Die Wandersaison im Herbst verlängern

Auf in den Süden!

Die Botschaft ist einfach: Wenn es in unseren Breitengraden langsam kühler, regnerischer und unfreundlicher wird, dann sollte man sich auf den Weg machen. Also auf in den Süden! Denn das wirklich Gute am Wandern ist, dass man es eigentlich das ganze Jahr über machen und genießen kann. Während das gemächliche Erkunden reizvoller Naturlandschaften „auf Schusters Rappen“ hierzulande meist vom Frühling bis in den frühen Herbst hinein betrieben wird, warten im Mittelmeerraum auf reisefreudige Wanderfreunde vielversprechende Ziele, wo auch im späteren Jahresverlauf die Sonne mit aller Kraft und Wärme scheint.

Wandern genießt inzwischen in Spanien, Italien oder Frankreich einen mindestens ebenso hohen Stellenwert wie bei uns. Tausende von Kilometern weitverzweigter, miteinander vernetzter und bestens ausgeschilderte Wanderwege mit streckenweise mustergültiger Ausschilderung locken. Die schönsten Routen im sonnigen Süden haben wir mit eigens entwickelten Tourvarianten im Programm: Die mediterranen Inseln Mallorca und Korsika sowie auf die mit über 2.000 km² größte der Kanarischen Inseln, Teneriffa, sind geradezu prädestiniert dazu, die Wandersaison zu verlängern und in traumhafter Umgebung spätsommerliche Temperaturen zu genießen.

  • Gleich drei Wandertouren mit unterschiedlichen Schwerpunkten bietet Eurohike auf der populären Baleareninsel Mallorca: In fast unberührte Berglandschaften führt „Mallorca – Trans Tramuntana“, beim „Finca-Wandernentspannt man in charmanten Finca-Hotels, „Mallorcas Highlights“ verheißen das „Best of“ der schönsten Wanderwege der Insel.
  • Beeindruckende Panoramen entlang der rauen Küste, schwarze Lava und der rauschende Atlantik locken herbstliche Wanderer auf die Kanareninsel Teneriffa. Der schneebedeckte Vulkan Teide in der Ferne, tagtäglich unglaublich vielfältig.
  • Steil abfallende Klippen, verträumte Küstenstädtchen, verlassene Sandstrände und wunderbar wohlige Temperaturen –  das verspricht Küstenwandern auf Korsika. Auch das Hinterland hat viel zu bieten, ein wahres Fest der Sinne!

Auf Mallorca der Sonne entgegen

Gleich drei verschiedene Wandertouren bietet Eurohike auf der schon seit 50 Jahren bei Urlaubern aus aller Welt populären, größten Insel der Balearen im westlichen Mittelmeer. Mallorca ist in vielerlei Hinsicht ein wahres Wanderparadies, abwechslungsreiche und beeindruckende Gebirgs- und Küstenlandschaften wechseln hier auf relativ kleinem Raum in schneller Folge. Genau dieses Wechselspiel zwischen Bergen und Meer macht Wanderungen auf Mallorca so einzigartig. Ungeahnt ruhig und weit weg vom dröhnend lauten Ballermann. Hier kann man wunderbar den Sommer verlängern, drei Reisevarianten stehen zur Wahl:

Die faszinierende, dünn besiedelte und teils noch unberührte Berglandschaft der Serra de Tramuntana ist Schauplatz der Tour Mallorca – Trans Tramuntana. Von der lebendigen Hafenstadt Alcúdia aus geht es auf Küsten- und Bergwanderwegen zum Kloster Lluc, mit fantastischem Fernblick auf Berge und Meer. Hoch hinauf über den Pass de L’Ofre, am Terrassenweg durch die raue Schlucht von Biniaraix bis ins Zentrum von Sóller. Nach einem Abstecher nach Deia tuckert man mit dem „Roten Blitz“, der bekannten Nostalgiebahn, durch das fruchtbare Tal der Orangen bis nach Playa de Palma.

Die schönsten Routen der Sonneninsel entdeckt man beim Finca-Wandern. Bei dieser Charme-Wandertour wird in stilvollen und lauschigen Finca-Hotels genächtigt – liebevoll ausgewählt und typisch „mallorquin“. Tagsüber einsame Wege und abwechslungsreiche Natur erleben, abends üppige Gärten mit Pools und heimeligen Ecken zum die Seele baumeln lassen.

Ein „Best of“ der schönsten Wanderwege durch abwechslungsreiche Landschaften und authentische mallorquinische Dörfer liefert die Tour Mallorcas Highlights. Gestartet wird in der kleinen Küstengemeinde Valldemossa, auf historischen Spuren des einstigen Habsburger Erzherzogs Johann geht es nach Deia. Es warten Sóller, Abschnitte der Serra de Tramuntana, das herrlich idyllische Orient-Tal und noch viel mehr.

Wandertouren auf Mallorca: Trans Tramuntana, Finca-Wandern, Highlights

Individuelle Einzeltouren, 7 oder 8 Tage, Anreisetermine von 01.09. bis 22.10.2017,

ab EUR 625,– pro Person

Wandern auf Teneriffa: Rauschender Atlantik und schwarze Lava

Beeindruckende Panoramen auf den Wegen entlang der rauen Küste der majestätischen Vulkaninsel erwarten die Teilnehmer der einwöchigen, facettenreichen Wanderreise auf der größten Kanareninsel Teneriffa. Den Auftakt bildet die Kleinstadt Garachico im Nordwesten der Insel, direkt an der wild tosenden Atlantikküste. Ein Bad im Meerwasser der einzigartigen Lava-Schwimmbecken ist auch im Herbst ein erfrischendes Vergnügen!

Die Route führt durch mehrere Vegetationszonen, die grüne Nordseite der Insel beeindruckt durch die wunderbare, einzigartige Pflanzenwelt. Die wilde, unbändige Schönheit der bekannten Schlucht von Masca zieht jeden Wanderer in ihren Bann! Von der Ferne sieht man den schneebedeckten Vulkan Teide, mächtig und oft in Wolken gehüllt präsentiert sich der höchster Berg Spaniens. Im Örtchen Vilaflor kommt man dem Berg am nächsten, mit fantastischem Ausblick über „weiße Mondlandschaft“. Der von Wind und Wetter bizarr geformte Sandstein bildet am Ende der Tour einen spannenden Kontrast zum schwarzen Lavagestein der Tage zuvor. Eine unglaublich vielfältige Wanderreise!

Bergwandern: Wanderparadies Teneriffa

Individuelle Einzeltour, 8 Tage, Anreise Donnerstag oder Samstag von 04.02. bis 16.12.2017,
ab EUR 625,– pro Person

Küstenwandern auf Korsika: Ein Fest für die Sinne

Steil abfallende Klippen, verträumte Küstenstädtchen, verlassene Sandstrände und wunderbar wohlige Temperaturen – ein Traum für alle, im Herbst noch unzählige Sonnentage genießen wollen! Am Golf von Porto faszinieren die Panoramablicke hinaus aufs tiefblaue Meer, die tiefstehende Sonne lässt die zerklüfteten Klippen in sanftem Rosa erstrahlen.

Doch auch das Hinterland hat jede Menge zu bieten: Von Porto Ota aus geht es durch die auch im Herbst noch schön warmen Kiefernwälder ins hübsche Dorf Piana, vorbei an tiefen Schluchten und aussichtsreichen Gipfeln. Die Ruhe ist wunderbar, die wenig begangenen Wanderwege lassen jeden Alltagsstress im Nu vergessen. Der Strand von Chiuni und der Golf von Peru erfreuen auf den letzten Etappentagen. Logis wird am Abend in der altehrwürdigen Hafenstadt Cargèse bezogen, die Ruinen einiger Genuesertürme zeugen von früheren, ruhmreichen Zeiten.

Bergwandern: Küstenwandern Korsika

Individuelle Einzeltour, 8 Tage, Anreise Samstag von 01.04. bis 21.10.2017,
ab EUR 595,– pro Person

Im Eurohike-Katalog und auf www.eurohike.at finden Sie zahlreiche weitere Reiseempfehlungen für den Herbst und – für alle, die auch im Winter „wanderaktiv“ bleiben wollen – einige ganzjährig buchbare Reisen wie etwa El Hierro oder die Atlantikküste der Algarve.

Wandertouren im Süden

Tourencharakter
Bergwandern
(21)

Spanien

Mallorca – Trans Tramuntana

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Klingen duftende Olivenhaine, Weitblicke auf das Mittelmeer und Empanadas Mallorquinas nach Ihrem Urlaubsgeschmack? Dann werden Sie die bestens beschilderten Wanderwege durch den Norden Mallorcas auf der Wanderreise „Trans Tramuntana“ bestimmt in ihren Bann ziehen. Wanderer lieben diese ruhige Seite der größten Baleareninsel mit der wilden Landschaft aus Gräsern und Felsen. Ein Teil des Wanderurlaubs führt auf Pilgerwegen im Landesinneren entlang und offenbart ein Mallorca, wie Sie es vielleicht noch nicht kennen! Details zur Wanderreise Trans Tramuntana Die Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel Mallorca ist der Weg und das Ziel der Wanderreise gleichzeitig. Der Gebirgszug verfügt über herrliche Wanderwege durch ursprüngliche Vegetation und eine intakte Natur. Das Besondere an dieser Woche sind die unterschiedlichen Wanderungen – einmal direkt an der Küste, einmal auf den Bergen im Landesinneren. So erkennen Sie mit jedem neuen Wandertag Mallorcas unbekannte Schönheit! Die Highlights der Wanderreise auf Mallorca auf einen Blick: Die Pilgerwege Mallorcas: Zwischen Pollença und Lluc wandern Sie auf herrlichen Pilgerwegen durch Steineichenwälder und Obstgärten. Das Ziel der Pilgerwege ist das historische Kloster Lluc, wo Sie sogar eine Nacht verbringen. Mit der Nostalgiebahn durch Orangenhaine: Sie beschließen die Wanderwoche auf Mallorca mit einer Fahrt mit der Nostalgiebahn „Roter Blitz“ von Pt. Sóller nach Palma. Im Wanderurlaub inklusive! Mallorcas idyllische Facette: Landschaftlich reizvoll, herrlich weit und fernab ausgetretener Pfade – die Serra de Tramuntana zeigt ein völlig neues Gesicht der Baleareninsel. Wissenswertes zur Wanderreise im Norden Mallorcas Auf der Halbinsel Alcúdia, genauer in Port de Alcúdia, beginnt Ihr Wanderurlaub in der Serra de Tramuntana. Auf der Halbinsel startet auch Ihre erste Wanderung entlang der Küste mit traumhaften Ausblicken auf das Meer. An den nächsten Tagen lernen Sie das einsame, stille Mallorca jeden Tag ein bisschen besser kennen, bis Sie schließlich in Playa de Palma in das quirlige Treiben der Inselhauptstadt eintauchen. Die Bergwanderungen sind zwischen zehn und 15 Kilometer lang und erfordern Trittsicherheit sowie Kondition. Die Wege sind teilweise sehr steinig. Sie möchten „La Luminosa“, die Erleuchtete, wie die spanische Insel Mallorca auch genannt wird, von einer neuen Seite kennenlernen? Mit Eurohike und der Wanderreise „Trans Tramuntana“ haben Sie die Gelegenheit dazu!
Details anzeigen

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!