier genug. Aufgrund der geografischen Lage der Insel warten hier auch im Winter, beispielsweise im Monat Dezember, besonders viele Sonnenstunden, kaum Regentage und traumhaftes Wanderwetter. Auch zur Weihnachtszeit ist eine Auszeit auf El Hierro eine gute Idee, denn diese magische Zeit des Jahres wird hier zum echten Erlebnis und die Feiertage können auf der Kanareninsel ganz in Ruhe und ohne Festtagsstress genossen werden.

Beste Reisezeit auf El Hierro: El Hierro ist ganzjährig ein besonders attraktives Reiseziel für das Wandern abseits der Touristenströme. Im Dezember gilt die Insel unter den Kanarischen Inseln als Spitzenreiter im Hinblick auf die Sonnenstunden, auch eine kurze Erfrischung im Meer ist bei 20 Grad noch wunderbar möglich. Im Sommer klettern die Temperaturen kaum über die 26 Grad Marke und somit ist auch diese Jahreszeit ideal für die aktive Zeit an der frischen Luft. Für welche Reisezeit Sie sich auch entscheiden, El Hierro überzeugt mit ganzjährig herrlichen Temperaturen und vielen Sonnenstunden.

  • Tipps für den Wanderurlaub: Wanderreise El Hierro | 8 Tage | Individuelle Einzeltour inklusive Gepäcktransfer | ganzjährig buchbar

Beste Reisezeit für die Wanderauszeit auf Lanzarote

Lanzarote ist flächenmäßig die viertgrößte und nordöstlichste Kanareninsel. Bekannt ist die Vulkaninsel nicht nur durch die bizarren Landschaften geformt aus Lava und Eruptionskratern, vielmehr sind es die Kontraste der schwarzen Berge, roten Sandstrände und spektakulären Felsküsten, die das Wandern auf Lanzarote so eindrucksvoll machen. Aufgrund des Flachlands und des ariden Klimas, auch bekannt als Trocken- oder Wüstenklima, gibt es auf Lanzarote weniger Niederschläge im Vergleich zu den anderen Kanarischen Inseln. Hier herrscht ganzjährig ein frühlingshaftes Klima und auch im Winter darf man sich auf der schönen Wanderinsel Lanzarote auf angenehme 20 Grad freuen. Lanzarote zählt im Winter zu den sonnigsten Kanareninseln und ist somit ein ideales Reiseziel, um dem kalten Winter in Europa zu entfliehen.

Beste Reisezeit auf Lanzarote: Auf Lanzarote lässt sich die Wandersaison verlängern und besonders zwischen November und März punktet die Insel mit unzähligen Sonnenstunden. Im November darf man sich oftmals sogar auf 26 Grad freuen und zwischen Dezember und Jänner sorgen durchschnittliche Tageswerte von 21 Grad für ideale Bedingungen im Freien. Die durchschnittlichen Temperaturen im Februar liegen bei etwa 22 Grad mit etwa drei Regentagen, bessere Aussichten für einen sonnigen Wanderurlaub gib es kaum. Die wärmsten Monate sind Juli, August und September mit etwa 29 Grad, doch auch im Sommer wird die 30 Grad Marke kaum überschritten.

  • Tipps für den Wanderurlaub: Wanderreise Lanzarote | 8 Tage | Individuelle Einzeltour inklusive Gepäcktransfer | ganzjährig buchbar

Beste Reisezeit für den Wanderurlaub auf La Palma

Die fünftgrößte und zugleich grünste Insel der Kanaren befindet sich am nordwestlichsten Punkt der Inselgruppe. Aufgrund der vielfältigen Mikroklimazonen warten hier kontrastreiche Naturlandschaften aus grünen, dschungelartigen Wäldern und Bananenplantagen, sowie schwarze Lava- und Vulkanlandschaften. Die Feuchtigkeit, besonders im Nordosten der Insel, sorgt für eine artenreiche Flora. Nicht umsonst gilt La Palma als eine der schönsten und ursprünglichsten Insel der Welt. Hinzu kommen die traumhaften Wanderrouten und Küstenwanderwege, die durch verschiedene Vegetationszonen führen. Herrliche Temperaturen zwischen 20 Grad im Jänner und 27 Grad im August bieten perfekte Bedingungen für das Wandern in der Natur.

Beste Reisezeit auf La Palma: Die Wahl der besten Jahreszeit für das Wandern auf La Palma bleibt ganz Ihnen überlassen. Ob Sie nun dem Winter in Europa entfliehen möchten, um auf der Kanareninsel bei etwa 21 Grad Sonne zu tanken, oder die wärmere Jahreszeit im Sommer zu genießen – so oder so ist La Palma das ganze Jahr über ein ideales Reiseziel für einen Wanderurlaub abseits der Massen. Besonders imposant: Zwischen November und Februar kann man auf den Kanaren mit ein wenig Glück Wale beobachten. Auf La Palma bietet sich dafür die Westküste an, insbesondere organisierte Touren ausgehend vom Hafen Tazacorte.

  • Tipps für den Wanderurlaub: Wanderreise La Palma | 8 Tage | Individuelle Einzeltour inklusive Gepäcktransfer | ganzjährig buchbar

Winterflucht & Wandergenuss auf den Kanaren

Genug vom Winter und den kalten Temperaturen in der Heimat? Die Kanarischen Inseln sind das perfekte Reiseziel für die Winterflucht und bieten auch in dieser Jahreszeit traumhafte Bedingungen und ein herrliches Klima für das Wandern in der Natur. Sichern Sie sich jetzt Ihr Wunschreisemonat und freuen Sie sich auf sonnige Wandertage auf den Kanaren.

Mehr Infos: Wandern auf den Kanaren!
Wanderer mit beeindruckendem Gipfelblick vom Pico del Teide
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.