Zum Inhalt

3 Länder – 3 Reisetipps für die graue Jahreszeit

Der Sonne entgegen wandern


Bunte Blumen und feine Strände beim Wandern an der Algarveküste

Wie die Zeit vergeht! Nun ist es bereits November und der Winter steht schon fast vor der Türe. Die Tage werden immer kürzer, die Sonne geht täglich früher unter. Da sehnt sich wohl so mancher nach einem Hauch Sommer und danach, einfach mal der heimischen Tristesse zu entfliehen. Zu lange ist es schon her, dass man seinen Vitamin-D-Speicher auffüllen konnte. Doch die kalte Jahreszeit muss nicht düster bleiben! Warum denn nicht dem grauen Himmel entfliehen und den Sonnenstrahlen auf einer unserer Wanderreisen Hallo sagen?

Wir haben drei Reisetipps für diejenigen, die sich mit dem Winter nicht so leicht anfreunden können: Träumen Sie sich lieber an die sonnigen Strände der Algarve, die herrlichen Hügel der Normandie oder in die romantische Region rund um Verona?

Bunte Blumen und feine Strände beim Wandern an der Algarveküste

Winterwandern an der Algarve

Die Algarve an der südlichen Küste Portugals lockt nicht nur bei Wanderreisen im Sommer mit ihren traumhaften Stränden, sondern auch im Herbst und Winter mit mildem Klima und perfekten Bedingungen für einen Wanderurlaub. Beim Küstenwandern entlang der Algarve genießt man auch in den kälteren Monaten Temperaturen um die 20 Grad und dieses Reiseziel ist der ideale Überwinterungs-Ort für alle Sonnenliebhaber. Unsere Algarve-Tour bietet aber nicht nur spektakuläre Ausblicke auf den Ozean, sondern auch Einblicke in das Land und die Leute Portugals. Von kleinen Fischerdörfern bis zu versteckten Buchten – in der Nebensaison lässt sich die Algarve nochmal von einer anderen Seite entdecken.

Wandern an der Algarve
Hiker with a view at Praia do Zovial

Tipp

Im Winter bietet sich in diesem Teil Portugals die Möglichkeit, Zugvögel zu beobachten. Die Tiere bei ihrer Reise in den Süden zu begleiten, ist ein eindrucksvolles Naturschauspiel, bei dem sicherlich der ein oder andere Schnappschuss gemacht werden kann.

Überwintern in der Normandie und auf Jersey

Wo Schneegestöber ein Fremdwort ist: Auch die Regionen der Normandie und Jersey bieten im Vergleich zum hiesigen Wetter eine angenehme Winter-Flucht an. Bei gemäßigten Temperaturen und eher geringem Niederschlag lässt es sich obendrein auch noch vorzüglich wandern. Und hier gibt es neben beeindruckender Landschaft vor allem auch historische Schätze zu entdecken: Diese Gegend Frankreichs ist bekannt für ihre geschichtsträchtigen Städte und Klöster, besonders reiche Kultur und vor allem auch für die edle französische Küche, die so manchen Leckerbissen bereithält. Aber auch die schöne Insel Jersey ist sehenswert für Reisende, denn hier erwartet Sie eine harmonische Verbindung aus englischen und französischen Einflüssen. Ergänzt wird diese einmalige kulturelle Beziehung durch spektakuläre Klippen und Küsten, die für Wanderungen prädestiniert sind.

Wanderurlaub in Frankreich
Wandern ohne Gepäck durch Jersey

Tipp

Viele der historischen Sehenswürdigkeiten, von Burgen bis Museen, sind gerade durch den Touristenandrang im Sommer hoch frequentiert. So bieten die kühleren Monate die perfekte Möglichkeit, in Ruhe die magische Geschichte dieser Region hautnah kennenzulernen. Vor allem das UNESCO-Weltkulturerbe Mont Saint-Michel, welches ein kleines Dörfchen und eine Benediktinerabtei umfasst, ist zu dieser Jahreszeit ein besonderes Erlebnis.

Winter-Romantik von Verona bis an den Gardasee

Die italienische Region Venetien besticht nicht nur mit milden und niederschlagsarmen Wintermonaten, sondern auch mit ihrem romantischen Charme. Besonders Verona, berühmt durch Shakespeares "Romeo und Julia", bietet nicht nur spannende Geschichte, sondern auch hervorragende Weine. Unsere Wandertour führt Sie durch die malerische Region Valpolicella bis zu den Ufern des Gardasees. Auf dem Weg dahin lässt sich die italienische Lebensfreude miterleben und die römische Baukunst bewundern – umringt von dieser Schönheit verfliegen graue Wintergedanken umso schneller! Genussvolle Wanderungen durch die Weinberge und entlang des Gardasees versprechen unvergessliche Ausblicke auf die umliegende Landschaft und runden dieses wunderbare Wander-Erlebnis ab.

Wandern am Gardasee
Balkon von Romeo und Julia in Verona

Tipp

Besonders in der Vorweihnachtszeit gibt es in Verona so manchen besonderen Leckerbissen, den man sich nicht entgehen lassen sollte! Pandoro (zu Deutsch „goldenes Brot“) beispielsweise ist ein Kuchen, der in Verona traditionell im Advent verspeist wird. Dieses zuckersüße Backwerk besteht aus Hefeteig und wird gerne mit Mascarpone oder flüssiger Schokolade serviert.

Egal, für welches Reiseziel Sie sich entscheiden, diese drei Wanderabenteuer versprechen nicht nur Bewegung und frische Luft, sondern auch eine willkommene Flucht vor der trüben Jahreszeit. Packen Sie Ihre Wanderschuhe ein und lassen Sie sich von der Schönheit der Natur in Portugal, Frankreich oder Italien verzaubern. Also: Ab in den Süden!

Bei Buchung einer Reise erhalten Sie jetzt spezielle Konditionen.