Schwindelfrei & trittsicher in den Wanderurlaub

Praktische Tipps und Tricks gegen Höhenangst

Die tiefe Zufriedenheit, die man beim Anblick der traumhaften Berg- und Naturlandschaften verspürt, das Gefühl von der Freiheit am Berg, das einen auf einer Wanderung begleitet oder das Eintreffen auf dem Berggipfel ist schon etwas ganz Besonderes. Die schöne Natur in Europa zu Fuß und aus eigener Körperkraft zu entdecken ist für viele Menschen die perfekte Möglichkeit, um so richtig abzuschalten, Kraft zu tanken und seinen Gedanken auf die Spur zu kommen. Wäre da nicht bei manchen Personen dieses beängstigende Gefühl von Höhenangst und Schwindel, sobald die Wanderwege steiler werden oder die Routen in höhere Lagen führen. Diese Angst ist nicht nur ein unerwünschter Begleiter, sondern kann im Falle auch gefährlich werden. Doch genau diese Phänomene lassen sich behandeln, sodass auch Ihr individuelles Wandererlebnis zu einem unvergesslich genussvollen Abenteuer wird!

Gemäß dem Motto Wandergenuss statt Höhenangst verraten wir Ihnen heute auf unserem Eurohike WanderBlog ein paar hilfreiche Tipps, Methoden und Tricks, wie Sie Ihren individuellen Wanderurlaub garantiert schwindelfrei und ohne Höhenangst genießen können.

Höhenangst vs. Höhenschwindel: was ist das?

Es sind die erfüllenden Augenblicke in der Natur oder beim Eintreffen am Berggipfel, die einem so viel zurückgeben, dass sich jeder einzelne Wanderschritt – ob noch so anspruchsvoll – gelohnt hat. Doch für viele Menschen ist genau dieser Anstieg auf den Berg oder eine Wanderung auf einem Steig etwas Unvorstellbares und die Höhenangst macht ihnen hier einen Strich durch die Rechnung. Zu Beginn möchten wir definieren, was die Höhenangst von dem Gefühl von Höhenschwindel unterscheidet. Beim Höhenschwindel gerät die äußere Balance aus dem Gleichgewicht und wird von einer konkreten Situation wie beispielsweise einem ausgesetzten alpinen Gelände, einem Balkon ohne Geländer oder einem freien Aussichtspunkt hervorgerufen. Reaktionen wie das Auftreten eines Schwindelgefühls, Übelkeit, Herzrasen oder ein Schweißausbruch sind die Folge.

Höhenangst hingegen ist die Angst vor der Höhe auf einem Balkon, in einer Gondel, auf einem Gipfel oder in einem Hochhaus. Hier genügt bereits der Gedanke an die Situation, um das Angstgefühl hervorzurufen. Generell gilt der Respekt vor Höhe als natürlich, wenn dieser jedoch unnatürliche Ausmaße annimmt, sollte diese Angst behandelt werden, um zu vermeiden, dass sie chronisch wird. In mehr als zwei Drittel der Fälle wird die Höhenangst durch Müdigkeit und mangelnder Kondition hervorgerufen. Umso wichtiger ist es Wanderungen zu wählen, die auch garantiert zu bewältigen sind und keine Angst machen.

Was tun gegen Höhenangst?

Um sowohl der Höhenangst als auch dem Höhenschwindel den Kampf anzusagen, haben wir hier ein paar Methoden und Tipps für Sie zusammengefasst:

Tipps und Methoden bei Höhenangst:

  • Dem eigenen Körper Halt geben: Bereits vor Eintreten der Höhenangst wird empfohlen, für den Halt von Händen und Füßen zu sorgen und sich im Falle hinzusetzen. Von der Einnahme von Medikamenten oder Beruhigungsmitteln wird abgeraten, da sie die körperliche und geistige Wahrnehmung beeinflussen können.
  • Offenheit im Gespräch: Über seine Ängste oder konkrete Angst-Situationen zu sprechen ist für die langfristige Angstbewältigung unabdingbar. Auch beim konkreten Auftreten von Höhenangst ist es wichtig, die Angst auszusprechen – das kann ungemein helfen.
  • Entspannungstechniken & geistige Vorbereitung: Spezielle Atem- und Konzentrationsübungen können bereits vor dem Auftreten von Höhenangst für die nötige Entspannung sorgen. Weiters ist es wichtig, sich bereits vor Antritt der Wanderung mit der bevorstehenden Tour zu befassen und sich geistig auf die geplante Route vorzubereiten.
  • Nachhaltiges Training: Höhenangst kann nicht von heute auf morgen überwunden werden. Ein schrittweises und nachhaltiges Training ist die Basis für eine langfristige Besserung. Dabei sollten betroffene Personen regelmäßig mit entsprechenden Situationen konfrontiert werden, die Höhenangst auslösen. Sobald das Gefühl von Höhenangst eintritt, sollte dieses unbedingt so lange ertragen werden, bis es schließlich abflaut und das Gefühl von Sicherheit eintritt. Ein Sicherungsseil kann in diesen Situationen zudem ein gutes Gefühl geben.

Was tun gegen Höhenschwindel?

Empfehlungen und Tricks bei Höhenschwindel:

  • Für festen Halt sorgen: Tritt das Schwindelgefühl ein ist es wichtig den Händen und Füßen Halt zu geben und im besten Fall zu sitzen. Übungen für das Gleichgewicht werden bei Höhenschwindel besonders empfohlen.
  • Der richtige Blickwinkel: Weiters sollten die betroffenen Personen extreme Blickwinkel oder unnatürliche Kopfpositionen vermeiden und beispielweise nicht in einem Steilhang verdreht nach oben oder nach unten blicken.
  • Sicherheit durch ein Seil: Eine weitere Möglichkeit um für ein gutes Gefühl zu sorgen ist es, ein Seil als Sicherung zu verwenden.
  • Punkte fixieren: Beim Blick nach unten ist es wichtig, klare Objekte anzuvisieren und gleichzeitig Punkte im seitlichen Blickfeld zu fixieren. Weiters sollte man sich nicht auf vorbeiziehende Wolken konzentrieren, diese können für ein verstärktes Schwindelgefühl sorgen.
  • Kondition: Erschöpfung und Müdigkeit tragen zum Gefühl von Höhenschwindel bei. Besonders wichtig ist es daher für die nötige Grundkondition zu sorgen. Suchen Sie gezielt Wanderungen aus, die Sie auch garantiert und genussvoll bewältigen können.

Bitte beachten Sie, dass diese Tipps und Methoden reine Empfehlungen sind und keinen ärztlichen Rat ersetzen können. Bitte suchen Sie im Falle unbedingt einen medizinischen oder psychologischen Rat auf.

Wanderer am Bergpfad entlang des Lechweg

Wanderurlaub und Bergfreuden für alle Zielgruppen

Für uns bei Eurohike ist es maßgeblich, Wanderreisen in Europa für alle Anspruchsgruppen und Energielevels zu schnüren. Schließlich spielen die Komponenten der individuellen Ausdauer, Energie und Tourenführung eine grundlegende Rolle auf einer gelungenen Wanderung. So bieten wir sowohl herrliche und entspannte Genusswanderungen auf einfachen Wanderwegen, Bergwanderungen für die etwas bewegungshungrigeren Aktivurlauber und anspruchsvolle Trekking-Touren für erfahrene Bergfreunde an. Mit dieser Auswahl ist sichergestellt, dass auch garantiert für jede Zielgruppe das perfekte Aktivurlaubserlebnis dabei ist. Sollten Sie bei der Auswahl Ihrer Reise unsicher sein, ob die Routenführung auch individuell für Sie zu bewältigen ist, zögern Sie bitte nicht unsere Reisespezialisten zu kontaktieren – mit jeder Menge langjähriger Erfahrung und Know-how können wir Sie in diesem so wichtigen Punkt gerne beraten und Ihren perfekten Wanderurlaub organisieren. Nun stellen wir Ihnen ein paar unserer ausgewählten Wanderreisen vor – vom genussvollen Wanderurlaub bis zum Trekking-Abenteuer.

Vom Genusswandern bis zum Trekking-Erlebnis

Steiniger Wanderweg mit Blick auf den Mont Blanc

So vielfältig und facettenreich können Wanderreisen mit Eurohike sein. Tauchen Sie ein in ein besonders genussvolles Aktiverlebnis auf unserer Wanderreise Genusswandern im Salzkammergut, 8 Tage. Ganz klar, hier steht eine besonders entspannte, aktive Auszeit und jede Menge Genussmomente der schönen Regionen im Salzkammergut im Vordergrund. Aufgrund der besonderes guten Wegführungen können wir diese Wanderreise auch für Familien oder als Wanderurlaub mit Hund empfehlen. Ein etwas anspruchsvolleres, aber garantiert unvergessliches Erlebnis, verspricht unsere mediterrane Wanderreise von Meran zum Gardasee, 8 Tage, die der Anspruchsgruppe Bergwanderung zugeordnet ist. Sie marschieren auf guten Wander- und Waalwegen, sowie teilweise auf Wandersteigen. Für die längeren Anstiege wird eine gute Basiskondition empfohlen. Für alle begnadeten Bergfreunde sind unsere Trekkingreisen mit Sicherheit die ideale Form der Auszeit. Ob auf unserer grenzüberschreitenden Alpenüberquerung, 7 Tage von Oberstdorf nach Meran oder der unvergesslichen Trekking-Wanderreise Tour du Mont Blanc, 12 Tage am berühmten „weißen Berg“ in der Schweiz – hier ist das Gefühl endloser Freiheit und Bewegung garantiert.

  • Alle Wanderreisen finden Sie unter unserer Reisesuche.