Sicher am Berg! So lesen Sie das Bergwetter richtig

Berg mit Hut – Das Wetter wird gut! So deuten Sie das Wetter im Gebirge richtig.

Planen Sie eine Wandertour in den Bergen? Dann sollten Sie unbedingt auf den Wetterbericht achten. Denn für die größte Gefahr im Gebirge sorgen Gewitter und unvorhersehbare Kaltfronten. Um diese brenzlichen Situationen erst gar nicht aufkommen zu lassen, zeigen wir Ihnen wie Sie das Wetter richtig lesen und sich vor einem Gewitter in den Bergen schützen.

Die Zeichen der Natur erkennen

„Trägt der Dachstein einen Hut, wird das Wetter wieder gut. Trägt der Dachstein einen Sabel, wird das Wetter miserabel.“ Kein Scherz! Diese Wetterregel gilt für unzählige Hausberge in den Alpen. Ein Wolkenhut ist demnach in der Regel ein Garant für eine gutmütige und stabile Wetterlage ohne Regen oder Gewitter. Generell ist ein Blick in den Himmel keine schlechte Idee – auch kleine Veränderungen können bereits Aufschluss über das Wetter geben. So zeigen Ambosswolken, die sich sehr hoch auftürmen und an deren Spitze verbreitern, sowie auseinander gezogene Federwolken eine Schlechtwetterfront an.

Haben Sie einen Höhenmesser dabei? Dann sollten Sie vor dem Schlafgehen einen Blick darauf werfen. Steigt die Anzeige bis in den Morgenstunden deutlich an (um zirka 30 Höhenmeter), ist der Luftdruck gefallen und es ist in der Regel mit einer Kaltfront und schlechtem Wetter zu rechnen. Seien Sie gewarnt!

Immer informiert – Wettervorhersage einholen

Generell gilt, informieren Sie sich und planen Sie ihre Tour nie ohne einen Blick auf die Wetterkarte. Wetter-Apps helfen Ihnen das aktuelle Wetter im Blick zu behalten. Die Wetter-App „bergfex“ bietet beispielweise Prognosen für den gesamten Alpenraum – von Slowenien über Österreich, Deutschland und die Schweiz bis hin nach Italien.

Darüber hinaus können wir insbesondere für Südtirol die App „Wetter Südtirol“ empfehlen. Exakte Angaben für die sieben Südtiroler Bezirke inklusive Niederschlagsradar und Informationen zu den Blitzaktivitäten sorgen für eine sichere Wanderung.

Deutschsprachige Wetterdienste im Alpenraum:

  • Der deutsche Alpenverein (DAV) informiert Sie täglich über das aktuelle Bergwetter in den Alpen. Wählen Sie einfach die bestimmte Region aus und sehen Sie sich die Kurzzeit- oder Langzeitprognose an. Täglich um 16:00 Uhr wird ein neuer Wetterbericht veröffentlicht.
  • Die österreichische Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) liefert auch dem DAV seine Daten. Verlässliche Informationen sind garantiert. Auch hier gibt es täglich um 16:00 Uhr die neusten Infos zum Wetter im Alpenraum.
  • Über das Bergwetter in der Schweiz informieren Sie sich am besten auf der MeteoSchweiz-Website. Hier gibt es alle Details inklusive Regenradar– von Graubünden bis zum Jura.

Tipp: In vielen Hütten hängt der aktuelle Wetterbericht aus. Im Zweifelsfall können Sie auch den Hüttenwirt fragen.

Gewitter am Berg – was nun?

Geraten Sie trotz genauer Touren-Planung in ein Gewitter, gibt es folgende Punkte zu beachten: Suchen Sie eine möglichst freie Fläche, wie etwa eine Almwiese oder ein Feld, und setzen Sie sich auf eine isolierende Unterlage (Rucksack oder Kletterseil). Gehen Sie in die Hocke, ziehen Sie die Beine an und warten Sie das Gewitter ab! Im Idealfall suchen Sie eine Schutzhütte auf.

Weitere Tipps:

  • Meiden Sie exponierte Stellen wie Gipfel und Grate.
  • Sie sind am Klettersteig unterwegs? Machen Sie sich sofort auf zur nächstmöglichen Ausstiegstelle und entfernen Sie sich vom Stahlseil.
  • Auf gar keinen Fall sollten Sie sich unter einem Baum verstecken. Hier herrscht höchste Einschlaggefahr.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.

Leichter Regen oder eine überraschende Kaltfront? – Seien Sie gerüstet und investieren Sie in eine ordentliche Ausrüstung. Wasserdichte Schuhe mit einer rutschfesten Sohle sind dabei das A und O. Aber auch eine wasserabweisende und atmungsaktive Regenjacke gehören zur Pflichtausrüstung bei einer Wanderung. Sie planen eine Tour im Hochgebirge? Vergessen Sie nicht auf warme Kleidung, Mütze, Schal und Handschuhe – auch im Hochsommer.

 

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!

2019
Perfekt markierte Wanderwege im Trekkingparadies Gosaukamm
Tourencharakter
Trekking
(6)
Österreich

Dachstein Höhenrundweg

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Hoch oben auf knapp 3.000 Metern Seehöhe ragt die „Majestät“ unter den Bergen empor: der Dachstein. Der imposante doppelgipflige Gletscher trennt die österreichischen Bundesländer Steiermark, Salzburg und Oberösterreich und ist dank seiner prachtvollen Schönheit ein beliebtes Trekkinggebiet. Der Dachstein Höhenrundwanderweg glänzt durch abgeschiedene Täler, Almen und Hochflächen, die mit ihrer Einsamkeit und Stille jedes Wanderherz höherschlagen lassen. Details zum Wanderurlaub in der Dachstein-Region Bergerfahrene Wanderer werden am Dachstein Höhenrundweg nicht enttäuscht. Die achttägige Trekking-Tour rund um den Dachstein bietet einen faszinierenden Ausblick auf die Alpen und das Salzkammergut. Darüber hinaus birgt sie wahre Schätze: darunter die 2.458 Meter hohe Bischofsmütze, die ihren Namen der charakteristischen Form eines doppelten Gipfels verdankt. Oder der Soleweg, der längs der historischen Salz-Pipeline bis zum Hallstätter Salzbergwerk führt. Im steirischen Dachsteinplateau säumen duftende Latschen- und Zirbenbäume den Weg zum Stoderzinken. Auf der Brünnerhütte angekommen, verkosten Sie anschließend den einen oder anderen Zirbenschnaps. Freuen Sie sich auf eine anspruchsvolle Höhenwandertour für Bergfexe rund um das Kalkgestein. Die Highlights des Dachstein Höhenrundwegs auf einen Blick: Faszinierende Morgenstimmungen: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Erleben Sie die beeindruckende Morgenröte hautnah und werden Sie Zeuge, wenn sich die Nebelschwaden lichten. Felsige Zacken und faszinierende Aussichten: Wandern Sie durch mehrere Klimaregionen! Die kantigen, rötlichen Südwände des Dachsteinkalks in angenehmer Wanderluft erklimmen und kühle Temperaturen in der Gletscher-Region erfahren: Am Dachstein ist beides möglich. Schifffahrt am Hallstätter See: Den UNESCO-Weltkulturerbe-Ort Hallstatt besuchen Sie mit dem Schiff. Dort trifft Kultur auf Natur und Historie. Wissenswertes zum Dachstein Höhenrundweg Gestartet wird die achttägige Wandertour rund um den Dachstein mit der eigenen Anreise in die Ramsau. In den nächsten Tagen genießen Sie die Morgenstimmung am Gosaukamm, die weite Fernsicht auf das Dreiländereck – und die Köstlichkeiten, die Ihnen in den unzähligen Almhütten serviert werden. Jede Tagestour überzeugt mit Abwechslung, ist etwa 17 Kilometer lang und dauert rund sechs Stunden. Bitte beachten Sie: Der anspruchsvolle Höhenwanderweg bietet zahlreiche Aussichts-Highlights, er erfordert allerdings Trittsicherheit und gute Kondition!
Details anzeigen
2019
Wanderer mit Panoramablick auf Loch Lomond
Tourencharakter
Bergwandern
Großbritannien

West Highland Way

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Erleben Sie typisch schottisches Flair, wie Sie es vielleicht aus Filmen kennen, am West Highland Way: spektakuläre Lochs, imposante Berge, sehenswerte Naturreservate und Whiskey-Brennereien, gepaart mit dem Kontrast aus rauschenden Flüssen und verträumten Dörfern. Innehalten und die atemberaubende Panoramaaussicht genießen, das zahlt sich am West Highland Way ganz besonders aus. Details zur Wanderung über die West Highlands Auf der Wanderreise erwarten Sie einzigartige Eindrücke der schottischen Naturlandschaft. Es geht durch alte Grafschaften wie Lennox und auf Aussichtsplätze wie den Conic Hill. Whiskeykenner werden sich in die edlen Tropfen der Glengoyne Distillery verlieben. Lassen Sie sich von der bildschönen Landschaft von Loch Lomond, Loch Tulla und der des Rannoch Moors verzaubern. Am höchsten Punkt des Wanderweges, dem „Devils Staircase“, genießen Sie einen unbeschreiblich fesselnden Ausblick. Highlights am West Highland Way Trossachs National Park: Idyllisch wie kaum ein anderer Ort in Schottland. Im Naturreservat kann die Tier- und Pflanzenwelt noch ungestört leben. Atemberaubend, sich inmitten dieser Landschaft wiederzufinden. Ben Nevis: Erblicken Sie Großbritanniens höchsten Berg, Ben Nevis, auf Ihrem Weg in das charmante Städtchen Kinlochleven. Sein Gipfel ragt 1.345 Meter in den Himmel. Fort William: Der Weg zum Ziel Ihrer Wanderwoche in Fort William ist gesäumt von Nadelwäldern und märchenhaften Mooren. Auf diesem Pfad fühlt man sich wie in einer Fantasiewelt. Wissenswertes zur Tour über die West Highlands Erholen Sie sich in den sieben Nächten auf Ihrer Reise in gemütlichen Hotels. Der Frühstückservice ist dabei inkludiert. Obwohl der Fernwanderweg der West Highlands so bekannt ist, werden Sie bei dieser Tour stets einsame Wege beschreiten. Sie sind sozusagen alleine in der hinreißenden Naturlandschaft. Eines sollten Teilnehmer der Wanderung über den West Highland Way allerdings beachten: Diese Tour ist speziell für Bergwanderer konzipiert, daher sind gute Kondition und Trittsicherheit ein Muss. Die Tagestouren dauern etwa zwischen drei und sieben Stunden.
Details anzeigen
Wanderrast bei den traditionellen Häusern von Santana
Tourencharakter
Bergwandern
(21)
Portugal

Rund um Madeira

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Nebelwälder, dunkles Lavagestein und sonnendurchflutete Bananenplantagen. Klingt nach unterschiedlichen Urlaubsgebieten? Nein! Die Insel Madeira, unweit von Lissabon im Atlantik, bietet ein buntes Allerlei für Botaniker, Wanderfreunde oder Genussliebhaber. An acht Tagen erkunden Sie von Porto da Cruz bis in die Hauptstadt Funchal die vielseitige Insel. Sie wandern durch die Hochebene Paul da Serra, suchen Schatten in den Lorbeerwäldern und nehmen ein entspannendes Bad im schwarzen Lavagestein. Details zum Wanderurlaub auf Madeira Die Rundwanderreise in Madeira startet im kleinen Fischerdorf Porto da Cruz am schwarzen Sandstrand. Verkosten Sie dort unbedingt einen „Poncha“, ein Getränk aus Honig, Orangensaft und Zuckerrohrschnaps. Die täglichen Routen verlaufen auf abwechslungsreichen Wanderwegen, die allerdings teils schmale Pfade sein können. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind an manchen Stellen erforderlich. Durch dieses botanische Paradies Madeira wandern Sie durchschnittlich fünf Stunden pro Tag. Die Highlights der Wanderreise auf Madeira: Atemberaubende Küstenblicke: Die eindrucksvolle Nordküste über den Sattel von Boca do Risco führt über einen alten Versorgungsweg. Genießen Sie den Blick von den spektakulären Terrassen nach Porto da Cruz. Exotische Blumenpracht: Schattige Lorbeerwälder, die Teile des UNESCO Weltkulturerbes sind, säumen Ihre Strecke. Meeresschwimmbecken aus Lavagestein: Die schönsten Badeplätze finden Sie in Funchal und Porto Moniz. Tipp für Schnorchler und Taucher: Der Golfstrom beherbergt eine tropische Artenvielfalt an! Also Taucherbrille nicht vergessen! Quirlige Hauptstadt Funchal: Die Stadt lockt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die Kathedrale Sé und die Markthalle sind definitiv einen Besuch wert. Wissenswertes zum Wandern auf Madeira Wandern auf Madeira heißt Mehrzweckkleidung einpacken. Im Norden, umgeben von kargen Bergen und feuchten Hochebenen, ist es kühl. Der sonnige Süden besticht durch Blumen, Eukalyptusbäume und facettenreiche Kultur. Die Insel mit 235.000 Einwohnern lässt viel Spielraum für romantische und idyllische Künstenwanderungen. Eines der schönsten Dörfer Madeiras ist „Prazeres“. Hier erleben Sie das ursprüngliche Leben der Inselbewohner. Etwas Außergewöhnliches zum krönenden Abschluss? Schnappen Sie sich einen Korbschlitten und los geht die rasante Fahrt. Gestartet wird oberhalb von Funchal in Monte. Sie möchten dem kalten Winter entfliehen? Kein Problem. Das Eurohike-Team hat dafür eine Lösung: Die Bergwanderreise rund um Madeira ist ganzjährig buchbar! Zögern Sie nicht und lassen Sie sich beraten für ihr ganz persönliches Wandererlebnis!
Details anzeigen
2019
Atemberaubender Bergblick vom Knottnkino Möltens
Wanderrast mit Blick auf die Steinernen Mandln Möltens
Entspanntes Flanieren durch die lebhaften Gassen Bozens
Panoramablick auf Meran
Wandergenuss durch die blühenden Obstgärten Südtirols
Bunter Markt in den Gassen Bozens
Genuss und Kultur Merans vereinen sich beim Kurhaus an der Passer
Genusswanderer entlang der Weinberge nach Nals
Alte Burgen und grüne Weinberge auf der Südlichen Weinstraße
Wandern ohne Gepäck durch die Weingärten der südlichen Weinstraße
Tourencharakter
Wandern
(16)
Italien

Südtiroler Wein- & Almenweg

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Was will man mehr: romantische Dörfer, Blick auf geschichtsträchtige Burgen und Schlösser, eine von blühenden Weinreben und duftenden Apfelbäumen gesäumte Landschaft. Und als Tüpfelchen auf dem i noch ausgezeichnete Südtiroler Spezialitäten mit edlen Tropfen genießen. Schlendern Sie durch verwinkelte Laubengassen, und schnuppern Sie Stadtluft am lichtdurchfluteten Hochplateau Mölten. Das ist Südtirol, wie Sie es schon immer erleben wollten … Details zum Südtiroler Wein- & Almenweg Beginnen Sie Ihre Wanderreise in der Kurstadt Meran, in die sich bereits Kaiserin Sissi verliebte. Bevor Sie in die Landeshauptstadt Bozen und zur märchenhaften Piazza Walther kommen, besuchen Sie Lana. Die charmante Marktgemeinde ist auch als Apfelmetropole bekannt. Auch eine Seilbahnfahrt nach Jenesien steht bei dieser Tour am Programm. Aus der Vogelperspektive erblicken Sie Burgen, Schlösser, den Kalterer See und die Bergmassive der Dolomiten. Richtig frei fühlen Sie sich in Mölten auf 1.100 Metern. Denn das Gefühl bei den Fernblicken auf das Etschtal ist kaum in Worte zu fassen. Sie wandern hinauf zu den Steinernen Mandln, von wo aus Sie den alpinen Rosengarten sehen. Highlights des Südtiroler Wein- & Almenweges: Kurort Meran: Die Thermenstadt und die idyllische alte Stadt Bozen stimmen Sie auf typisches italienisches Flair ein. Südtiroler Weinstraße: Nehmen Sie sich Zeit zum Genießen. Denn so edle Tropfen wie auf diesem Weg bekommen Sie nicht alle Tage. Cin cin! Romantische Ausblicke: Der Rosengarten (eine Berggruppe), das Etschtal und der Kalterer See lassen Wanderer dahinschmelzen. Denn die Italiener und ihre Landschaften haben besonders viel Charme. Knottnkino: ein einzigartiger Aussichtspunkt auf das Etschtal und das Meraner Becken auf Ihrem Weg von Mölten nach Meran. Lassen Sie das atemberaubende Panorama der Bergwelt in den Kinosesseln auf sich wirken. Wissenswertes zum Südtiroler Wein- & Almenweg Alle Routen dieser Tour führen über gute Wanderwege. Das sind meist Waldwege, Forststraßen oder asphaltierte Strecken. Sie legen täglich zwischen 11 und 19 Kilometer zu Fuß zurück. Wenn Sie eine gewisse Grundkondition mitbringen, wird diese Wanderreise garantiert ein Genuss. Als Belohnung warten Panoramablicke, kulinarische Köstlichkeiten und frische Almenluft.  Gehen Sie mit Eurohike auf eine gepäcklose Sieben-Tages-Reise in Südtirol! Jetzt gleich buchen – da kommt Vorfreude auf!
Details anzeigen
2019
Einsame Wanderwege durch die Almlandschaften im Salzkammergut
Tourencharakter
Wandern
(4)
Österreich

Almwandern im Salzkammergut

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Sie sind Mehlspeisliebhaber? Und Panoramafan? Dann ist das Almwandern im Salzkammergut definitiv die richtige Wanderreise für Sie! Genießen Sie auf den zahlreichen Almhütten, die die Wanderroute säumen, typische Gerichte: Apfelstrudel, Pofesen, Kaiserschmarrn oder Germknödel in Vanillesoße. Ach, was will das Wanderherz mehr? Für Leckermäuler ein wahrhaftes Urlaubsparadies! Und zudem völlig verdient! Denn wann schmeckt es besser als nach einer Wanderung über die Almlandschaften mit Blicken aufs Tote Gebirge und die Hohen Tauern? Details zur Almwanderung im Salzkammergut Genusswanderer, Tierliebhaber und Familien sind beim Almwandern im Salzkammergut genau richtig. Auf der achttägigen Tour durch die Almen säumen saftig-grüne Weiden den Weg. Sie sind Heimat für Kühe, Schafe und Pferde, die sich übrigens auch sehr schön auf dem Erinnerungs-Schnappschuss machen. Unendliche Hochweiden, einsame Wanderpfaden und rauschende Bäche erwarten Sie. Und die Almhütten sind bestens bewirtschaftet. Unbedingt probieren müssen Sie die berühmten Pofesen auf der Moosangerl- oder der Gruberalm! Einen atemberaubenden Ausblick genießen Sie am Panoramaweg zur Illingeralm und Königsbachalm sowie zum Waldgebiet des Nöckelberges. Highlights der Almwanderung im Salzkammergut: Mit der Seilbahn zum Zwölferhorn: Vom Mozart-Dorf St. Gilgen aus schweben Sie mit der Seilbahn zum Zwölferhorn hinauf. Ein unvergesslicher Ausblick auf die Gletscherregion ist garantiert! Naturdenkmal Zinkenbachklamm: Romantische Wege führen Sie vorbei an bunten Wiesen, moosigen Wäldern und tiefen Schluchten entlang des Zinkenbaches. Besichtigung der Käserei: Wollten Sie schon immer wissen, wie Käse entsteht? Die Sennerin der Labenberghütte zeigt es Ihnen! Wissenswertes zum Almwandern im Salzkammergut Schon die Anreise von Salzburg nach St. Wolfgang gleicht einer Bilderbuchvorlage. Seien es die unendlich weit wirkenden schneebedeckten Gletschergipfel der umliegenden Berge, oder die glitzernden Seen mit Trinkwasserqualität – der Start Ihrer achttägigen Wandertour könnte nicht malerischer sein. Dabei wandern Sie auf guten Wanderwegen ohne besondere technische Anforderungen und ohne allzu große Höhenunterschiede. Pro Tagestour sollten Sie circa fünf Stunden einplanen. Tipp: Die Almwanderung kann auch als Familienreise gebucht werden! Interessiert? Dann gleich auf eurohike.at klicken und Ihre perfekte Wanderreise buchen! Sie haben Fragen zum Almwandern im Salzkammergut? Das erfahrene Eurohike-Team gibt Ihnen gerne alle Antworten und hat darüber hinaus noch ein paar Hilfestellungen für Sie.
Details anzeigen
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!