Wandern in den Dolomiten mit Blick auf die Drei Zinnen
(8)

Dolomiten Höhenwege

Panoramareiche Wanderungen im Weltnaturerbe.

Auf jeder einzelnen Etappe erwarten Sie faszinierende Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Die Route führt durch drei Sprachgebiete und Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal, durch das ladinische Fanesgebiet und südlich des Passo Falzarego dominiert schließlich die italienische Sprache. Entdecken Sie diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten: landschaftlich außergewöhnliche Schönheiten, grandiose Aussichten und pures Abenteuer – ein Genuss für jeden Bergfreund! Mehr Details zum Wandern in den Alpen auf einen Blick.

Details zur Wanderreise Dolomiten Höhenwege

Auf dieser Bergwanderreise erleben Sie die eindrucksvollen Dolomiten hautnah. In sieben Tagen und fünf Wanderetappen führt die Route von den Südtiroler Ortschaften Niederdorf/Toblach nach St. Vigil, Abtei und St. Kassian bis nach Cortina d’Ampezzoin in Venetien und schließlich wieder zum Ausgangspunkt Ihrer Wandertour nach Niederdorf. Was Sie hier erwartet, wird Ihnen noch lange in schöner Erinnerung bleiben: großartige Aussichten und Gipfelpanoramen, malerische Almlandschaften und herrliche Wanderwege im Weltnaturerbe Dolomiten. Dabei erleben Sie gleich drei Kultur- und Sprachgebiete in Italien.

Highlights der Wanderreise Dolomiten Höhenwege

  • Gebirgssee in Alta Badia: Der fischreiche Lagazuoi-See in Südtirol liegt auf etwa 2.180 Metern Höhe und ist so glasklar, dass sich darin sogar die eindrucksvollen Gipfel der Fanes-Dolomiten spiegeln.
  • Südtiroler Spezialitäten: Zeit zum Verkosten der herrlichen Südtiroler Spezialitäten bleibt auf dieser Bergwanderreise genug. Auf der Wanderetappe von Abtei nach St. Kassian marschieren Sie über Almwiesen mit traditionellen Einkehrmöglichkeiten, die besonders schmackhafte regionale Spezialitäten servieren. 
  • Die Königin der Dolomiten: Am fünften Tag Ihrer Wanderreise erreichen Sie Cortina d'Ampezzo auf 1.224 Metern Höhe, mitten im UNESCO Weltnaturerbe in Venetien gelegen. Der Skiort ist von den Ampezzaner Dolomiten umgeben und wird auch als Königin der Dolomiten bezeichnet.

Wissenswertes zur Wandertour Dolomiten Höhenwege

Diese Wandertour ist unserem Wandertyp ‚Bergwandern‘ zugeordnet. Sie erleben die bizarre Bergwelt in Südtirol und Venetien auf gut markierten Wanderwegen, teilweise auch auf Steigen. Dafür werden eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt. Besonders entspannt: die Wanderetappen können teilweise durch beispielsweise eine Seilbahnfahrt oder Busfahrt abgekürzt werden.

Bergwandern
Bergwandern
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
  • Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Verena Winkler
Verena Winkler
+43 6219 60877 171 Kontaktieren
Zur Online-Version
QR-Code

Reiseverlauf

Per Bus zum Pragser Wildsee. Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“ durch das romantische Gebiet des Naturparks Fanes–Sennes–Prags, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie die Hochalm Fojedöra, wo eine Rast und Einkehr lockt. Durch das einsame Hochtal wandern Sie weiter am Hochalpensee vorbei, bis nach St. Vigil.

ca. 5 bis 6 Stunden
16 km
800 m
1.100 m

Mit der Seilbahn Piz de Plaies gelangen Sie von St. Vigil zum Wanderstart. Der Weg führt durch ein schönes Wald- und Wiesengebiet zum Piz de Corn, auf der gegenüberliegenden Seite thront der Peitlerkofel. Weiter zum Ritjoch und dann durchqueren Sie das Bergsteigerdorf Wengen. Die mächtigen Flanken des Heiligkreuzkofel bleiben dabei ständig im Blick. Beim Schutzhaus Heiligkreuz steigen Sie wieder ab und fahren dann bequem mit der Bahn nach Abtei.

ca. 6 Stunden
17 km
1.170 m
770 m

Per Seilbahn geht es wieder hoch zu den schmucken Almhütten oberhalb von Abtei. Der Ausblick lädt zum Verweilen ein: die Gipfel von Sella, Puezgruppe, Peitlerkofel und Kreuzkofel scheinen zum Greifen nah. Durch lichter werdende Lärchen- und Zirbenwälder wandern Sie Richtung St. Kassian. Unterwegs durchqueren Sie immer wieder sogenannte „Viles“, wie die ursprünglichen Siedlungen des Gadertals genannt werden.

ca. 5 bis 6 Stunden
11 km
170 m
660 m

Heute verläuft der Weg anfangs gemütlich über den Talboden entlang bis zur Capanna Alpina. Im Schatten der majestätischen Gipfel Fanes und Conturines folgen Sie dem Pfad bis zur Schutzhütte Scottoni. Durch eine Felsenschlucht, direkt zur Perle von Alta Badia, dem Lagazuoi-See. Im glasklaren Wasser des kleinen Bergsees spiegeln sich die bizarren Gipfel der Fanes-Dolomiten. Ihre Wanderung führt Sie weiter über den Dolomiten-Höhenweg zur Lagazuoischarte, welche von Soldaten im ersten Weltkrieg regelrecht zu einer Festung mit Stollen und Schutzgräben ausgebaut wurde. Sie können nun entscheiden, ob Sie mit der Seilbahn direkt vom Gipfel zum Falzarego Pass und per Bus nach Cortina fahren, oder Sie wandern noch unterhalb der Tofanen bis nach Pocol.

ca. 5,5 bis 7,5 Stunden
14 km
1.100 m (1.150 St. Kassian - Falzarego Pass)
1.100 m (590 St. Kassian - Falzarego Pass)

Durch Wald- und Wiesengelände geht es anfangs relativ gemütlich zum Rifugio Mietres, von wo aus Sie noch einmal einen letzten Blick nach Cortina werfen können. Danach wird der Steig immer steiler und führt zur Forcella Zumèles. Ein traumhaftes Panorama am höchsten Punkt lässt Sie die Mühen des Aufstiegs bald vergessen. Anschließend nur noch bergab durch das idyllische Val Padeon zum Endpunkt der Etappe in Ospitale. Per Bus wieder zurück ins Hochpustertal.

ca. 5 bis 6 Stunden
15 km
970 m
720 m

Tourencharakter

Die Wanderstrecke verläuft entlang gut markierter Berg- und Wanderwege. Sie wandern auf herrlichen Pfaden, die gemütlich zu begehen sind, jedoch sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit Voraussetzung. Eine gute Grundkondition ist empfohlen. Teils können die Strecken optional verkürzt werden.

Preise & Termine

Alle Daten für 2023 auf einen Blick
Anreiseort: Niederdorf/Toblach
  Saison 1
25.06.2023 - 23.07.2023

Anreise Sonntag
Saison 2
20.08.2023 - 17.09.2023

Anreise Sonntag
Dolomiten Höhenwege, 7 Tage, IT-SJWNA-07X
Basispreis
769,00
879,00
Zuschlag Einzelzimmer 199,00 199,00

Kategorie: schöne 3***- und teilweise 4****-Hotels

Saison 1
25.06.2023 - 23.07.2023
Anreise Sonntag
Saison 2
20.08.2023 - 17.09.2023
Anreise Sonntag
Dolomiten Höhenwege, 7 Tage, IT-SJWNA-07X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
769,00
199,00
879,00
199,00

Kategorie: schöne 3***- und teilweise 4****-Hotels

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Leistungen

Enthalten:

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Gepäcktransfer
  • Bus- und Seilbahnfahrten gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional:

  • Flughafentransfer auf Anfrage.

 

Infos

Anreise / Parken / Abreise:

  • Bahnanreise nach Niederdorf/Toblach via Innsbruck.
  • Flughafen Venedig oder Treviso. Von dort per Bahn nach Niederdorf/Toblach.
  • Parken in Niederdorf/Toblach: kostenloser, unbewachter, öffentlicher Parkplatz.
 

Hinweise:

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Sondertermine ab 5 Personen
  • Optionale Seilbahnfahrt am 4. Tag vom Piz Sorega nach St. Kassian, ca. € 10,- pro Person und am 5. Tag vom Gipfel des Lagazuoi zum Falzarego Pass, ca. € 17,- pro Person
  • Busfahrt Falzarego Pass/Pocol – Cortina d‘Ampezzo, ca. € 2,- pro Person
  • Busfahrt Ospitale – Niederdorf/Toblach, ca. € 3,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
Kontakt & Buchung
Sie haben noch Fragen zur Reise? Wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihre Anfrage.
Verena Winkler
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Wanderreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Verena Winkler, Reisespezialistin
Jetzt buchen

Bewertungen

4,8 von 5 Sternen (8 Bewertungen)
5 Sterne
Werner Schaub DE | 23.07.2022
Ein Erlebnis der andern Art
Die Etappen sind abwechslungsreich und sehr beeindruckend. Die Reiseunterlagen waren sehr gut, die APP hat hervorragend funktioniert. Die Unterkünfte waren gut, die Transfers vor Ort funktionierten einwandfrei. Die schönste und beeindruckendste Etappe war von St. Kassian nach Falzarego. Die Felsenschlucht, der Lagazuoi See und die Lagazuoi-Scharte sind sehr sehenswert. Wir waren sehr zufrieden und würden die Reise jederzeit weiterempfehlen.
Verena Winkler
Verena Winkler antwortete:
Lieber Herr Schaub, wir freuen uns sehr, dass Sie eine schöne Wanderreise in den Dolomiten erlebt haben. Herzlichen Dank für Ihr tolles Feedback!
4 Sterne
Monika Eberle DE | 08.10.2020
Ein beeindruckendes Erlebnis
Liebes Eurohike-Team, es waren beeindruckende und anspruchsvolle fünf Wanderungen auf dem Dolomiten-Höhenweg. Am Abend hat man sich schon auf den nächsten Morgen gefreut, wenn der Rucksack und Koffer separat gepackt wurde. Wir hatten jeden Tag ein Traumwetter und die Einkehrhütten waren wunderbar. Ob Waldbaden oder Wege, die von Bergketten und satten grünen Wiesen umgeben waren, es war ein herrlicher Urlaub, von dem wir noch lange zehren werden. Trotz anstrengenden Touren 1 und 4 Erholung pur. Nur zu empfehlen.
Verena Winkler
Verena Winkler antwortete:
Was kann man sich als Reiseveranstalter noch mehr wünschen, also so eine tolle Bewertung!? Haben Sie vielen Dank dafür!
4 Sterne
Rainer Q. DE | 13.09.2020
Hotels vermiesen Bergpanorama
Die Wanderung der Dolomiten Höhenwege war unsere fünfte Tour in diesem Bereich. Es ist die erste Tour, die uns zu Kritik veranlasst. Die Kritik betrifft die Auswahl der Hotels, die nicht nur uns das Bergpanorama vermiest hat. Entsprechend der Beschreibung sollten es gute 3 Sterne Hotels sein sowie ggfls. eine Übernachtung in einer Berghütte, die aber nicht zustande gekommen ist. Über gute 3 Sterne Hotels kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein. Es mag auch sein, dass wir mit der Hotelauswahl etwas Pech gehabt haben und andere Reiseteilnehmer etwas mehr Glück hatten. Grundsätzlich haben aber auch die anderen Teilnehmer, die wir immer wieder getroffen haben, ihre Unverständnis oder Enttäuschung über die Hotels mitgeteilt. Beispielhaft sei hier der absolut negative Ausreißer aufgeführt, das "Hotel" Dolomia in Abtei. Zwei Damen haben sich direkt geweigert dort zu übernachten und sind woanders untergebracht worden. Der Empfang war extrem unfreundlich (wurde von Anderen auch so empfunden), die Zimmer klein, laut und nicht sauber und das Früstück nicht vorhanden. Das Frühstück habe ich wie bei einer versteckten Kamera empfunden. Kein Kaffee, keine Milch, unappetitliche Aufschnittsfetzen, Eier etc. nicht vorhanden. Die Reiseteilnehmer haben das Beste aus der Situation gemacht und sich amüsiert. Die unfreundliche Dame hat dann nach ewiger Zeit Kaffee nachgeliefert in einer ekligen Thermoskanne, aber nur 3 Tassen für ca. 20 Gäste. Wir hätten diese Bewertung nicht geschrieben, wenn wenigstens ein ordentliches Frühstück serviert worden wäre. Natürlich sind wir alle verwöhnt und sollten die Ansprüche auch kritisch überprüfen. Aber das war eine vorhersehbare Zumutung. Vorhersehbar deshalb, weil andere Reiseteilnehmer sich die Mühe gemacht haben, Bewertungen vorher zu lesen. Umso unverständlicher die Hotelwahl ! Auch das Hotel in Pocol könnte mal die Einrichtung aller Hotelzimmer nach gefühlten 60 Jahren renovieren. Bestimmte Zimmer waren wohl neu eingerichtet. Bei dem Hotel in Toblach konnte man mangels Platz zwar seinen Koffer nirgendwo abstellen, aber dass wurde durch Freundlichkeit und gutes Frühstück ausgeglichen. Gerade nach einer für viele anstrengenden Tagestour ist ein ordentliches Hotel schon wichtig und beeinflusst das Wohlbefinden. Die Hotels wurden insgesamt auch von anderen Reiseteoilnehmern stark kritisiert, wobei die uns bekannten Teilnehmer wesentlich bessere Bedingungen vorfanden. Ich kann nicht beurteilen, ob dies zufällig passiert oder bewusst gesteuert wird, je nach Buchungsgesellschaft. Veranstaltet wird die Wanderung von einem lokalen Partner von Eurohike.
Helene Edtmeier
Helene Edtmeier antwortete:
Lieber Wandergast, vielen herzlichen Dank für Ihr ausführliches Reisefeedback! Wir bedauern sehr, dass Sie bei dieser an sich sehr schönen Wanderreise in den Dolomiten mit der Auswahl Ihrer Unterkünfte absolut unzufrieden waren. Eine ansprechende Auswahl an Hotels ist uns ebenso wichtig wie schöne Wanderrouten und gute Unterlagen - für einen entspannten Wanderurlaub absolut unabdingbar! Wir sind bereits in Kontakt mit unserem lokalen Partner vor Ort der diese Reise durchführt, um zu klären wie diese Auswahl zustande kam und um solche Häuser wie von Ihnen angesprochen in Zukunft für unsere Gäste nicht mehr anzubieten. Sie haben völlig Recht, der ausgeschriebene Standard kann in verschiedenen Ländern auch einmal etwas abweichen und vielleicht ist während der gesamten Wanderwoche auch einmal ein Hotel dabei, dass im Vergleich zu den anderen etwas abfällt, aber ein Standard wie von Ihnen dargestellt ist für uns ebenfalls nicht vertretbar. Wir werden diesbezüglich noch einmal auf Sie zukommen und empfehlen bei solchen Problemen vor Ort den direkten Kontakt zu unserer Service Hotline oder Ihrem Veranstalter vor Ort - so können wir Ihnen schnell und unkompliziert weiterhelfen und ggbf. einen Zimmer- oder sogar Hotelwechsel einleiten! Wir hoffen Sie dennoch bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen bis dahin schöne Wandererlebnisse!
5 Sterne
Ingolf Meinck DE | 14.09.2019
Dolomiten-Höhenwege
5 Sterne
Christine Fischer DE | 30.07.2019
Eindrucksvolle Wanderung
Die Wanderung in eigener Regie war sehr gut, das Kartenmaterial dazu war hervorragend. Ein abwechslungsreiches Naturschauspiel mit vielen tollen Eindrücken. Sehr zu empfehlen ist die Hütte Fodara Vedla - sehr schöne Unter- kunft und tolles Essen.
5 Sterne
Andrea Wild DE | 03.10.2017
Einfach klasse
Die Etappen sind wunderschön, die Reiseunterlagen waren sehr gut, die ausgesuchten Unterkünfte gut, die Transfers vor Ort funktionierten bestens. Wir waren sehr zufrieden und würden die Reise jederzeit weiterempfehlen.
Verena Winkler
Verena Winkler antwortete:
Sehr geehrte Frau Wild, vielen herzlichen Dank für dieses tolle Reisefeedback! Es freut uns, dass Sie mit unserem Wanderprogramm rund um zufrieden waren und viele schöne Momente von den imposanten Dolomiten mit nach Hause nehmen konnten. Bei der Auswahl Ihres nächsten Reiseziels, sind wir Ihnen natürlich jederzeit gerne behilflich!
5 Sterne
Christian Rudolf Riedel DE | 17.07.2017
Wandern in großartiger Berglandschaft
Die vorgeschlagenen Wanderungen - oft auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 - führten durch die fantastische Berglandschaft der Dolomiten. Vom Schwierigkeitsgrad her sind sie auch für den einigermaßen sportlichen Normal-Wanderer gut machbar. Wer es etwas weniger anstrengend möchte, es gibt immer wieder individuelle Möglichkeiten zum Abkürzen.
5 Sterne
Ulrich Grass DE | 30.08.2016
Sehr gelungene Wanderung
Gute Wege, spektakuläre Ausblicke, sehr gute Führung auf den Wegen

Das könnte Sie auch interessieren

(15)
Tourencharakter
Wandern
Italien

Dolomiten – Naturparkwanderung

7 Tage | Individuelle Einzeltour
(93)
Tourencharakter
Bergwandern
Italien

Von Meran zum Gardasee

8 Tage | Individuelle Einzeltour
(22)
Tourencharakter
Wandern
Italien

Südtiroler Wein- & Almenweg

7 Tage | Individuelle Einzeltour