Abfall am Berg

Obstreste einfach Wegwerfen erlaubt?

Vorbildlich wurde der Rucksack gepackt, mit ausreichend Obst als Proviant für die nächste gesunde Jause. Mit fünf, sechs Bissen ist der Apfel beinahe aufgegessen, doch wohin mit dem Strunk? Darf man den Rest vom Apfel einfach mit Schwung in die Botanik befördern?

 

Durchaus, denken wir. Der "Apfelputzen", wie der Österreicher liebevoll sagt, oder die Überbleibsel von saisonalem Obst aus der Region verrotten zügig oder sie versüßen die Abendmahlzeit eines Tieres der Umgebung.

Deutlich anders verhält es sich jedoch mit der Schale von Bananen oder anderen Tropenfrüchten. Diese sind für Tiere meist ungenießbar und oft mit diversesten Pflanzenschutzmitteln bespritzt. Sie verrotten zwar auch, allerdings in unseren Breitengraden deutlich langsamer.

Wer also vorbildlich auf „Nummer sicher“ gehen will, packt all seinen auf die Wandertour mitgebrachten Müll – und dazu gehören auch Obst- und Lebensmittelreste – wieder in den Rucksack und trägt ihn wieder zurück ins Tal oder bis zur nächsten Unterkunft. Dort gibt es bestimmt Möglichkeiten, um den Abfall korrekt und ohne Bedenken für die Umwelt zu entsorgen.

 

Deutlich anders verhält es sich jedoch mit der Schale von Bananen oder anderen Tropenfrüchten. Diese sind für Tiere meist ungenießbar und oft mit diversesten Pflanzenschutzmitteln bespritzt. Sie verrotten zwar auch, allerdings in unseren Breitengraden deutlich langsamer.

Wer also vorbildlich auf „Nummer sicher“ gehen will, packt all seinen auf die Wandertour mitgebrachten Müll – und dazu gehören auch Obst- und Lebensmittelreste – wieder in den Rucksack und trägt ihn wieder zurück ins Tal oder bis zur nächsten Unterkunft. Dort gibt es bestimmt Möglichkeiten, um den Abfall korrekt und ohne Bedenken für die Umwelt zu entsorgen.

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!