Zum Inhalt
Wanderer mit Sicht auf Felsformationen und Meer bei der Bucht Las Playas auf der Insel El Hierro

El Hierro

Die raue Schönheit der Kanarischen Inseln

8 Tage / 7 Nächte
Bergwandern
Wanderer mit Sicht auf Felsformationen und Meer bei der Bucht Las Playas auf der Insel El Hierro

Einst in alten Seekarten als „Ende der Welt“ bezeichnet, ist El Hierro als die westlichste und kleinste Insel der Kanaren heute ein wahres Paradies für Wanderer. Warum sie jahrelang den Namen „Ende der Welt“ trug, ist ganz einfach erklärt: Auf den Seekarten verläuft der Nullmeridian durch den westlichsten Punkt der Insel. So kommt es auch, dass der 278 Quadratkilometer große Landschaftsfleck mitten im Meer noch weitestgehend vom Massentourismus verschont wurde. Für Erholungssuchende umso besser. Unverfälschte Natur, viele alte Wanderwege und das ursprüngliche Leben sind noch intakt. So ist es keine Seltenheit, dass Sie auf den Wegen von den freundlichen Bewohnern mit einem herzlichen Lächeln begrüßt werden.

In einer Woche gehen Sie nicht nur der Ursprünglichkeit und puren Idylle auf den Grund. Sie werden die Insel El Hierro auch in ihrer gesamten Vielfalt kennenlernen. Die Stille in Valverde, Mocanal, Frontera oder El Pinar, dazu atemberaubende Ausblicke auf Berg und Tal, und außerdem auf den unendlichen Atlantik: Das alles gehört jeden Tag zu den Wanderungen dazu.

Gestartet wird auf einem uralten Prozessionsweg, der Sie in Richtung einer bizarren Tuffsteinlandschaft über Betenama nach Mocanal führt. Gleichzeitig schlängelt sich der Weg vorbei an fantastischen Bauwerk bis nach César Manrique. Von hier aus geht es weiter zur Hochebene rund um San Andrés und damit, aus landschaftlicher Sicht, zwischendurch in fast schon schottische Gefilde.

Ihr ständiger Begleiter während der Wanderreise auf El Hierro: Natur, Ausblicke und jede Menge an Wanderwegen, die neben tief abstürzenden Ostküsten zum tiefblauen Atlantik führen.

  • Das Heiligtum der Insel: Eine schlichte Kapelle, in der die wundertätige Marienfigur „Virgen de los Reyes“ aufbewahrt wird.
  • La Restinga: An Tag sechs wandern Sie durch junge Lavafelder zu dem bedeutenden Tauchrevier und Fischereihafen. Hier haben Sie die Möglichkeit das Vulkanologische Informationszetrum zu besuchen.

Einmal rund um El Hierro geht es an sieben Tagen auf dieser Eurohike-Wanderreise. Zwischen dreieinhalb bis sechs Stunden sind Sie pro Tag auf den Beinen und können dabei auf der kanarischen Insel die pure Stille genießen. An Tag sieben ist Trittsicherheit bei der Wanderung gefordert. Also packen Sie gutes Schuhwerk ein! Außerdem sollten Sie für diese Reise generell eine ausreichende Grundkondition mitbringen.

Lust auf eine Wanderung auf einer der schönsten kanarischen Inseln? Das Eurohike-Team steht Ihnen bei der Buchung mit Rat und Tat zur Seite!

Jetzt buchen
Zur Online-Version

Reiseverlauf im Überblick

Die ursprüngliche Natur El Hierros ist von bizarren Lavasteinlandschaften geprägt. Auf Ihrer Tour passieren Sie ein Werk von César Manrique, die Kapelle mit der „Virgen de los Reyes“ und das bekannte Tauchrevier bei La Restinga.
Tag
01
Anreise nach Valverde

Entlang eines uralten Prozessionsweges und den Weiler Tiñor geht es mit Blick auf das Meer zur Nachpflanzung des historischen “Regenbaumes Garoe“, der die Ureinwohner seinerzeit vor dem Verdursten rettete. Im Anschluss wandern Sie durch eine bizarre Tuffsteinlandschaft über Betenama nach Mocanal.

Von Mocanal nach Guarazoca wandern Sie zu einem fantastischen Bauwerk von César Manrique. Kurz darauf tauchen Sie in die schottisch anmutende Hochebene rund um San Andrés ein, bevor ein immergrüner Abstieg Sie in den “Fruchtgarten“ der Gemeinde Frontera bringt. Hier wird unter anderem Ananas angebaut, die auf andere Inseln exportiert wird.

Nach einem kurzen Transfer führt Ihr Weg in den menschenleeren Südwesten der Insel. Sie besuchen einen exponierten Aussichtspunkt, die „schiefen“ Wacholderbäume von Hierro und das Inselheiligtum, eine schlichte Kapelle, in der die wundertätige Marienfigur “Virgen de los Reyes“ aufbewahrt wird. Der Rundweg schließt sich wieder und der alte Hirtenweg bringt Sie wieder bergab.

Ein faszinierender Wechsel der Vegetationen: Zunächst umfängt Sie der Baumerika- und Gagelbaumwald, bevor Sie im Kiefernwald zum höchsten Punkt der Insel aufsteigen, um über tiefschwarze Aschefelder an der Abbruchkante des Golftales wieder in den duftenden Kiefernwald einzutreten. Bei Fernsicht zeichnet sich La Palma am Horizont ab.

Durch junge Lavafelder wandern Sie zum bedeutendsten Tauchrevier und Fischereihafen der Insel, La Restinga. Hier wurden nur fünf Kilometer vor der Küste 2011 die letzten Eruptionen der Kanaren und Lavaausflüsse verzeichnet. Von hier können Sie entweder zurück nach Pinar oder zur schönsten Badestelle, der Cala de Tacorón fahren und anschließend durch alte Kulturlandschaften zurück nach El Pinar wandern.

Diese Wanderung bietet spektakuläre Aussichten auf die tief abstürzende Ostküste und den tiefblauen Atlantik. Sie verlassen Taibique über Las Casas und blicken von zwei beeindruckenden Aussichtspunkten in den ältesten Inselteil, in den ein alter Hirtenweg eingeschlagen wurde. Zum krönenden Abschluss Ihrer Wanderwoche erwartet Sie eine Übernachtung im schönen Parador-Hotel direkt am Strand von Las Playas.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

Die ursprüngliche Natur El Hierros ist von bizarren Lavasteinlandschaften geprägt. Auf Ihrer Tour passieren Sie ein Werk von César Manrique, die Kapelle mit der „Virgen de los Reyes“ und das bekannte Tauchrevier bei La Restinga.
Tag
01
Anreise nach Valverde

Entlang eines uralten Prozessionsweges und den Weiler Tiñor geht es mit Blick auf das Meer zur Nachpflanzung des historischen “Regenbaumes Garoe“, der die Ureinwohner seinerzeit vor dem Verdursten rettete. Im Anschluss wandern Sie durch eine bizarre Tuffsteinlandschaft über Betenama nach Mocanal.

Von Mocanal nach Guarazoca wandern Sie zu einem fantastischen Bauwerk von César Manrique. Kurz darauf tauchen Sie in die schottisch anmutende Hochebene rund um San Andrés ein, bevor ein immergrüner Abstieg Sie in den “Fruchtgarten“ der Gemeinde Frontera bringt. Hier wird unter anderem Ananas angebaut, die auf andere Inseln exportiert wird.

Nach einem kurzen Transfer führt Ihr Weg in den menschenleeren Südwesten der Insel. Sie besuchen einen exponierten Aussichtspunkt, die „schiefen“ Wacholderbäume von Hierro und das Inselheiligtum, eine schlichte Kapelle, in der die wundertätige Marienfigur “Virgen de los Reyes“ aufbewahrt wird. Der Rundweg schließt sich wieder und der alte Hirtenweg bringt Sie wieder bergab.

Ein faszinierender Wechsel der Vegetationen: Zunächst umfängt Sie der Baumerika- und Gagelbaumwald, bevor Sie im Kiefernwald zum höchsten Punkt der Insel aufsteigen, um über tiefschwarze Aschefelder an der Abbruchkante des Golftales wieder in den duftenden Kiefernwald einzutreten. Bei Fernsicht zeichnet sich La Palma am Horizont ab.

Durch junge Lavafelder wandern Sie zum bedeutendsten Tauchrevier und Fischereihafen der Insel, La Restinga. Hier wurden nur fünf Kilometer vor der Küste 2011 die letzten Eruptionen der Kanaren und Lavaausflüsse verzeichnet. Von hier können Sie entweder zurück nach Pinar oder zur schönsten Badestelle, der Cala de Tacorón fahren und anschließend durch alte Kulturlandschaften zurück nach El Pinar wandern.

Diese Wanderung bietet spektakuläre Aussichten auf die tief abstürzende Ostküste und den tiefblauen Atlantik. Sie verlassen Taibique über Las Casas und blicken von zwei beeindruckenden Aussichtspunkten in den ältesten Inselteil, in den ein alter Hirtenweg eingeschlagen wurde. Zum krönenden Abschluss Ihrer Wanderwoche erwartet Sie eine Übernachtung im schönen Parador-Hotel direkt am Strand von Las Playas.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Bergwandern

Für die täglichen Wanderungen zwischen 3,5 und 6 Stunden sollten Sie eine gute Grundkondition mitbringen. Sie wandern auf markierten Wander- und Waldwegen durch 4 verschiedene Vegetationszonen der Insel El Hierro. Für die Wanderung am 7. Tag ist Trittsicherheit erforderlich. Die Wanderwoche bietet eine perfekte Kombination aus Natur und ursprünglicher kanarischer Lebensweise.

Preise & Termine

Kategorie: 5x schöne, einfachere Landhäuser und Pensionen, 1x schönes 2**-Landhotel und 1x 3***-Parador Hotel.
Zusatznächte können in jedem Etappenort gebucht werden, Preise auf Anfrage. 

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Transfers gemäß Programm
  • Transfer vom/zum Flughafen oder Hafen El Hierro
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig)
  • Transfer vom Flughafen Teneriffa Süd oder Hafen, sowie anschließend Fährfahrt nach El Hierro (und/oder wieder retour), Kosten pro Person und Fahrt € 129,- , Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise / Abreise

  • Flughafen Teneriffa oder Gran Canaria. Von dort per kurzem Flug (www.bintercanarias.es oder www.canaryfly.es) in einer knappen Stunde nach El Hierro, je nach Flughafen € 40,- bis € 140,- pro Person und Flug. Beim Flug ab Teneriffa Wechsel zum Nordflughafen "Los Rodeos" (www.titsa.com), Linienbusverbindung Nr. 343. Rechnen Sie ca. 1,5 Stunden für den Flughafenwechsel ein.
  • Oder per Schiff von Los Cristianos/Teneriffa-Süd (www.navieraarmas.com) in ca. 2,5 Stunden nach El Hierro, ca. € 60,- pro Person (keine Fährfahrt am Samstag).
  • Organisierter Transfer vom Hafen oder Flughafen El Hierro zum Starthotel und Rücktransfer zum Flughafen oder Hafen am Ende der Tour, im Preis inbegriffen.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Hinweis: Das Parador-Hotel in Las Playas ist aufgrund von Umbauarbeiten von 31.01. bis 15.05.2023 geschlossen. Alternativ bieten wir eine gleichwertige Unterkunft in Valverde an. Die Routenführung ist hierbei nicht betroffen, es wird ein Transfer von Las Playas nach Valverde für Sie organisiert.
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Transfers gemäß Programm
  • Transfer vom/zum Flughafen oder Hafen El Hierro
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten
  • Service-Hotline

Optional

  • Bei Halbpension Abendessen (meist mehrgängig)
  • Transfer vom Flughafen Teneriffa Süd oder Hafen, sowie anschließend Fährfahrt nach El Hierro (und/oder wieder retour), Kosten pro Person und Fahrt € 115,- (mind. 2 Personen), Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise / Abreise

  • Flughafen Teneriffa oder Gran Canaria. Von dort per kurzem Flug (www.bintercanarias.es oder www.canaryfly.es) in einer knappen Stunde nach El Hierro, je nach Flughafen € 40,- bis € 140,- pro Person und Flug. Beim Flug ab Teneriffa Wechsel zum Nordflughafen "Los Rodeos" (www.titsa.com), Linienbusverbindung Nr. 343. Rechnen Sie ca. 1,5 Stunden für den Flughafenwechsel ein.
  • Oder per Schiff von Los Cristianos/Teneriffa-Süd (www.navieraarmas.com) in ca. 2,5 Stunden nach El Hierro, ca. € 60,- pro Person (keine Fährfahrt am Samstag).
  • Organisierter Transfer vom Hafen oder Flughafen El Hierro zum Starthotel und Rücktransfer zum Flughafen oder Hafen am Ende der Tour, im Preis inbegriffen.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Aufgrund der begrenzten Auswahl an Restaurants wird die Buchung von Halbpension empfohlen 
Magdalena Widhalm
Magdalena Widhalm
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

5 von 5 Sternen

(21 Bewertungen)
5
100%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 679,–
Jetzt buchen Buchen