Zum Inhalt

Stadtnaher Fernwanderweg Gotaleden

Schwedens schönste Seiten zu Fuß entdecken


Wandergenuss mit Seeblick entlang des Gotaleden

Maritimes Flair, weitläufige Naturlandschaften, herrlich-frische Luft und eine harmonische Balance zwischen ruhigen Wanderwegen und Besonderheiten in Großstadtnähe. Die entspannte Auszeit zwischen Stadt und Land wartet auf einem wundervollen Fernwanderweg in Westschweden – dem Gotaleden. Seit 2020 bietet diese naturnahe Wanderroute herrliche Momente der Ruhe, genussvolle Kaffeepausen, traumhafte Natur- und Naherholungsgebiete und ganz besonders eines – den unverkennbaren Charme Schwedens.

Was es beim Wandern am Gotaleden zu entdecken gibt, welche Naturparadiese und Genussadressen Sie nicht verpassen dürfen und welche Highlights der stadtnahe Fernwanderweg noch für Sie bereithält, verraten wir Ihnen jetzt.

Wandergenuss mit Seeblick entlang des Gotaleden

Kurzinfo & Routenführung am Gotaleden

71 Kilometer endloser Wandergenuss, stets stadtnah, aber dennoch in der wohltuenden Naturlandschaft in Westschweden unterwegs. Dieser Fernwanderweg in Nordeuropa begeistert seit 2020 zahlreiche bewegungshungrige Schweden-Fans und vereint das Beste an Genuss, Kultur und Natur des Landes. Unsere Wanderreise Gotaleden führt Sie in fünf Tagen und drei traumhaften Wanderetappen von der schwedischen Hafenstadt Göteborg ins das geschichtsträchtige Dorf Jonsered, nach Lerum, Tollered und schließlich nach Alingsås, das finale Etappenziel dieser Wanderreise und die Metropole der schwedischen Kaffeepause, die auch als Fika bezeichnet wird. Diese Wandertour ist unserem Wanderlevel ‚Wandern‘ zugeteilt und verläuft auf gut ausgebauten Wanderwegen, auf Forststraßen, sowie Wiesenpfaden. Die tägliche Gehzeit beläuft sich auf fünf bis maximal sieben Stunden und bietet die ideale Wanderauszeit in Nordeuropa. Gekennzeichnet ist der Gotaleden mit blauen Metallschildern in der Stadt bzw. einem Band oder kleineren Tafeln in den Waldgebieten.

  • Unser Reisetipp: Besonders in den Monaten von Mai bis September ist Schweden das perfekte Reiseziel für die aktive Zeit im Freien. Wenn die Temperaturen in Zentraleuropa die 30 Grad Marke übersteigen, dürfen Sie sich in Schweden auf herrliches Wanderwetter mit rund 20 Grad freuen.
Wandermarkierungen am Gotaleden

Kunst- und Kultur im Wanderurlaub in Westschweden

Die Routenführung am Gotaleden führt nicht nur durch malerische Naturlandschaften, sondern auch stets nahe an Orten und Städten entlang, weshalb Sie auf dieser abwechslungsreichen Wandertour auch jede Menge kulturelle Sehenswürdigkeiten erleben werden. Bereits zu Beginn der Wanderreise warten in Göteborg sehenswerte Highlights auf Sie: ob beim Flanieren durch die schönen Einkaufsstraßen, vorbei an den wundervollen Alleen und Kanälen, beim Erkunden des größten Hafens des Landes, bei einem Besuch des Kunstmuseums, oder auf einer Sightseeing-Tour durch die Stadt – die zweitgrößte Stadt Schwedens ist Kulturmetropole und Heimat zahlreicher moderner Designer und Künstler. Und wer nach dem besonderen Adrenalinschub sucht, wird im Liseberg Vergnügungspark fündig.

Ein weiteres Highlight wartet am dritten Tag der Wanderreise auf Sie – das Schloss Nääs in Lerum, welches malerisch über dem See Sävelången, etwa 25 Kilometer nordöstlich von Göteborg liegt. Bei einer Schlossführung haben Sie die Möglichkeit, noch mehr über die Kultur zu erfahren und eines der am besten erhaltenen Schlösser Skandinaviens aus dem 19. Jahrhundert zu entdecken. Und: In diesem Gebiet vereint sich das Flair von Natur, Großstadt und Land besonders harmonisch – erleben Sie es selbst!

    Einzigartige Sandmühle: Was Sie am Gotaleden keinesfalls verpassen sollten, ist die einzige wasserbetriebene Sandmühle weltweit. Die Sandmühle Hillefors erwartet Sie auf Ihrer zweiten Tagesetappe unserer Wanderreise am Gotaleden.

 

Herrliche Genussadressen am Gotaleden

Beim Wandern am Gotaleden steht ganz besonders ein Aspekt im Vordergrund – der Genuss. Dieser erwartet Sie auf den malerischen Wanderrouten in der Natur und beim Erkunden der sehenswerten Kulturhighlights – und natürlich beim Schlemmen in den herrlichen Genussadressen Schwedens. Davon gibt es entlang der Wanderroute von Göteborg bis nach Alingsås jede Menge. Auf der zweiten Tagesetappe von Lerum nach Tollered wartet beispielsweise in der einstigen Gerberei Garveriet in Floda eine besonders nachhaltige Mittagspause, mit Fokus auf regionale Produkte und frischem Gebäck aus dem Steinofen auf Sie. Und für die nächste Wanderpause, oder ein gemütliches Picknick, können Sie hier in einem kleinen Geschäft auch regionale Produkte wie beispielsweise Gemüse, Gebäck, Käse oder Wurstwaren einkaufen. Ein Genusserlebnis für Gaumen und Auge wartet im Restaurant Aludden Providore in Lerum auf Sie.

Inmitten eines Parks gelegen werden hier nachhaltige Köstlichkeiten der westschwedischen Küche kredenzt – die traumhafte Aussicht auf den See Aspen inklusive. Was Sie am Ende Ihrer Wanderreise keinesfalls verpassen dürfen, ist eine berühmte Kaffeepause in der Fika-Hauptstadt Alingsås. Hier warten zahlreiche gemütliche Cafés mit traditionellen süßen Köstlichkeiten wie die beliebte schwedische Zimtschnecke Kanelbullar. Hier können Sie beispielsweise im Ekstedts Bagerie & Café dieses traditionelle Handwerk probieren und aus einer vielfältigen Auswahl an süßen Spezialitäten und Kleingebäck auswählen. Ein weiteres Beispiel ist das Nygrens Café, in dem ebenso die schwedische Fika serviert wird, während Sie sich entspannen und diese herrliche Wanderreise Revue passieren lassen. Ob die schwedische Kaffeekultur entdecken oder eine nachhaltige Mittagspause genießen – die Küche Schwedens wird Sie garantiert verzaubern!

 

Schwedens süßester Genuss für zu Hause: Kanelbullar Rezept

Damit Sie das schwedische Genusserlebnis auch zu Ihnen nach Hause holen können, haben wir für Sie ein Rezept der typischen Zimtschnecke Kanelbullar vorbereitet. Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen.

Zutaten (für etwa 6 bis 7 Stück)

500g Dinkel- oder Weizenmehl, 1 Würfel frische Hefe oder 2 Tüten Trockenhefe, 250ml Milch oder Milchalternative (z.B. Mandelmilch), 40g Rohrohzucker, 60g geschmolzene Butter oder Kokosöl, 1 Ei, 1 Prise Salz, 1TL Kardamom

Für die Füllung:

40g Zucker, 40g geschmolzene Butter oder Kokosöl, 2TL Zimt

Optional: 1 Ei zum Bestreichen, Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und unter rühren darin auflösen. In einer Rührschüssel Zucker, Mehl, Butter, Ei, Kardamom und eine Prise Salz gut vermengen. Anschließend die Milch-Hefe-Mischung hinzugeben und weiter rühren, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort für ein bis zwei Stunden ziehen lassen, bis sich die Menge ungefähr verdoppelt hat. Für die Füllung die geschmolzene Butter mit Zimt und Zucker verrühren. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen und mit der Zucker-Zimt-Mischung bestreichen. Den Teig von der langen Seite aufrollen, gleich große Stücke abschneiden (etwa 4 Zentimeter) und auf ein Backblech legen. Nach Wunsch noch mit einem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Etwa 30 bis 35 Minuten backen, bis sie goldgelb sind und den Geschmack Schwedens genießen!

Rezept für schwedische Zimtschnecken
Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.