Erlebnisreiches Bergwandern im schönen Chiemgau

 

Letzte Woche hatte ich nun endlich die Möglichkeit, einen Teil unserer beliebten Tour „Vom Königssee zum Chiemsee“ zu erwandern. 3 Tage und ca. 45 Kilometer später bin ich mit vielen schönen und spannenden Eindrücken wieder zurück im Büro.

Bei traumhaftem Wetter startete ich die Tour mit meiner Familie bei der Seilbahnstation in Lofer. Wir schwebten zur ersten Seilbahnstation, dem „Loderbichl“. Von dort starteten wir voller Motivation und gut gelaunt in den Tag.

Vom "Loderbichl" über die Loferer Alm zur Winklmoosalm

Auf einem guten Wanderweg mit vielen Erlebnisstationen ging es in Richtung Wasserfall, dem wir dann ein Stück folgten und der für frische, kühle Luft sorgte. Wir wanderten über die Loferer Alm und mussten uns dann entscheiden, ob wir den gemütlichen Forstweg oder den anspruchsvollen Steig zur Möseralm nehmen. Da wir noch viel Energie hatten, entschieden wir uns für den Kemmerichsteig und bereuten unsere Entscheidung nicht.

Eine 3 stündige Wanderung durch einsames Wald und Karstgebiet durch eindrucksvolle wilde Felslandschlaft. Die Stille und die gute, frische Luft waren beeindruckend, lediglich einmal kamen uns andere Wanderer entgegen. Danach ging es weiter zur gemütlichen Winklmoosalm und von dort mit dem Bus in unser schönes Hotel in Reit im Winkl. Wir waren im Hotel Nuihausa untergebracht und wurden voller Gastfreundschaft empfangen, wir verbrachten einen schönen Abend in dem kleinen, quirligen Ort.

Stoibermoosalm, Taubensee und über den Kroatensteig bis nach Unterwössen

Am nächsten Morgen ging es gut gestärkt los und auf guten Forstwegen durch den Wald zur Stoibermöseralm. Immer wieder trafen wir auf glückliche Kühe mit kleinen Kälbern und Ziegen die wir von der Ferne beobachteten. Auf der Alm angekommen hatten wir den ersten, wundervollen Ausblick auf den gigantischen Chiemsee.

Wir setzten uns und die Almwiese, genossen die Sonnenstrahlen und gönnten und eine frische Buttermilch mit Beeren in der Hütte. Nach einem Foto am Gipfelkreuz wanderten wir voller Vorfreude auf den kühlen Taubensee weiter. Dort angekommen hielten wir unsere Füße in den grün-glitzernden Bergsee. Weiter ging es den Kroatensteig steil hinunter. Zuvor hatte ich noch ein wenig Bedenken, da meine Schwester und ich nicht ganz schwindelfrei sind. Aber der Weg war sehr gut und abwechslungsreich, unsere Bedenken völlig unnötig.

Unten angekommen wanderten wir weiter über weite Almen und Forststraßen nach Unterwössen und fuhren mit dem Bus weiter nach Marquartstein. Im schönen Hotel Weßnerhof angekommen gönnten wir uns einen großen Eisbecher und ließen den Abend im gemütlichen Gastgarten ausklingen.

Wanderung zur Kampenwand und mit der Kampenwandbahn hinunter nach Aschau

Mit der Hochplattenbahn ging es früh am Morgen am nächsten Tag los, es war ein schönes Erlebnis, im Sommer mit dem Sessellift auf den Berg zu schweben. Oben angekommen wanderten wir einen traumhaft schönen Höhenweg nach oben. Das Panorama auf den Chiemsee und die umliegenden Berge trieben uns an.

Nach einer kurzen Rast mit leckeren, hausgemachten Käsekuchen in einer netten Almhütte ging es weiter in Richtung Kampenwand. Dort angekommen genossen wir den wundervollen Ausblick auf den gesamten Chiemsee, den wir so noch nie gesehen haben. Wir schlenderten auf schönen Almwiesen zu einer Kapelle und bewunderten die Menschen, die den schwierigen Weg zum Gipfelkreuz wagten.

Zum Abschluss des Tages setzten wir uns in die nostalgische Kampenwandbahn und fuhren langsam in schwindelerregender Höhe in der kleinen Gondel nach Aschau. Dort in kurzer Fahrt nach Prien am Chiemsee wo wir die Nacht im schönen Hotel Schlossblick direkt am See verbrachten. 

Gemütlicher Abschluss am Ufer des Chiemsees

Mit einer guten Pizza und Eis belohnten wir uns für die vergangenen Wanderungen und fühlten uns am Ufer des Chiemsees fast wie in Italien.

Es waren sehr schöne, aufregende und herausfordernde Tage, auf die wir sehr gerne zurückblicken!

Eure Michi

Robi
Thomas Wallner
Für mehr Informationen zur Wandertour im Chiemgau kontaktieren Sie uns gerne!
Thomas Wallner, Kundenberatung
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!