Silvesterwandern in sonnigen Gefilden

Ein Jahreswechsel auf Spanisch und Portugiesisch

Sie wollen sich vom Weihnachtsstress erholen und noch einmal dem Alltag entfliehen, bevor das neue Jahr so richtig beginnt? Und das bei herrlich angenehmen Temperaturen? Das gelingt ganz wunderbar im Süden Europas und auf Spaniens Inseln. In traumhafter Kulisse läuten Wanderbegeisterte hier das neue Jahr ein. Ob bei den facettenreichen Rundwanderungen auf Teneriffa, auf El Hierro oder an der Algarve: Schöner kann man der kalten Jahreszeit kaum entfliehen.

Ihr Vorsatz für 2020 lautet „Mehr Bewegung!“? Dann starten Sie am besten gleich schwungvollen Schrittes in die ersten Tage des neuen Jahres!

Sternwandern Teneriffa: Silvesterreise auf der „Insel des ewigen Frühlings“

Sieben abwechslungsreiche Rundwanderungen warten auf der Insel des ewigen Frühlings. Sei es im majestätischen Esperanzawald, im Teide Nationalpark oder im Teno-Gebirge: Die Insel Teneriffa bietet beste Voraussetzungen für einen traumhaften Wanderurlaub inmitten des Atlantiks.

Die leicht- bis mittelschweren Tagesetappen dauern jeweils zwischen zweieinhalb und vier Stunden. Somit bleibt genug Zeit, um die Schönheit der Natur zu genießen und die Kultur der Insel zu erkunden.

Tipp: Bei der Silvestergala feiern Sie in stimmungsvoller Atmosphäre in den ersten Tag des Jahres hinein! Erfahren Sie mehr über die Sternwanderung auf Teneriffa!

Das neue Jahr einläuten auf El Hierro: Ein Anfang des Jahres am „Ende der Welt“

Unberührte Natur und eine einzigartige Vegetation erwarten Sie auf El Hierro – früher auch als das „Ende der Welt“ bezeichnet. Bisher blieb die kleine Kanareninsel vom Massentourismus gänzlich verschont und bietet daher eine atemberaubende Kulisse, um abzuschalten und die Stille zu genießen.

Die dreieinhalb- bis sechsstündigen Wanderungen erfordern eine gewisse Grundkondition. Belohnt werden die Anstrengungen dafür mit spektakulären Ausblicken und außergewöhnlichen Landschaften.

Übrigens: Auf den Wanderungen werden ganze vier Vegetationszonen der Insel durchquert ... Hier geht es zur Wanderreise auf El Hierro!

Der Jahresbeginn an der Algarve: Wo Winter wanderbar wird

Bekannt ist die Algarve im Süden Portugals für zauberhafte Strände und eine beeindruckende Küste. Und auch für Wanderliebhaber bietet dieses Urlaubsidyll optimale Bedingungen. Bei angenehm lauen Temperaturen können Sie von einem malerischen Fischerdorf zum nächsten wandern. Lassen Sie sich vom Kunsthandwerk der Portugiesen begeistern, wie etwa von der Herstellung traditioneller Keramikfliesen und durchqueren Sie zahlreiche Zitrusfrucht- oder Olivenplantagen.

Die täglichen Touren dauern drei bis viereinhalb Stunden und sind mit etwas Grundkondition leicht zu bewältigen. Beste Voraussetzungen, um die Naturschönheit der Küste und die Gastfreundschaft der Portugiesen zu genießen.

Alle Details zum Wanderurlaub an der Algarve finden Sie hier.

Lanzarote: Silvester vor der Küste Westafrikas

Atemberaubende Landschaftskulissen mit schwarzen Bergen, rotem Sand und steilen Felsküsten prägen die Wanderung auf der "Feuerinsel". Neben dem Vulkangestein wird Lanzarote von der kanarischen Architektur geprägt. Der Name César Manrique hat mit seiner Malerei und Bildhauerei das Landschaftbild gezeichnet, die Wanderwege der Insel werden durch seine Kunstwerke verschönert. 

Bei den Touren sind Sie täglich zwischen zwei und drei Stunden unterwegs und die Routen sind mit etwas Grundkondition gut zu bewandern. Die vielen Weingärten laden immer wieder zu kurzen Erholungspausen ein. 

Hier gibt es mehr Informationen zur Wanderreise auf Lanzarote

Gönnen Sie sich eine Auszeit von der Kälte des Winters und freuen Sie sich auf einen facettenreichen Jahreswechsel im Süden Europas!

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!