Hemma-Pilgerweg

Wandern am Weg der Sinne.

„Da Heagott hot glocht, wias Landle hot gmocht“ lautet ein wunderschönes Kärntnerlied. Mit dieser gelassenen Heiterkeit führt Sie der Hemma-Pilgerweg durch das südlichste Bundesland Österreichs. Schon vor Jahrhunderten machten sich Pilger auf, um ans Grab der heiligen Hemma zu pilgern. Vom Loiblpass in den Karawanken, am Endpunkt des slowenischen Abschnittes, erwandern Sie Richtung Norden die vielfach besungenen Kärntner Täler, welche Sie bei jedem Schritt mit erlebnisreichen Naturwundern begeistern. Bedeutende Kirchen, ehemalige Klöster und mittelalterliche Burgen begleiten Sie dabei zu den wesentlichen Wirkungsstätten der „Heiligen Hemma“ bis zum Ziel der Pilgerwanderung an deren Grab in der Krypta des Gurker Domes. Die Kärntner Gastfreundschaft lässt Sie die Pilgerwoche entspannt ausklingen, in der Hoffnung, dass die Fürbitten und Sehnsüchte in Erfüllung gehen mögen – wie einst bei der heiligen Hemma.

Wandern

Wandern
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
koenig4_separator

Reiseverlauf

Am wohl ältesten Wegabschnitt führt Sie der Hemma-Pilgerweg auf der slowenischen Seite von St. Anna über den Loiblpass. Schon zur Römerzeit gab es hier einen Saumpfad nach Kärnten, aber erst der Erz- und Silberabbau in den Tälern förderte im Mittelalter die wirtschaftliche Bedeutung dieser wichtigen Nordsüdverbindung. An ursprünglichen Gehöften vorbei geht es danach abwärts in das waldreiche Loibltal.

ca. 4 bis 5 Stunden
10 km
300 m
400 m

Die heutige Tagesetappe führt vom Bodental zunächst zum tosenden Tschauko-Wasserfall. Neu angelegte Stege leiten bergab ins Loibltal, wo der Hemma-Pilgerweg die beeindruckende Tscheppaschlucht auf gut gesicherten Stegen und Leitern überwindet. Über Unterloibl kommt der Pilgerweg zur Büchsenmacherstadt Ferlach, kurz darauf wird die wird die Drau, der Hauptfluß Kärntens erreicht.

ca. 5 bis 6 Stunden
12 km
100 m
600 m

Die beeindruckende Bergwelt der Karawanken liegt nun hinter Ihnen. Vom Ferlacher Stausee wandern Sie zur Wallfahrtskirche Maria Rain und über den Sattnitzrücken gemütlich weiter zum Stift Viktring, dem einstigen Zisterzienserkloster.

ca. 5 bis 6 Stunden
12 km
150 m
150 m

Wo die einstige Römerstadt „Virunum“ ausgegraben wurde, beginnt auf dem Zollfeld die Begegnung mit der geschichtlichen Vergangenheit Kärntens. Am Magdalensberg, der schon zur Keltenzeit als besondere Kultstätte Verehrung fand und heute noch Ziel vieler Wallfahrer ist, genießen Sie einen herrlichen Panoramablick. Bergab führt Ihr Weg vorbei an Burg Hochosterwitz und auf gemütlichen Feldwegen zum Stift St. Georgen.

ca. 5 bis 6 Stunden
15 km
500 m
500 m

Am letzten Abschnitt Ihrer Pilgerwoche widmen Sie sich auf dem Weg nach Gurk noch einmal den landschaftlichen Schönheiten. Ein aussichtsreicher Wanderpfad geleitet Sie durch die Wimitzer Berge. Schließlich trennt Sie nur mehr eine kleine Anhöhe von Ihrem Pilgerziel am Gurker Dom. Nach einem Dankgebet und der Verleihung der Pilgerurkunde findet der unvergessliche Erlebnisweg seinen gemütlichen Abschluss.

ca. 4 bis 5 Stunden
10 km
300 m
300 m

Tourencharakter

Täglich bewältigen Sie zwischen 500 und 1.200 Höhenmeter und wandern auf guten Wanderwegen. Daher sollten Sie eine gute Kondition mitbringen. Die perfekte Wandertour für alle Bergfreunde, die in das alpine Wandern einsteigen wollen.

Preise & Termine

Alle Daten für 2018 auf einen Blick
Saison 1
01.05.2018 - 15.06.2018
16.09.2018 - 29.10.2018
täglich
Saison 2
16.06.2018 - 15.09.2018
täglich
Hemma-Pilgerweg 7 Tage, AT-KAWBS-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
595,00
120,00
675,00
120,00

Kategorie: schöne 3***-Hotels und Gasthöfe

Preis
Zuschlag Alleinreisende
230,00

Leistungen & Infos

  • 6 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Transfers vom/zum Flughafen/Bahnhof Klagenfurt bzw. Rücktransfer ins Bodental
  • Persönliche Toureninformation
  • Transfers gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Anreise/Parken/Abreise

  • Bahn- oder Fluganreise nach Klagenfurt und per Transfer ins Bodental. Organisiert und im Preis inbegriffen, Reservierung bei Buchung erforderlich.
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Vorreservierung nötig.
  • Organisierter Rücktransfer ins Bodental oder zum Flughafen/Bahnhof Klagenfurt inbegriffen, Reservierung bei Buchung erforderlich.

Hinweis

  • Zusatznächte auf Anfrage in allen Etappenorten
  • Teilnehmerzahl: min. 2 Personen
Helene Edtmeier
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Wanderreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Helene Edtmeier, Kundenberatung

Bewertungen

Für diese Reise gibt es noch keine Bewertungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!