Zum Inhalt

5 Tipps für mehr Hygge im Leben

Wie Sie für mehr Glück, Geborgenheit und Gemütlichkeit sorgen


Achtsamkeit beim Wandern in der Natur

Haben Sie schon einmal von Hygge gehört? In den vergangenen Jahren wird dieser Begriff immer wieder in Verbindung mit Glück, Gemütlichkeit, Zufriedenheit und mehr Geborgenheit im Leben gebracht. Genau die Dinge, die wir uns im Alltag wünschen. Etwas mehr Zeit – ganz bewusst und ohne Ablenkung – mit der Familie oder mit Freunden genießen. Ein harmonisches Zuhause zu haben und ein Leben zu führen, dass einfach glücklich macht. Das klingt doch alles wunderbar und ganz einfach, oder? Doch an manchen Tagen kommt einem die Alltagshektik zuvor, und so hyggelig wie man es sich wünscht, ist es dann vielleicht gar nicht.

Besonders jetzt in der entschleunigten Jahreszeit möchten wir Ihnen ein paar wohlige Hygge-Momente nach Hause bringen. Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp für mehr Hygge im Leben dabei, der genau Ihnen mehr Entspannung und Glück bringt? Unsere fünf Tipps, die garantiert für mehr Lebensqualität und kleine Glücksmomente im Alltag sorgen, verraten wir Ihnen jetzt.

Achtsamkeit beim Wandern in der Natur

Hygge – was ist das?

Seinen Ursprung hat „Hygge“ in den skandinavischen Ländern, was nicht verwunderlich ist. So liegen laut dem „World Happiness Report“ die Länder NorwegenSchwedenFinnland und Dänemark unter den Top 10 der glücklichsten Länder der Welt. Für den Begriff „Hygge“ gibt es keine eindeutige Übersetzung. Dennoch bringt man mit diesem Wort zahlreiche positive Begriffe in Verbindung, wie beispielsweise: Gemütlichkeit, Sicherheit, Geborgenheit, Zufriedenheit, Lebensqualität, Behaglichkeit und Glück. Gefühle, nach denen wir uns das ganze Jahr und insbesondere in der kalten Jahreszeit sehnen. 

Ob beim Wandern im Norden, auf einer individuellen Radreise, während einem Tag am See, bei einem gemeinsamen Familienessen oder ganz gemütlich zu Hause – all das kann Hygge für Sie sein. Wichtig ist es, den Moment ganz bewusst zu genießen und die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Und genau das kann man lernen, denn die Voraussetzungen für Hygge hat jeder von uns. Unsere Tipps und konkrete Beispiele für mehr Hygge im Leben sollen dabei helfen, für den ein oder anderen Glücksmoment zu sorgen.

Tipps für mehr Hygge im Leben

1.) Lichtquellen, Frischluft & Natur

Licht, ganz egal in welcher Form, ist gut für einen gesunden Körper und gefestigten Geist. Mit ein paar Kerzen kann man das eigene zu Hause gleich viel heimeliger, oder besser gesagt hyggeliger, gestalten. Ob bei Kerzenschein, einem wohligen Kaminfeuer oder einem Lagerfeuer – diese Lichtquellen sorgen für Hygge. Noch besser ist es, das Tageslicht bei einem Spaziergang aufzunehmen. Dabei ist es egal ob man allein, beim Wandern mit Hund, beim Wandern mit der Familie oder mit Freunden unterwegs ist. Hauptsache Bewegung und Frischluft in der Natur!

Kerzenlicht für mehr Hygge

2.) Gemütlichkeit für zu Hause

Jetzt wird es richtig gemütlich! Das zu Hause ist nicht nur Wohnort, vielmehr sind unsere eigenen vier Wände ein Rückzugsort, der uns jederzeit die Möglichkeit geben soll, zu entspannen und zu entschleunigen. Mit wenigen Ergänzungen sorgt man rasch für mehr Gemütlichkeit: weiche Polster und Decken, ein schöner Teppich, stimmige Bilder, Pflanzen, Duftlampen und eine gemütliche Couch. Und natürlich gilt das gleiche für die Bekleidung daheim. Tragen Sie zu Hause wonach Ihnen ist und das, worin Sie sich am wohlsten fühlen!

Entspannung zu Hause und Hygge erleben

3.) Bewusstsein & Achtsamkeit

Ganz bewusst im Hier und Jetzt zu sein, sich auf den Moment zu fokussieren und von allen weiteren Gedanken loszulassen. Genau das ist ein zentrales Element für Hygge. Achtsamkeit spielt dabei eine wesentliche Rolle, die von vielen Gläubigen auf der ganzen Welt auf verschiedenen Weisen wie beispielsweise der Meditation praktiziert wird. Probieren Sie es aus und nehmen Sie sich Zeit, um endlich das Buch zu lesen, das schon so lange auf Ihrem Nachtkästchen liegt, einen Film anzusehen, ein Bild zu malen, einen Kuchen zu backen, einen gute Tasse Tee zu genießen oder ein Konzert zu besuchen. Sie werden spüren, wie gut diese bewusste Zeit tut.

Tee zur Entspannung für mehr Hygge

4.) Dankbarkeit & Bescheidenheit

Im Alltag ist es nicht immer einfach, sich den guten Dingen im Leben bewusst zu sein und Dankbarkeit zu fühlen. Tatsächlich ist genau das besonders essenziell im alltäglichen Leben der Menschen in den nördlichen Ländern. Weniger ist mehr, denn Bescheidenheit macht glücklich! Sei es ein nettes Kompliment eines Arbeitskollegen, ein Kinderlachen, ein herrlicher Kaffee oder ein wundervoller Moment der Ruhe – die Freude an den kleinen Dingen im Leben sorgt für jede Menge Glück, Geborgenheit und Wohlbefinden!

Zeit mit der Familie für mehr Hygge

5.) Gutes Essen & soziales Umfeld

Was gibt es Besseres als richtig gut zu essen. Auch das ist Teil von Hygge. Ob ein gemütliches Abendessen mit Freunden, eine Geburtstagsfeier mit der Familie oder das gemeinsame Kuchenbacken mit den Liebsten – nichts ist schöner, als den Genuss gemeinsam mit Freunden oder der Familie zu teilen. Wichtig ist dabei, diese Mahlzeit vollkommen zu genießen, ganz bewusst, ohne Reue oder schlechtem Gewissen. Schließlich haben Sie es sich verdient und zugleich für noch mehr Hygge im Leben gesorgt!

Hygge-Feeling beim Kochen und Backen mit der Familie

Unser Fazit

Mehr Hygge, also Gemütlichkeit, Glück, Zufriedenheit und Lebensqualität soll es sein. Da darf man sich von den Menschen in Norwegen, Schweden, Finnland oder Dänemark schon ein paar praktische Tipps abschauen. Wir finden, diese Glücksformel ist einfach umsetzbar und absolut alltagstauglich. Und wer diesen Lebensstil direkt bei den Profis praktizieren möchte, kann das auf unserer Wanderreise Jotunheimen Nationalpark, 8 Tage oder der Wanderreise Österlenleden, 8 Tage wunderbar erleben.

Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.