Panoramablick beim Wandern nach Porec
Schloss Miramare beim Wanderurlaub in Istrien
Hafen in Istrien
(4)

Istrien

Die sonnige Halbinsel im Mittelmeer.

Ausgangspunkt dieser Wanderreise ist Triest, die ehemalige Habsburger Hafenstadt an den Ausläufern des Karsts. Zur Zeit des Römischen Reiches entwickelte sich Triest von einer relativ kleinen, unbedeutenden Stadt in eine betriebsame und reiche Hafenstadt. Nach wenigen Kilometern verlassen Sie Italien bereits wieder und wandern über Slowenien nach Istrien. Die sonnige Halbinsel im Mittelmeer wird vor allem geprägt durch malerische kleine Fischerdörfer, kleinen Städtchen auf den karstigen Hügeln, Weinbergen und mediterranen Tälern. Lassen Sie sich vom Charme der kontrastreichen Landschaften und den vielen Farben Istriens überraschen.

Wandern

Wandern
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
istrien1_seperator

Reiseverlauf

Der heutige Wandertag führt Sie aus der Hafenstadt Triest hinaus und auf der alten Bahntrasse wandern Sie durch das Val Rosandra bis Socerb. Diese kleine Stadt ist bekannt durch Burg Strmec, die einen malerischen Blick auf die Halbinsel Istrien bietet. Weiter geht es leicht abwärts nach Muggia, Ihrem heutigen Etappenziel.

ca. 5 Stunden
15 km
330 m
480 m

Schon nach wenigen Kilometern heißt es heute Abschied nehmen von Italien, da Sie bereits nach Slowenien kommen. Koper bzw. Capodistria, der einzige Seehafen Sloweniens erwartet Sie bereits. Lassen Sie den Tag in der autofreien Altstadt mit ihren Prachtbauten ausklingen.

ca. 5 bis 6 Stunden
17 km
350 m
350 m

Immer dem Meer führt Ihre Wanderung in das alte Fischerstädtchen Izola und weiter nach Piran. Piran ist der Geburtsort von Giuseppe Tartini, einem italienischen Violinisten und Komponisten, wohl die bekannteste Touristenattraktion Sloweniens. Schlendern Sie durch die Gassen mit ihren venezianischen Palästen oder genießen Sie das Flair auf der Piazza Tartini im Zentrum von Piran.

ca. 5 Stunden
16 km
230 m
230 m

Vorbei an den Salzgärten von Sečovlje, wo auf riesigen Flächen durch natürliche Verdunstung Meeressalz gewonnen wird, wandern Sie über die Grenze nach Kroatien. Weiter geht es durch den kroatischen Teil Istriens, der größten Halbinsel der Adria, in leicht hügeligem Gelände nach Buje. Lassen Sie den Blick über die Weinberge bis hin zum Meer schweifen. 

ca. 5 bis 6 Stunden
17 km
150 m
50 m

Transfer nach Grožnjan, einen Treffpunkt für Musiker aus aller Welt. Von Groznjan wandern Sie auf der alten Bahntrasse, der „Parenzana“ bis Livade. Die „Parenzana“ war eine Schmalspurbahn, die von Triest mit Koper, Portoroz und Buje bis nach Porec führte und 1935 stillgelegt wurde. Transfer nach Motovun.

ca. 6,5 Stunden
20 km
100 m
350 m

Der letzte Tag auf Entdeckungsreise in Istrien führt Sie nach Porec. Schon von weitem sehen Sie die Euphrasius-Basilika, welche von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde und unbedingt besichtigt werden sollte. Lassen Sie Ihre Wanderreise bei einem guten Glas Wein auf einem der Plätze in der Altstadt von Porec ausklingen.

ca. 3 bis 4 Stunden
13 km
180 m
180 m

Tourencharakter

Leicht hügelig wandern Sie von Triest nach Poreč. Gewandert wird auf guten Wander-, Wald- und Wiesenwegen, sowie entlang der Küste. Für die täglichen Touren ist Grundkondition ausreichend. Die Wanderreise bietet sich auch gut als Folgetour der Wanderreise am Alpe-Adria-Trail von Cividale nach Triest an.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
24.03.2018 - 14.07.2018
01.09.2018 - 29.09.2018
Samstag
Istrien 8 Tage, HR-ISWTP-08X
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
629,00
149,00

Kategorie: 3***-Hotels, teils 4****- Hotels

Saison 1
24.03.2018 - 14.07.2018
01.09.2018 - 29.09.2018
Triest
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Porec
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF 3***
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF 4****
Zusatznacht im EZ/ÜF 3***
Zusatznacht im EZ/ÜF 4****
69,00
104,00
64,00
74,00
99,00
109,00

Leistungen & Infos

  • 7 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation
  • Transfers gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Triest.
  • Flughafen Triest, Pula oder auch Venedig bzw. Treviso. Von dort per Bahn bzw. Bus nach Triest.
  • Parken: Öffentliche Parkplätze in Triest, ca. € 10,- bis 25,- pro Tag. Keine Vorreservierung möglich.
  • Rückfahrt per Bus von Porec nach Triest in ca. 2 Stunden (www.buscroatia.com).
  • Organisierter Rücktransfer von Porec nach Triest € 45,- pro Person (nur Mittwoch und Samstag). Voranmeldung erforderlich, zahlbar vorab.

Hinweise

  • Kurtaxe – soweit fällig, zahlbar vor Ort
  • Teilnehmerzahl: min. 2 Personen
  • Sondertermine ab 5 Personen
Theresa Badinger
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Wanderreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Theresa Badinger, Kundenberatung
Robi

Bewertungen

4,5 von 5 Sternen (4 Bewertungen)
5 Sterne
Julia Reich DE | 14.06.2017
Ruhiges Istrien
Schöne Wanderwege, ruhige Ecken, weg vom Touristentrubel in Kroatien.
5 Sterne
Heinz Oberlach DE | 30.05.2017
Das war eine Supertour!
Wir haben mit der Tour von Triest nach Porec einen Sechser mit Zusatzzahl im Lotto erlebt! Es stimmt einfach alles - die Unterlagen, die Streckenführung, die Hotels, die Transfers, die Menschen, das Wetter, die Landschaft, die Betreuung vor Ort, die Hilfe via Hotline und auch das ausgezeichnete Preis / Leistungsverhältnis!
Elisabeth Stadler
Elisabeth Stadler antwortete:
Lieber Herr Oberlach, herzlichen Dank für dieses tolle Feedback! Schön, dass Sie so eine tolle Zeit in Istrien verbingen konnten und mit unserer Betreuung zufrieden waren.
4 Sterne
Franziska Brüderl DE | 13.04.2017
Gelungener Urlaub
Wir freuen uns sehr, dass wir uns für die Wanderreise Istrien die sonnige Halbinsel im Mittelmeer entschieden haben. Das farbenreiche Istrien hat es uns angetan. Tolle Organisation, hilfsbereite Auskunft und gute Unterkünfte. Die Streckenführung war abwechslungsreich und auf guten Wegen.
4 Sterne
Helga Göttsche DE | 08.06.2016
Schöne Wanderreise
Hervorragende Begrüßung und Einführung durch Marco, Hotels und Lage der Hotels waren richtig gut, Markierung der Wanderwege nicht immer eindeutig, vor allem die 5. Etappe. Darüber haben wir Marco informiert.
Elisabeth Stadler
Elisabeth Stadler antwortete:
Liebe Frau Göttsche, vielen herzlichen Dank für Ihr Feedback! Für die Hinweise bezüglich der Wegbeschreibungen möchten wir uns ebenso herzlich bedanken. Gerne dürfen wir Sie informieren, dass an der Verbesserung der Markierungen und Beschreibungen bereits gearbeitet wird. Hier sollte es in Zukunft keine Probleme mehr geben! Mit sommerlichen Wandergrüßen!

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!