Zum Inhalt
Zur Fußzeile

5 Dinge, die das Leben sofort leichter und gesünder machen

Tipps und Ratschläge mit sofortiger Wirkung
Die Lieblingsgipfel des Eurohike-Teams

Wer kennt sie nicht, die gut gemeinten Tipps und Ratschläge, um dieses oder jenes im Leben zu verbessern und von alten Mustern Abstand zu gewinnen? Oder die persönlichen Vorsätze, bestimmte Bereiche zu verändern, doch am Ende ist genau diese gewünschte Veränderung viel zu aufwändig, anstrengend oder sie lässt sich schlicht und einfach nicht im Alltag integrieren?

Wir finden, das Leben darf auch einmal leicht sein und haben fünf ganz einfache Tipps und Tricks überlegt, die das Leben garantiert leichter und gesünder machen und ganz einfach im Alltag umsetzbar sind. Hier kommen unsere fünf Life-Hacks zum einfachen Nachmachen!

Die Lieblingsgipfel des Eurohike-Teams

Warmes Frühstück

So wie man in den Tag startet, entfaltet sich dieser auch. Ganz gemäß diesem Motto möchten wir die ersten Minuten des neuen Lebenstages dafür reservieren, um gleich morgens etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun. Die Ernährung und Verdauung spielen dabei eine wesentliche Rolle. Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen ein lauwarmes Glas Wasser, das bringt die Verdauung und den Stoffwechsel in Schwung. Gerne auch mit dem frischen Saft einer Zitrone, das sorgt für jede Menge Vitamin C und trägt zur Stärkung der Abwehrkräfte bei. Besonders gesund ist es, bereits morgens mit einer warmen Mahlzeit zu beginnen. Das könnte beispielsweise eine Suppe sein oder ein Porridge mit frischen Früchten. Diese Mahlzeit sorgt für ein wohliges Gefühl im Bauch und hält lange satt. Hier finden Sie noch mehr Tipps und Rezeptideen, um mit Ayurveda in den Tag zu starten.

Ayurveda Chia-Bowl mit Früchten

Waldbaden für mehr Entspannung

In der Hektik des Alltags vergisst man oft, welche wundervolle Natur sich um einen herum befindet. Der schöne Wald, die grünen Wiesen und die vielen Tiere, die hier zu Hause sind. Ein wundervoller Lebensraum, der auch für uns Menschen ein Ort der Ruhe sein kann – wenn man sich ein paar Minuten dafür Zeit nimmt und die Umwelt bewusst auf einen wirken lässt. Einfach einmal in den Wald gehen und am gleichen Ort für eine Weile stehen bleiben, den Geräuschen lauschen, tief ein- und ausatmen, die Gerüche wahrnehmen und zur Ruhe kommen. Dieser Form der Entschleunigung wird auch als „Waldbaden“ bezeichnet, sozusagen ein erholsames Bad im Wald einnehmen. Klingt doch wundervoll, oder? Oder einfach einmal die Schuhe ausziehen und den Untergrund ein paar Minuten zu spüren. Hilft nicht nur unserer Wahrnehmung, sondern auch der Haltung, unserer Muskulatur und dem Tastsinn.

Wandern als Jungbrunnen

Ein wahres Wundermittel für die körperliche und geistige Gesundheit ist Wandern, die natürlichste und zugleich nachhaltigste Art der Fortbewegung. Das Wandern in der Natur wirkt entspannend, meditativ und befreiend und fördert das allgemeine Wohlbefinden. Die Muskeln werden gestärkt, die Knochen und Gelenke geschont und zugleich gekräftigt, die Durchblutung und somit das Herz-Kreislauf-System wird angeregt und der Fettstoffwechsel wird in Folge angekurbelt. Gleichzeitig werden Stresshormone abgebaut und die Konzentration verbessert. Die Zeit unter freiem Himmel hebt die Laune und das Sonnenlicht trägt zur natürlichen Produktion von Vitamin D bei, was besonders wichtig für die Gesundheit der Knochen und des Immunsystems ist. Wandern ist ein echter „Jungbrunnen“ und punktet mit einer Vielzahl gesundheitlicher Vorteile.

Waldweg mit Dachsteinblick

Gesunde Schlafroutine

So wichtig wie ein stressfreier Start in den Tag ist auch eine gesunde und gleichbleibende Schlafroutine. Idealerweise sollte man versuchen, jeden Tag zu einer relativ gleichen Uhrzeit ins Bett zu gehen und auch wieder aufzustehen. Das ist vielleicht nicht jeden Tag umsetzbar, trotzdem sollte man versuchen, die Zeiten ähnlich zu gestalten. Machen Sie das Fenster vor dem Schlafen gehen auf und lüften Sie den Raum gut durch. Auch einfach einmal früher ins Bett zu gehen und noch ein paar Seiten zu lesen, tun gut um herunter zu kommen. Ideal sind sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht. Lassen Sie das Handy, wenn möglich, in einem anderen Raum über Nacht und nehmen Sie einen klassischen Wecker. So ist sicher, dass Sie nicht wieder zum Handy greifen und die Ablenkung ist verbannt.

  • Tipp zur Verbesserung der Schlafqualität: Ein paar Tropfen Lavendelöl auf den Schläfen oder auf dem Polster sorgen für mehr Entspannung und einen erholsameren Schlaf.

Zeit für Neues

Neues zu Erlernen oder auszuprobieren, erfordert oftmals etwas Überwindung. Ist dieser Schritt aber erst geschafft, einfach einmal aus der Komfortzone herauszutreten, um etwas anderes zu versuchen, ist der AHA-Effekt danach oft riesig und das eigene Glücksgefühl wundervoll. Dabei geht es gar nicht darum, etwas besonders Schwieriges zu tun, sondern vielmehr darum, etwas umzusetzen, das man schon länger versuchen wollte. Ein Kochkurs, eine Yogastunde, ein Sport- oder Tanzkurs, einem Chor beizutreten, Eisbaden zu probieren oder eine Fremdsprache zu erlernen? Ganz egal was Ihnen im Kopf herumschwirrt, schieben Sie Ihren Wunsch nicht länger auf und probieren Sie es einfach aus.

Seien Sie ruhig neugierig und mutig und Sie werden sehen, das Gefühl nach Ihrem neuen persönlichen Abenteuer ist fantastisch!

Julia wandert auf den Hohen Göll
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.