Zum Inhalt
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Blick auf die Stadt Motovun, die auf einem steilen, isolierten Hügel über dem Tal der Mirna liegt

Istrien

Die sonnige Halbinsel im Mittelmeer

8 Tage / 7 Nächte
Wandern
Blick auf die Stadt Motovun, die auf einem steilen, isolierten Hügel über dem Tal der Mirna liegt

Einst residierte Kaiserin Sisi im Schloss Miramare vor den Toren der Stadt Triest. Damals war die Hafenstadt in Friaul-Julisch Venetien für die Habsburger Dreh- und Angelpunkt für Fahrten auf hoher See. Heute ist sie für fleißige Wanderer der Ausgangspunkt für eine sonnige Wanderreise durch Istrien.

Nach wenigen Kilometern passieren Sie die Landesgrenze Richtung Slowenien und gelangen so schließlich bis nach Istrien. Die sonnige Halbinsel zieren viele Fischerdörfer, kleine Städtchen und Hügel mit versteckten mediterranen Tälern. In den Tavernen und Weinkellern des Landesinneren erleben Sie die authentische Atmosphäre und den Geschmack traditioneller Gerichte und lokaler Weine. Statten Sie der größten grünen Oase der Nordadria einen Besuch ab!

Auf alten Bahntrassen wandern Sie von Triest nach Muggia. Bereits der erste Zwischenstopp auf der Burg Strmec bietet Ihnen einen malerischen Blick auf die Halbinsel Istrien. An Tag drei verlassen Sie bereits Italien und machen sich auf den Weg nach Koper in Slowenien. Neben der Landesgrenze können Sie hier eine autofreie Altstadt mit eindrucksvollen Prachtbauten zu Gesicht bekommen. Wissen Sie eigentlich, wofür Piran bekannt ist? Für die Salzgärten von Sečovlje. Auf riesigen Flächen wird durch die natürliche Verdunstung Meersalz gewonnen. Dieses Salz schmeckt nicht wie das herkömmliche aus dem Supermarkt. Vielmehr verleiht es Ihrem Essen den gewissen Extrakick. An Tag fünf haben Sie schlussendlich das dritte Land, Kroatien, erreicht. Der kroatische Teil Istriens ist etwas hügeliger als die vorigen Streckenabschnitte. Also Wanderschuhe schnüren und den Blick über die Weinberge schweifen lassen!

  • Die Parenzana: Die ehemalige Schmalspurbahn, die von Triest über Koper, Portorož und Buje bis nach Porec führte, wurde bereits im Jahr 1935 stillgelegt. Heute können Sie auf den ehemaligen Trassen fern von Autolärm und Verkehrschaos wandern.
  • Porec und seine kulturellen Schätze: Die Stadt Porec in Istrien sollte ein fixer Punkt auf Ihrer Wanderetappe sein. Nehmen Sie sich für die Besichtigung der Stadt etwas mehr Zeit. Vor allem die Euphrasius-Basilika ist besonders sehenswert. Sie zählt außerdem zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Genusswandern mit Sonne im Gesicht – das erleben Sie auf der Halbinsel Istrien. Neben den drei Ländern Italien, Slowenien und Kroatien führen die Etappen an acht Tagen durch leicht hügeliges Land. Pro Tag müssen Sie mit zehn bis 20 Kilometern an Distanz rechnen. Aber mit einer Grundkondition sollte jede Etappe für leidenschaftliche Wanderer gut machbar sein.

Unser Tipp: Diese Wanderreise von Eurohike lässt sich prima als Folgetour an den Alpe-Adria-Trail von Cividale nach Triest planen. Falls Sie dazu noch Fragen haben, das Eurohike-Team steht Ihnen für jede Auskunft gerne zur Verfügung!

Reiseverlauf im Überblick

In Triest trifft die bewegte Historie der Region auf das wunderschöne Ambiente der Hafenstadt. Sie wandern entlang stillgelegter Bahntrassen und in malerische Fischerdörfer. Am Ende der Reise durch Istrien gelangen Sie nach Poreč.
Tag
01
Anreise nach Triest

Der heutige Wandertag führt Sie aus der Hafenstadt Triest hinaus. Nach einer kurzen Fahrt zum Ausgangspunkt der Etappe wandern Sie gemütlich entlang der alten Bahnstrecke durch die Mischwälder des Val Rosandra bis in den Weiler Pesek. Das Tal ist in vielerlei Hinsicht interessant: Neben Spuren von vorgeschichtlichen Siedlungen, findet man hier das einzige Fließgewässer der Provinz, welches das ganze Jahr Wasser führt. Darüber hinaus ist es geprägt von einer vielfältigen Pflanzenwelt.

Auf dem ersten Teilstück geht es nochmals durch das wunderschöne Val Rosandra. Sie passieren den Ort Bagnoli della Rosandra, von wo man auch das Römische Aquädukt bewundern kann. Durch kleine Dörfer wandern Sie immer weiter dem Meer entgegen, bis nach Aquilinia. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Sie schließlich nach Muggia.

Sie verlassen das Fischerdörfchen Muggia mit seiner liebevoll gepflegten Altstadt und begeben sich auf den Weg nach Ankaran. Bald schon verlassen Sie Italien und überqueren die Grenze zu Slowenien. Die Schatten spendenden Kiefernwälder geben immer wieder den Blick auf die zahlreichen Buchten und das Mittelmeer frei. Am Nachmittag bringt per Bus nach Koper. Capodistria, wie die Ortschaft auch genannt wird, erwartet Sie bereits mit all seinen Prachtbauten, lassen Sie den Tag in der autofreien Altstadt genussvoll ausklingen.

Immer am Meer entlang in das alte Fischerstädtchen Izola und dann weiter nach Piran, der Geburtsort von Giuseppe Tartini, einem berühmten italienischen Violinisten und Komponisten, das Ortszentrum ist stark von venezianischen Einflüssen geprägt. Schlendern Sie durch die Gassen mit ihren venezianischen Palästen oder genießen Sie das Flair auf der Piazza Tartini im Zentrum von Piran.

Morgens per Transfer von Piran nach Grožnjan, einem beliebten Treffpunkt für Musiker aus aller Welt. Im Sommer finden hier klassische Konzerte junger Musiker statt. Von Grožnjan wandern Sie bis nach Livade. Ihr heutiges Etappenziel Motovun thront hoch oben auf einem Hügel und ist schon von weitem sichtbar!

Der letzte Tag auf Ihrer Entdeckungsreise durch Istrien führt Sie nach Poreč. Von Motovun aus wandern Sie bis nach Vizinada, von dort geht per Shuttle in Ihr Etappenziel. Schon von weitem sehen Sie die Euphrasius-Basilika, welche von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde und unbedingt besichtigt werden sollte. Lassen Sie Ihre Wanderreise bei einem guten Glas Wein auf einem der Plätze in der Altstadt von Poreč entspannt ausklingen.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

In Triest trifft die bewegte Historie der Region auf das wunderschöne Ambiente der Hafenstadt. Sie wandern entlang stillgelegter Bahntrassen und in malerische Fischerdörfer. Am Ende der Reise durch Istrien gelangen Sie nach Poreč.
Tag
01
Anreise nach Triest

Von Triest aus bringt Sie die Fähre nach Muggia, wo die traumhafte Wanderroute an diesem Tag für Sie beginnt. Ein atemberaubender Ausblick auf die Julischen Alpen zeigt sich kurz nachdem Sie die Grenze zu Slowenien überquert haben, hier heißt es jeden Moment vollkommen genießen. Der Abstieg über den Slowenischen Alpenweg eröffnet einen Blick auf die sanfte Landschaft über den Golf von Koper, eingebettet in den Weinbergen.

Heute verlassen Sie Koper und wandern in das entzückende Fischerstädtchen Izola und weiter nach Piran & Portorož. Ihr stetiger Begleiter ist der eindrucksvolle Nationalpark Stunjan. Angekommen in Piran, dem Geburtsort des Komponisten Giuseppe Tartini, können Sie sich von den venezianischen Einflüssen verzaubern lassen. Genießen Sie das Flair auf der Piazza Tartini im Zentrum und schlendern Sie durch die kleinen Gassen.

Ihre Reise beginnt in Portorož und mit ihr verlassen Sie die malerische Küste. Sie wandern weiter über die Grenze nach Kroatien, Ihr Weg führt Sie in das Herz des Landes, nach Buje. Diese Region beheimatet 23 der bekanntesten Winzer Kroatiens, die ihre erlesenen Weinsorten auf diesem fruchtbaren Boden gedeihen lassen. Ihre Wanderung führt Sie durch Weingärten und Olivenhaine rund um die Kleinstadt.

Umgeben von grünen Feldern und Olivengärten wandern Sie nach Brtonigla. Hier treffen Sie auf die landestypische istrische Küche, mit vielen mediterranen Köstlichkeiten. Ein Besuch in der Höhle Mramornica sollte ebenfalls auf Ihrer Liste stehen.

Die Wanderroute führt Sie heute durch den Skarline Nature Park, welcher nach dem Bach Škarlina benannt ist, der ganz in der Nähe entspringt. In Kastelir entdecken Sie eine Militär-Straße, welche einst über Trst und Poreč nach Pula führte. Entlang der Strecke schmücken allerlei Mittelmeer-Pflanzen den Weg. Von Kastelir fahren Sie mit einem Transfer nach Tar.

Der letzte Tag Ihrer Wanderung durch Istrien führt Sie nach Poreč. Während Sie entlang der Küste wandern, entdecken Sie die Euphrasius-Basilika, welche von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Bei einem Glas Wein in der Altstadt können Sie Ihre Reise entspannt ausklingen und die Erlebnisse Revue passieren lassen.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Wandern

Leicht hügelig wandern Sie von Triest nach Poreč. Gewandert wird auf guten Wander-, Wald- und Wiesenwegen, sowie entlang der Küste. Für die täglichen Touren ist Grundkondition ausreichend. Die Wanderreise bietet sich auch gut als Folgetour der Wanderreise am Alpe-Adria-Trail von Cividale nach Triest an.

Preise & Termine

Kategorie A: 4****-Hotels
Kategorie B: 3***-Hotels und B&Bs

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation (DE, EN)
  • Transfers gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Optional

  • Rücktransfer von Poreč nach Triest jeden Samstag, Kosten pro Person € 45,-. Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Triest.
  • Flughafen Triest, Pula oder auch Venedig bzw. Treviso. Von dort per Bahn bzw. Bus nach Triest.
  • Parken: Öffentliche Parkplätze in Triest, ca. € 10,- bis € 25,- pro Tag. Keine Vorreservierung möglich.
  • Rückfahrt per Bus von Poreč nach Triest in ca. 2 Stunden (www.nomago.si)

Hinweise

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Sondertermine ab 5 Personen
  • Busfahrt Ankaran – Koper, ca. € 4,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen in der gewählten Kategorie
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN, IT)
  • Transfers gemäß Programm
  • 1 Fährfahrt von Triest nach Muggia
  • Navigations-App und GPS-Daten
  • Service-Hotline

Optional

  • Rücktransfer von Poreč nach Triest jeden Samstag, Kosten pro Person € 45,-. Reservierung erforderlich, zahlbar vorab.

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Triest.
  • Flughafen Triest, Pula oder auch Venedig bzw. Treviso. Von dort per Bahn bzw. Bus nach Triest.
  • Parken: Öffentliche Parkplätze in Triest, ca. € 10,- bis € 25,- pro Tag. Je nach Anreisehotel Hotelparkplatz oder -garage, zahlbar vor Ort, keine Vorreservierung möglich.
  • Rückfahrt per Bus von Poreč nach Triest in ca. 2,5 Stunden (www.nomago.si).

Hinweise

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.
Verena Winkler

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Verena Winkler
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

4,63 von 5 Sternen

8 Bewertungen
5
62%
4
38%
3
0%
2
0%
1
0%
Mehr laden

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 769,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.