Zum Inhalt
Zur Fußzeile
Jetzt buchen
Zur Online-Version
Blick auf das türkisblaue Meer

Zakynthos

Die paradiesische Blume des Ostens

Neue Reise
8 Tage / 7 Nächte
Wandern
Blick auf das türkisblaue Meer

Seit Jahrhunderten wird die grüne, üppige Insel Zakynthos liebevoll "Fiore de Levante" (Blume des Ostens) genannt. Die Insel hat für jeden etwas zu bieten. Mit ihrer beeindruckenden Küstenlinie mit langen Sandstränden und einer fruchtbaren Ebene im Zentrum ist sie ein ideales Wander- und Erholungsziel. Im Frühling steht alles in voller Blüte, alte Olivenhaine und endlose Weinberge werden mit einer bunten Palette von Wildblumen belebt. Im Herbst ist das Meer noch warm, und Sie können die Vielfalt der Strände in vollen Zügen genießen. In einer Woche sehen Sie alles, was die Insel zu bieten hat und folgen „kalderimia“, vergessenen Eselspfaden, durch ruhige und friedliche Gegenden. Genießen Sie die griechische Inselatmosphäre mit viel Ruhe und Entspannung.

Reiseverlauf im Überblick

Kreta als Wanderparadies: Die Überquerung der Agria Irini Schlucht ist ein spektakuläres Erlebnis, ebenso der Aufstieg zur Festung Castello Selino. Kühlen Sie sich beim Baden im Meer ab und relaxen Sie an den malerischen Stränden.

Erkunden Sie die wohl schönste Stadt Kretas mit ihrem einzigartigen Stadtbild, geprägt durch die venezianische und ottomanische Besatzungszeit.

Morgens geht es per Bus in den hübschen Küstenort Paleochora, direkt am Meer gelegen. Gönnen Sie sich ein Bad im kühlen Nass der türkisen Wellen und entspannen Sie am herrlichen Sandstrand in der Sonne. Schlendern Sie durch die bunten Gassen, eine Besichtigung der historischen Festung Castello Selino, welche hoch oben auf einem Hügel über dem Dorf thront, sollten Sie nicht verabsäumen.

Wunderbare Wanderung von der Küste hinauf bis in die Hochebene. Durch eine Schlucht gelangen Sie zur altertümlichen Stätte von Lyssos, ein Paradies für Archäologen aufgrund der griechischen und römischen Überreste. Der Ort ist nur vom Meer oder zu Fuß erreichbar, eine grüne Oase mit einer traumhaften Bucht und einem schönen Hafen. Nach einer Rast steigen Sie wieder hinauf zu einem Plateau und durchwandern die schattige Schlucht von Selinou bis zum Dorf Sougia.

Mit der Durchquerung der wilden Agia Irini Schlucht steht heute ein ganz besonderes Highlight auf Ihrem Wanderprogramm. Auf abenteuerlichen Wegen bergauf, Sie durchwandern ein üppiges Flussbett in dem duftende Oleanderbüsche und noch viele weitere Pflanzen blühen. Im Anschluss können Sie entweder per optionalem Transfer oder auf einsamen Wanderwegen nach Omalos gelangen. Das Dorf liegt auf einer Hochebene, wo Sie grasende Schafherden begrüßen, das Meer scheint heute weit entfernt.

Kurzer Transfer nach Xyloskalo, dem Beginn der berühmten Samaria Schlucht, eine der längsten Schluchten Europas. Zwischen hohen Felswänden und über kleine Holzbrücken, die Sie sicher über den gurgelnden Fluss geleiten, geht es stetig abwärts bis zum Lybischen Meer, immer begleitet von spektakulären Ausblicken und einzigartigen Eindrücken. Bei Schlechtwetter Transfer nach Sougia und dann direkt per Fähre nach Agia Roumeli, wo Sie eine traumhafte Wanderung entlang der Küste unternehmen können.

Wanderung entlang der Küste, vorbei an der historischen Stätte Agios Pavlos und der Kapelle aus dem 12. Jahrhundert. Sie erreichen Loutro, ein schönes Dorf mit weißen Häusern, ganz einsam an der Küste und spektakulär in den Berghang gebaut. Sie haben immer wieder Gelegenheit, sich im Meer zu erfrischen, vor allem das hübsche Lykos mit seinem kleinen Strand und den weißen Marmorplatten lädt zu einem ausgiebigen Bad ein. Im Anschluss mit dem Wassertaxi nach Loutro.

Heute haben Sie noch einmal den ganzen Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie die venezianische Festungsanlage und beobachten Sie das Treiben in den bunten Gassen, die Restaurants in dem hübschen Hafen servieren lokale Spezialitäten und den frischen Fang aus dem Meer. Sobald Sie möchten, nehmen Sie das Schiff nach Chora Sfakion und gelangen von dort per Bus wieder zurück nach Chania, wo Ihre Reise entspannt zu Ende geht.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Reiseverlauf im Überblick

Erfrischen Sie sich im türkisfarbenen Wasser, kosten Sie ein traditionelles Abendessen Ihrer charmanten Gastgeber und entdecken Sie den Lebensraum seltener Meeresschildkröten bei einem Bootsausflug.
Tag
01
Anreise nach Alykes

Heute beginnen Sie mit einer entspannten Wanderung in den endlosen Weinbergen. Ihr Ziel ist die malerische Kirche von Saint Nicolas, die auf einer Bergspitze thront. Von dort erstreckt sich ein atemberaubender Rundblick über die gesamte Ostseite von Zakynthos, einschließlich des charmanten traditionellen Dorfes Ano Gerakari. Hier können Sie einen Frappé, kalten griechischen Kaffee, trinken und anschließend entlang von Erntepfaden durch Olivenhaine zu Ihrer Unterkunft zurückkehren.

Ihr Weg bringt Sie heute zum Dorf Katastari auf etwa 300 Metern Höhe. Je weiter Sie aufsteigen, desto spektakulärer wird der Ausblick. Sie wandern um die Spitze des Hügels Psili Korofi herum und können die kreisenden Bussarde beobachten, bevor es wieder bergab geht. Danach gelangen Sie zu dem im 16. Jahrhundert erbauten Kloster des heiligen Ioannis Prodromou, in dem ein Mönch die Reliquien bewacht. Entlang der Salzebenen von Alati, wo die Einheimischen weiterhin Salz aus dem Meer gewinnen, schlängelt sich der Weg weiter bergab, bis Sie schließlich wieder am Strand von Alykes ankommen.

Es erwartet Sie eine wunderschöne Wanderung durch die Weinberge entlang der zentralen Ebene von Zakynthos. Sie gehen von Dorf zu Dorf vorbei an leuchtenden Kirchtürmen auf alten, vergessenen Pfaden. Nach den verschlafenen Dörfern von Kalithea, Skoulikado und Drakas erreichen Sie Agia Marina. Dieser grüne und fruchtbare Teil der Insel wird von hohen Zypressen, Walnuss- und Granatapfelbäumen, Gemüsegärten und Weinbergen dominiert. Versteckt zwischen lila Bougainvillea-Sträuchern befindet sich Ihre Unterkunft, ein renoviertes Herrenhaus im venezianischen Stil.

Ein kurzer Transfer bringt Sie in das kleine Bergdorf Loucha. Sie starten auf der Anhöhe und folgen einem alten gepflasterten Weg hinunter in den ruhigen Ort mit etwa 50 Einwohnern. Anschließend wandern Sie durch das fruchtbare Tal, das den Gemüsegarten der Insel darstellt und in dem auf jedem Feld ein Brunnen zu finden ist. In einem dichten Kiefernwald haben Sie die Möglichkeit, einen kurzen Abstecher zu dem einsamen Kloster Iparagathos zu machen. Danach folgt ein langer Abstieg aus den Bergen mit atemberaubenden Ausblicken über den Rest der Insel und dem Festland am Horizont. Die Kirche von Agia Marina ist bereits von Weitem sichtbar. Entlang der Bergflanke beenden Sie die Wanderung schließlich an Ihrem Hotel.

Heute gehen Sie Richtung Süden entlang der Flanken des großen Berges Megalo Vouno. Der erste Stopp dieser ausgedehnten Wanderung ist das verlassene Dorf Old Lagadakia, in dem die Zeit seit dem großen Erdbeben von 1953 stehen geblieben zu sein scheint. Die einzigen Zeugen sind die verbliebenen Ruinen, die Sie bestaunen können. Weiter leitet der Weg durch stille Pinienwälder, in denen wilde Erdbeersträucher wachsen. Auf halber Strecke gelangen Sie in den Ort Lithakia, wo Sie in einer der lokalen Tavernen eine Pause einlegen können. Um Ihr heutiges Ziel zu erreichen, folgen Sie einem schmalen Pfad zu dem geschützten Sumpfgebiet Limni Keri. o.

Die letzte Wanderung führt Sie vom Tal Limni Keri in das Bergdorf Keri. Über das Kap Marathia strömt der Weg mit dem Duft von wildem Salbei, Anis, Oregano und Thymian. In Keri angekommen, bietet das örtliche Café eine willkommene Gelegenheit für ein Mittagessen. Auf dem weiteren Weg passieren Sie die alte Kirche Panagia Keriotissa mit ihrem majestätischen Glockenturm. Der lebhaft blühende Pfad endet abrupt mit dramatischen Kalksteinklippen, die sich 200 Meter über das Meer erheben. Mit atemberaubenden Ausblicken über Limni Keri wandern Sie abwärts zu Ihrer Unterkunft.

Tag
08
Abreise oder Verlängerung

Tourencharakter

Wandern

Obwohl die täglichen Entfernungen moderat sind, ist das Gelände hügelig und erfordert eine gute körperliche Kondition. Teilweise können Sie zwischen verschiedenen Rundwanderungen wählen oder bei Bedarf einen Ruhetag einlegen.

Preise & Termine

kleine Familienbetriebe, 2**- und 3***-Kategorie

Preise pro Person in EUR

Leistungen & Infos

Alle Details zu dieser Reise

Enthalten

  • Übernachtungen wie angeführt
  • Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Transfer vom/zum Flughafen
  • Transfers gemäß Programm

  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer (DE, EN)
  • GPS-Daten
  • Service-Hotline

Anreise / Abreise

  • Flughafen Chania. Organisierter Transfer zum Starthotel und Rücktransfer zum Flughafen am Ende der Tour. Transfers im Preis inbegriffen.
  • Flughafen Heraklion und per Bus in ca. 3 Stunden nach Chania.

Hinweis

  • Kurtaxe, soweit fällig, nicht im Reisepreis enthalten
  • Gepäckmitnahme bei Busfahrt und Fährfahrt am 2. und 7. Tag in Eigenregie
  • Eintritt Agia Irini und Samaria Schlucht, ca. € 7,- pro Person
  • Bus-, Taxi- und Schifffahrten (Chania – Paleochora, Sougia – Agia Roumeli, Lykos – Loutro, Loutro – Chora Sfakion, Chora Sfakion – Chania), ca. € 45,- pro Person
  • Weitere wichtige Informationen gemäß Pauschalreisegesetz finden Sie hier!
  • Bei dieser Reise handelt es sich um eine Partnerreise.
Sarah Putz

„Ich freue mich darauf, Ihre Urlaubsträume wahr werden zu lassen.“

Sarah Putz
Reisespezialistin
Mit einem Anruf zum Urlaubsglück
Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr
Jetzt anrufen
Mit einem Klick zum Urlaubsglück
 
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Kontaktformular

Weitere Touren, die Sie interessieren könnten

ab
€ 559,–
Jetzt buchen Buchen
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.