Trekkingreisen für Erlebnishungrige

Die sportliche Variante von Eurohike Wanderreisen.

Bei den Reiseangeboten von Eurohike steht die Freude am Aktivsein in freier Natur an oberster Stelle, nicht zu vergessen der Genuss von Landschaft und Kulinarik – alles in Kombination mit einem umfassenden Service-Paket. Für bergerfahrene, sportlich orientierte Wanderer bietet der Wanderspezialist in der Sparte „Trekkingreisen“ ausgewählte Touren mit höheren Anforderungen. Ausdauer und sehr gute Kondition, Trittsicherheit für felsige Pfade, Schwindelfreiheit für ausgesetzte Stellen und gute Ausrüstung sind hier explizit gefragt. Es geht hinauf in alpine Bereiche und lichte Höhen bis etwa 2.500 Meter, einige Tagesetappen sind mit Gehzeit bis zu sieben Stunden geplant. Vereinzelt wird in schmucken Hütten weit oben übernachtet, wo kein Gepäcktransfer möglich ist und alle Notwendigkeiten für die Übernachtung im Rucksack mit hinaufgetragen werden müssen. Die Belohnung folgt aber garantiert: Ein Morgen mitten in den Bergen ist und bleibt einfach unvergleichlich. Hier drei Reise-Empfehlungen aus den beliebtesten Zielgebieten in Bayern, Österreich und der Schweiz.

Grasende Schafe in der Wanderlandschaft

Am Tirolerweg von Garmisch nach Innsbruck

Vom bayrischen Garmisch bis ins Zentrum Tirols nach Innsbruck führt die Route des „Tirolerwegs“ durch den Nationalpark Karwendel bis zur Nordkette. Diese anspruchsvolle Trekkingtour leitet in den hochalpinen Raum und verlangt Trittfestigkeit und Ausdauer. Die Anstrengungen werden mit prächtigen Ausblicken und intensiven Naturerlebnissen belohnt. Liebevolle Gastlichkeit wird in den authentischen, regionalen Gasthöfen und Almhütten großgeschrieben. Eine Übernachtung findet zum Beispiel in der romantischen Berghütte Schachenhaus auf 1867 Metern Höhe statt. Täglich warten neue Berg-Highlights: die bizarre Felsenlandschaft der Höllentalklamm, abenteuerliche Gebirgsszenerie beim Hupfleitenjoch und der prächtige Blick aufs Zugspitzmassiv. Vorbei am Wettersteinmassiv mit seiner grandiosen Hochgebirgskulisse geht es hinüber nach Österreich, ins Tirolerische. Der Almsommer auf der Halleranger Alm und Gipfelwanderungen im Karwendelgebirge zaubern ein Lächeln aufs Gesicht aller Wanderfreunde, im nahen Innsbruck lässt man die Trekkingwoche entspannt ausklingen.

Unberührte Wanderwege entlang des Gosaukamms

Dachstein Höhenrundweg: Imposant durch die Welterbe-Region

Auf knapp 3.000 Metern Seehöhe ragt die beeindruckende „Majestät“ Dachstein unter den umliegenden Bergen empor, im österreichischen Dreieck der Bundesländer Steiermark, Salzburg und Oberösterreich gelegen, inmitten der UNESCO-Welterbe-Region. Einsamkeit und Stille, abgeschiedene Täler, Almen und Hochflächen prägen die täglichen Etappen während der 8-tägigen Trekkingreise. Auch bergerfahrene Gäste werden keinesfalls enttäuscht – im Gegenteil: Die faszinierenden Ausblicke auf die Alpen und das liebliche Salzkammergut verzücken unterwegs immer wieder. Gestartet wird in Ramsau, mit Blick auf die charakteristisch geformte Bischofsmütze. In der Hofpürglhütte wird geschmaust und ausgeruht, es geht hinüber nach Bad Goisern und über den Soleweg hinunter ins historische Hallstatt, auf der Brunnerhütte am Stoderzinken wartet ein Glaserl vom vorzüglichen Zirbenschnaps. Es schließt sich die Runde wieder mit Blicken auf den eisigen Gletscher, vorbei an kleinen Bergseen und über Karst- und Schotterflächen zurück in Richtung Ramsau. Eine einzigartige Woche für echte Bergfexe!

Traumhafte Blümlisalp in den Berner Alpen

Am „Bärentrek“ in der Schweiz: Die spektakulären Pässe der Via Alpina

Diese legendäre Route zu Füßen der gewaltigen drei Gipfel Eiger, Mönch und Jungfrau ist einer der Klassiker der alpinen Schweiz. Diese zeigt sich hier von ihrer prächtigsten Seite: spektakuläre Pässe, grandiose Gletscher, einzigartige Wege. Am „Bärentrek“ auf der historischen Via Alpina gibt es zwar längst keine Bären mehr, doch der Abschnitt von Meiringen nach Kandersteg und Adelboden gehört sicher zu den schönsten Passwanderungen in der Schweiz. Die herausfordernde und anspruchsvolle Tour erfordert Trittfestigkeit und einen guten Brocken an Ausdauer. Doch jeder einzelne Schweißtropfen und jeder Höhenmeter wird mit unvergleichlichen Bergimpressionen belohnt. Beeindruckende Namen verbindet man mit dem „Bärentrek“: die Große und Kleine Scheidegg – mit Blick auf die weltbekannte Eiger Nordwand; Grindelwald, Adelboden und Wengen – auch allen Schifreunden bekannt; die Blümlisalp und der legendäre Rundumblick auf dem Bunderspitz. Kurz und gut: die vollkommene Schönheit der Alpen in ihrer puren Form!

Kontakt:

Verena Sonnenberg
Eurohike Wanderreisen
Eurohike Wanderreisen - Eurofun Touristik GmbH
Mühlstraße 20, A-5162 Obertrum
Tel.: +43 (0) 6219 7444-160 | Fax: +43 (0) 6219 7444-179
www.eurohike.at | v.sonnenberg@eurohike.at

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!