Zum Inhalt
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Ausblick vom Grödnerjoch

Dolomiten Höhenwege

Panoramareiche Wanderungen im Weltnaturerbe

7 Tage / 6 Nächte
Bergwandern
Ausblick vom Grödnerjoch

Auf jeder einzelnen Etappe erwarten Sie faszinierende Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Die Route führt durch drei Sprachgebiete und Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal, durch das ladinische Fanesgebiet und südlich des Passo Falzarego dominiert schließlich die italienische Sprache. Entdecken Sie diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten: landschaftlich außergewöhnliche Schönheiten, grandiose Aussichten und pures Abenteuer – ein Genuss für jeden Bergfreund! Mehr Details zum Wandern in den Alpen auf einen Blick.

Auf dieser Bergwanderreise erleben Sie die eindrucksvollen Dolomiten hautnah. In sieben Tagen und fünf Wanderetappen führt die Route von den Südtiroler Ortschaften Niederdorf/Toblach nach St. Vigil, Abtei und St. Kassian bis nach Cortina d’Ampezzoin in Venetien und schließlich wieder zum Ausgangspunkt Ihrer Wandertour nach Niederdorf. Was Sie hier erwartet, wird Ihnen noch lange in schöner Erinnerung bleiben: großartige Aussichten und Gipfelpanoramen, malerische Almlandschaften und herrliche Wanderwege im Weltnaturerbe Dolomiten. Dabei erleben Sie gleich drei Kultur- und Sprachgebiete in Italien.

  • Gebirgssee in Alta Badia: Der fischreiche Lagazuoi-See in Südtirol liegt auf etwa 2.180 Metern Höhe und ist so glasklar, dass sich darin sogar die eindrucksvollen Gipfel der Fanes-Dolomiten spiegeln.
  • Südtiroler Spezialitäten: Zeit zum Verkosten der herrlichen Südtiroler Spezialitäten bleibt auf dieser Bergwanderreise genug. Auf der Wanderetappe von Abtei nach St. Kassian marschieren Sie über Almwiesen mit traditionellen Einkehrmöglichkeiten, die besonders schmackhafte regionale Spezialitäten servieren. 
  • Cortina d'Ampezzo: Am fünften Tag Ihrer Wanderreise erreichen Sie den bekannten Skiort Cortina d'Ampezzo auf 1.224 Metern Höhe, mitten im UNESCO Weltnaturerbe in Venetien gelegen.

Diese Wandertour ist unserem Wandertyp ‚Bergwandern‘ zugeordnet. Sie erleben die bizarre Bergwelt in Südtirol und Venetien auf gut markierten Wanderwegen, teilweise auch auf Steigen. Dafür werden eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Besonders entspannt: die Wanderetappen können teilweise durch beispielsweise eine Seilbahnfahrt oder Busfahrt abgekürzt werden.

Reiseverlauf im Überblick

Zücken Sie Ihre Kamera am Lagazuoi-See bei Alta Badia, wo sich die Dolomiten im Wasser spiegeln und saugen Sie das alpine Flair in Cortina d’Ampezzo auf. Die Einkehr fällt besonders schmackhaft aus, etwa an der Hochalm Fojedöra.
Tag
01
Anreise nach Niederdorf/Toblach

Per Bus zum Pragser Wildsee. Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“ durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes–Sennes–Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie die Hochalm Fojedöra, wo eine Rast und Einkehr lockt. Durch das einsame Hochtal wandern Sie weiter am Hochalpensee vorbei, bis nach St. Vigil.

Mit der Seilbahn Piz de Plaies gelangen Sie von St. Vigil zum Wanderstart. Der Weg führt durch ein schönes Wald- und Wiesengebiet zum Piz de Corn, auf der gegenüberliegenden Seite thront der Peitlerkofel. Weiter zum Ritjoch und dann durchqueren Sie das Bergsteigerdorf Wengen. Die mächtigen Flanken des Heiligkreuzkofel bleiben dabei ständig im Blick. Beim Schutzhaus Heiligkreuz steigen Sie wieder ab und fahren dann bequem mit der Bahn nach Abtei.

Per Seilbahn geht es wieder hoch zu den schmucken Almhütten oberhalb von Abtei. Der Ausblick lädt zum Verweilen ein: die Gipfel von Sella, Puezgruppe, Peitlerkofel und Kreuzkofel scheinen zum Greifen nah. Durch lichter werdende Lärchen- und Zirbenwälder wandern Sie Richtung St. Kassian. Unterwegs durchqueren Sie immer wieder sogenannte „Viles“, wie die ursprünglichen Siedlungen des Gadertals genannt werden.

Heute verläuft der Weg anfangs gemütlich über den Talboden entlang bis zur Capanna Alpina. Im Schatten der majestätischen Gipfel Fanes und Conturines folgen Sie dem Pfad bis zur Schutzhütte Scottoni. Durch eine Felsenschlucht, direkt zur Perle von Alta Badia, dem Lagazuoi-See. Im glasklaren Wasser des kleinen Bergsees spiegeln sich die bizarren Gipfel der Fanes-Dolomiten. Ihre Wanderung führt Sie weiter über den Dolomiten-Höhenweg zur Lagazuoischarte, welche von Soldaten im ersten Weltkrieg regelrecht zu einer Festung mit Stollen und Schutzgräben ausgebaut wurde. Sie können nun entscheiden, ob Sie mit der Seilbahn direkt vom Gipfel zum Falzarego Pass und per Bus nach Cortina fahren, oder Sie wandern noch unterhalb der Tofanen bis nach Pocol.

Durch Wald- und Wiesengelände geht es anfangs relativ gemütlich zum Rifugio Mietres, von wo aus Sie noch einmal einen letzten Blick nach Cortina werfen können. Danach wird der Steig immer steiler und führt zur Forcella Zumèles. Ein traumhaftes Panorama am höchsten Punkt lässt Sie die Mühen des Aufstiegs bald vergessen. Anschließend nur noch bergab durch das idyllische Val Padeon zum Endpunkt der Etappe in Ospitale. Per Bus wieder zurück ins Hochpustertal.

Tag
07
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

Zücken Sie Ihre Kamera am Lagazuoi-See bei Alta Badia, wo sich die Dolomiten im Wasser spiegeln und saugen Sie das alpine Flair in Cortina d’Ampezzo auf. Die Einkehr fällt besonders schmackhaft aus, etwa an der Hochalm Fojedöra.
Tag
01
Anreise nach Niederdorf/Toblach

Per Bus zum Pragser Wildsee. Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“ durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes–Sennes–Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie die Hochalm Fojedöra, wo eine Rast und Einkehr lockt. Durch das einsame Hochtal wandern Sie weiter am Hochalpensee vorbei, bis nach St. Vigil.

Mit der Seilbahn Piz de Plaies gelangen Sie von St. Vigil zum Wanderstart. Der Weg führt durch ein schönes Wald- und Wiesengebiet zum Piz de Corn, auf der gegenüberliegenden Seite thront der Peitlerkofel. Weiter zum Ritjoch und dann durchqueren Sie das Bergsteigerdorf Wengen. Die mächtigen Flanken des Heiligkreuzkofel bleiben dabei ständig im Blick. Beim Schutzhaus Heiligkreuz steigen Sie wieder ab und fahren dann bequem mit der Bahn nach Abtei.

Per Seilbahn geht es wieder hoch zu den schmucken Almhütten oberhalb von Abtei. Der Ausblick lädt zum Verweilen ein: die Gipfel von Sella, Puezgruppe, Peitlerkofel und Kreuzkofel scheinen zum Greifen nah. Durch lichter werdende Lärchen- und Zirbenwälder wandern Sie Richtung St. Kassian. Unterwegs durchqueren Sie immer wieder sogenannte „Viles“, wie die ursprünglichen Siedlungen des Gadertals genannt werden.

Heute verläuft der Weg anfangs gemütlich über den Talboden entlang bis zur Capanna Alpina. Im Schatten der majestätischen Gipfel Fanes und Conturines folgen Sie dem Pfad bis zur Schutzhütte Scottoni. Durch eine Felsenschlucht, direkt zur Perle von Alta Badia, dem Lagazuoi-See. Im glasklaren Wasser des kleinen Bergsees spiegeln sich die bizarren Gipfel der Fanes-Dolomiten. Ihre Wanderung führt Sie weiter über den Dolomiten-Höhenweg zur Lagazuoischarte, welche von Soldaten im ersten Weltkrieg regelrecht zu einer Festung mit Stollen und Schutzgräben ausgebaut wurde. Sie können nun entscheiden, ob Sie mit der Seilbahn direkt vom Gipfel zum Falzarego Pass und per Bus nach Cortina fahren, oder Sie wandern noch unterhalb der Tofanen bis nach Pocol.

Durch Wald- und Wiesengelände geht es anfangs relativ gemütlich zum Rifugio Mietres, von wo aus Sie noch einmal einen letzten Blick nach Cortina werfen können. Ein traumhaftes Panorama am höchsten Punkt lässt Sie die Mühen des Aufstiegs bald vergessen. Anschließend nur noch bergab durch das idyllische Val Padeon zum Endpunkt der Etappe in Ospitale. Per Bus wieder zurück ins Hochpustertal.

Tag
07
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Bergwandern

Die Wanderstrecke verläuft entlang gut markierter Berg- und Wanderwege. Sie wandern auf herrlichen Pfaden, die gemütlich zu begehen sind, jedoch sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Eine gute Grundkondition ist empfohlen. Teils können die Strecken optional verkürzt werden.

Preise & Termine

Kategorie: schöne 3***- und teilweise 4****-Hotels

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer
  • Bus- und Seilbahnfahrten gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Flughafentransfer auf Anfrage.

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Niederdorf/Toblach via Innsbruck.
  • Flughafen Venedig oder Treviso. Von dort per Bahn nach Niederdorf/Toblach.
  • Parken in Niederdorf/Toblach: kostenloser, unbewachter, öffentlicher Parkplatz.

Hinweise

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Sondertermine ab 5 Personen
  • Optionale Seilbahnfahrt am 4. Tag vom Piz Sorega nach St. Kassian, ca. € 10,- pro Person und am 5. Tag vom Gipfel des Lagazuoi zum Falzarego Pass, ca. € 17,- pro Person
  • Busfahrt Falzarego Pass/Pocol – Cortina d‘Ampezzo, ca. € 2,- pro Person
  • Busfahrt Ospitale – Niederdorf/Toblach, ca. € 3,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bus- und Seilbahnfahrten gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten
  • Service-Hotline

Optional

  • Flughafentransfer von Treviso oder Venedig, buchbar auf Anfrage.

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Niederdorf/Toblach via Innsbruck.
  • Flughafen Venedig oder Treviso. Von dort per Bahn nach Niederdorf/Toblach.
  • Parken in Niederdorf/Toblach: kostenloser, unbewachter, öffentlicher Parkplatz.

Hinweise

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Optionale Seilbahnfahrt am 4. Tag vom Piz Sorega nach St. Kassian, ca. € 10,- pro Person und am 5. Tag vom Gipfel des Lagazuoi zum Falzarego Pass, ca. € 18,- pro Person
  • Busfahrt Falzarego Pass/Pocol – Cortina d‘Ampezzo, ca. € 2,- pro Person
  • Busfahrt Ospitale – Niederdorf/Toblach, ca. € 3,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.
Verena Winkler

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Verena Winkler
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

4,75 von 5 Sternen

8 Bewertungen
5
75%
4
25%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 829,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.