Zum Inhalt
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Schloss Johannisburg von der Flussseite mit kleinem Schiff

Märchenhafter Spessart

Auf den Spuren Schneewittchens durchs Räuberland

5 Tage / 4 Nächte
Wandern
Schloss Johannisburg von der Flussseite mit kleinem Schiff

Der Spessart ist ein Mittelgebirge und deutschlandweit eines der größten Waldgebiete – und ein Geheimtipp unter Wanderfreunden. Die sattgrüne Natur und das leicht hügelige Gelände werden umrahmt von erstklassigen Wanderwegen und zahlreichen Lehrpfaden. Immer wieder passiert man charakteristische fränkische Dörfer und Kleinstädte, die einem Märchenbuch entsprungen sein könnten. Schnüren Sie Ihre Wanderschuhe, es geht los!

Stephanie Erbschwendtner
Stephanie Erbschwendtner
Kontaktieren

Start- und Zielort der Tour ist das bezaubernde Aschaffenburg. Sehenswert sind u.a. das Schloss Johannisburg, das Pompejanum und die Altstadt. Erstes Etappenziel über den Fränkischen Marienweg ist Mespelbrunn. Bekannt für ein imposantes Wasserschloss ist die kleine Gemeinde ein entzückendes Kleinod. 

An Tag 3 führt eine Rundwanderung durch das Räuberland, wo Sie auf den Spuren der früheren Spessarträuber wandeln. Wenn das keine Action verspricht! Über dichte Wälder geht es auf der finalen Etappe schließlich hoch zur Geißhöhe auf ca. 520 Metern und zur mächtigen Ruine Henneburg.

  • Auf Premiumwegen durch den Naturpark Spessart: Tauchen Sie ein in die unberührte Natur dieser Region, die einen förmlich in seinen Bann zieht. Die herrlichen Wanderwege und unsere sorgfältig ausgearbeitete Routenführung sorgen für ein Wandererlebnis der Extraklasse.
  • Malerische Schlösser und Parkanlagen: Ob die Henneburg, Schloss Johannisburg oder Schloss Mespelbrunn – die imposanten Anlagen zeugen von der historischen Bedeutung der Region. Der bekannte Film “Das Wirtshaus im Spessart” wurde übrigens u.a. im Wasserschloss Mespelbrunn gedreht.
  • Fränkische Gastfreundschaft und regionale Köstlichkeiten: Schon mal was von “Blauen Zipfel” und “Bocksbeutel” gehört? Falls nicht: Diese beiden Dinge ergeben eine erstklassige Kombination, die Sie sich – neben den anderen fränkischen Köstlichkeiten – nicht entgehen lassen sollten! Kehren Sie unbedingt in die zahlreichen Lokale, Weinstuben und Vesper-Stationen ein. Auf bereits erwähnter Geißhöhe befindet sich übrigens eine Einkehr, die sich seit über 200 Jahren in Familienbesitz befindet und regionale Klassiker anbietet.
  • Zauberhafte Fachwerkhäuser und mittelalterliche Klöster: Das Frankenland hat viele Besonderheiten, die besondere Architektur ist sicherlich eine davon. Das schmucke Fachwerk verleiht den Dörfern ihren einzigartigen Charme.
  • Unberührte Wanderpfade durch farbenfrohe Laubwälder: Die Natur malt hier einzigartige Bilder. Interessant ist u.a. der Hintergrund zum Räuberland: Ende des 18. Jahrhunderts lebten viele der Einwohner dieser Region in Armut, wodurch sich Räuberbanden bildeten. Der Wald in seiner Dichte und Dunkelheit bot ihnen das perfekte Versteck.

Das Höhenprofil der Region ist durch den Status als Mittelgebirge ein eher sanftes. Die Routenführung ist zwar hügelig, aber für Genusswanderer bestens geeignet. Die 5-tägige Variante dieser Tour eignet sich perfekt für eine Kurzreise.

Reiseverlauf im Überblick

Auf dem Weg durch Franken wandern Sie durch dichte Wälder auf den Spuren der Spessarträuber und passieren dabei sogar einen Filmschauplatz im imposanten Wasserschloss Mespelbrunn – dazu warten Fachwerk, Klöster und Denkmäler.

Hotelbeispiel: Hotel Wilder Mann

Der Hochspessart erwartet Sie: Auf dem fränkischen Marienweg steigen Sie hinauf zum Posthalterkreuz, vorbei an Sandsteinwänden bis zur Feldkapelle Herrenbild. Dichter Wald umgibt Sie wie ein grüner Mantel, kleine Denkmäler und Wegkreuze grüßen am Wegesrand. Über einen spektakulären Höhenweg spazieren Sie immer entlang der Hügelkuppen, weit unten im Tal sehen Sie bereits das schöne Örtchen Mespelbrunn, Ihr Etappenziel im Herzen des Spessartwaldes.

Hotelbeispiel: Hotel Christel

Im sogenannten Räuberland bieten sich endlose Möglichkeiten zu kleinen oder ausgedehnten Wandertouren in der Umgebung. Doch keine Angst, den Räubern begegnen Sie heute nur mehr auf den bunten Wegmarkierungen. Besuchen Sie die legendäre Hütte auf der Hohen Wart, inklusive Biergarten und frischem Spessart-Bier mitten im Wald. Schauen Sie auch am Wasserschloss Mespelbrunn vorbei, bekannt aus dem Filmklassiker „Das Wirtshaus im Spessart“. Die Qualität der Wege lässt ein jedes Wanderherz höherschlagen.

Hotelbeispiel: Hotel Christel

Der Abschluss Ihrer Wanderwoche steht noch einmal ganz im Zeichen der Spessart-Wälder: Über den „Alten Schulweg“, einen historischen Verbindungspfad, durchqueren Sie ein verschlungenes Felslabyrinth bis Sie bei der Geißhöhe den höchsten Punkt Ihrer Wanderreise erreichen. Unberührte Pfade führen schließlich in sanftem auf und ab unter buntem Blätterdach bis zur Henneburg, hoch über dem glitzernden Main thronend, der krönende Abschluss Ihres Wanderabenteuers im Spessart.

Hotelbeispiel: Hotel Wilder Mann

Tag
05
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Wandern

Sie wandern stets auf guten Wanderwegen, Waldpfaden und teilweise auch auf Forststraßen. Die Strecke verläuft sanft entlang der Hügel des Spessarts, für die Gehzeiten bis zu 5,5 Stunden ist eine gute Grundkondition ausreichend. Längere Etappen können bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln abgekürzt werden.

Preise & Termine

Kategorie: 3***-Hotels und Gasthöfe

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zur Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • 1 Räuberland Kräuterlikör

 

  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • Navigations-App und GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Aschaffenburg und in wenigen Gehminuten zum Hotel
  • Flughafen Frankfurt/Main
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Vorreservierung

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Aschaffenburg – Straßbessenbach, Stadtprozelten – Aschaffenburg, ca. € 5,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Tragen Sie gemeinsam mit uns zu noch mehr Nachhaltigkeit bei und entscheiden Sie sich für unser digitales Routenbuch und somit gegen die gedruckte Variante. Als kleines Dankeschön erhalten Sie von uns einen Preisnachlass in Höhe von € 20,- pro Zimmer.

Leistungen & Infos

Alle Details zur Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • 1 Räuberland Kräuterlikör

 

  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN, FR)
  • Navigations-App und GPS-Daten
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Aschaffenburg und in wenigen Gehminuten zum Hotel
  • Flughafen Frankfurt/Main
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Vorreservierung

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
    Aschaffenburg – Straßbessenbach, Stadtprozelten – Aschaffenburg, ca. € 5,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Tragen Sie gemeinsam mit uns zu noch mehr Nachhaltigkeit bei und entscheiden Sie sich für unser digitales Routenbuch und somit gegen die gedruckte Variante. Als kleines Dankeschön erhalten Sie von uns einen Preisnachlass in Höhe von € 20,- pro Zimmer.

Aus unserem WanderBlog

Stephanie Erbschwendtner

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Stephanie Erbschwendtner
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

5 von 5 Sternen

1 Bewertung
5
100%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 529,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.