Italien – Wanderparadies zwischen Alpen und Meer

Italien hat für Wanderfreunde weit mehr zu bieten als viel Sonne, deutlich angenehmere Temperaturen als bei uns und „Dolce Vita“. Von den alpinen Gipfeln im Norden über die hügeligen Traumlandschaften von Piemont und Toskana bis hin zu den Küstenregionen im Süden und den Inselwelten von Sardinien und Sizilien sprüht das Land unserer südlichen Nachbarn nur so vor Vielfalt. Jede Region lockt und überzeugt, ja verblüfft manches Mal gar mit seinen Reizen und liebenswürdigen Besonderheiten. 

Die Kunst, das Leben so zu nehmen, wie es eben kommt, scheint hingegen allen Italienern bereits in die Wiege gelegt worden zu sein. Kombiniert mit purer, sprühender Lebenslust und genussvoller Hingabe zum gemeinsamen Essen und Trinken formt dies den gefälligen Lebensstil, den wir so lieben. Ein kleines Stückchen dieser Mentalität sollte sich jeder Urlauber aus dem Süden mit nach Hause nehmen! 

Hier unsere Tipps für erlesene Wanderreisen in Italien:

●    Wer die Bergwelt Südtirols genauso liebt wie das verheißungsvolle Glitzern des tiefblauen Gardasees sollte sich die Wanderreise Meran – Gardasee notieren. Durch Weinberge und Obstplantagen, vorbei an den Brenta-Dolomiten hinein bis ins Trentino, am Ende wartet der dunkel glitzernde Lago.

●    Beim Genusswandern im Piemont stehen nicht nur exquisite Weine wie Barolo oder Barbaresco, unvergleichliches Risotto oder edle Alba-Trüffel auf dem Wunschzettel. Vielmehr glänzt die Welterbe-Region Langhe-Roero auch mit kulturellen und landschaftlichen Vorzügen.

●    Wild zerklüftet, spektakulär und atemberaubend präsentiert sich die Wanderung an Sardiniens Ostküste. Mit sattem Blau des Meeres, dem Duft mediterraner Macchia und traumhaften, versteckten Badebuchten, die zur erfrischenden Abkühlung einladen. Hier wird jeder vergossene Schweißtropfen ausgiebig belohnt!

Von der Südtiroler Kurstadt zum mediterranen Lago: Meran – Gardasee

Wer die Bergwelt Südtirols genauso liebt wie das verheißungsvolle Glitzern des tiefblauen Gardasees, sollte sich diese Tour unbedingt in sein Pflichtenheft notieren! Gestartet wird in der weitum bekannten Kurstadt Meran, deren herrliche Promenade entlang der Passer bereits von Kaiserin Sissi würdevoll beschritten wurde. Auf sogenannten Waalwegen entlang alter Bewässerungskanäle geht es durch Weinberge und Obstplantagen und vorbei an unzähligen Burgen in Richtung Süden bis nach Kaltern. Wer hier kein Gläschen vom vorzüglichen Wein verkostet, macht aus Kenner-Sicht einen beinahe unverzeihlichen Fehler.

Der morgendliche Aufstieg zum Mendelpass kostet keine Mühen, Bahnfahrt inklusive! Die Sprachgrenze zum Italienischen hinein ins Trentino wird gleich auf der Hochfläche überwunden. In den folgenden Tagen warten ruhige, idyllische, kleine Orte, abenteuerliche Schluchten und die prächtigen Gipfel der Brenta-Dolomiten. Karstige Abschnitte, rauschende Wälder und liebliche Bergseen wie der türkisfarbene Molveno-See liegen abseits und ruhig, landschaftlich unglaublich reizvoll. Bei einer schmackhaften Brotzeit in einem Rifugio, einer hiesigen Berghütte, bleibt Zeit zum Durchatmen und Entspannen, bevor es weiter geht. Schließlich eröffnet sich, fast völlig unvermittelt, die grandiose, beinahe atemberaubende Aussicht hinunter auf den „Lago di Garda“ – die letzten Kilometer vergehen wie im Flug. Gelato und Cappuccino am Ufer sind ein Muss!

Bergwandern: Meran – Gardasee

Individuelle Einzeltour, 8 Tage, Anreise Samstag, Sonntag und Montag von 20.05. bis 08.10.2017, ab EUR 625,– pro Person

Genusswandern pur im Piemont

Beim Stichwort „Piemont“ denken einfache Gemüter nur an Nutella und Mon-cherie mit der „Piemont-Kirsche“, verschließen sich dabei jedoch den unzähligen kulinarischen, kulturellen und landschaftlichen Vorzügen der Welterbe-Region Langhe-Roero völlig. Hier reifen nicht nur die wohl besten und teuersten Weine der Welt, vielmehr harren auf und zwischen den unverwechselbaren Hügelketten einzigartige kulturelle Highlights auf Entdeckung. Etwa die mittelalterliche Burg von Serralunga d´Alba oder der „Balkon der Langhe“, das idyllische Örtchen La Morra. Unvergessliche Panoramablicke über Hügel, Weinreben und Naturlandschaft sind garantiert!

Mit ein wenig Grundkondition lassen sich die Tagesetappen auf gut gepflegten Wanderwegen bestens meistern. Abends sollte man sich jedoch unbedingt ausreichend Zeit und Muße gönnen, um die lokalen Verlockungen in den bezaubernden Vinotheken, Trattorien und Restaurants mit Hingabe zu genießen. Ein Schluck Barolo oder Barbaresco, delikater Käse, unvergleichliches Risotto, verfeinert mit edler – und teurer – Alba-Trüffel, und zu guter Letzt ein Stückchen „Nocciola die Piemonte“, einfach paradiesisch. Nicht umsonst wurde hier um die Ecke die inzwischen weltbekannte „Slow Food-Bewegung“ gegründet.

Genusswandern im Piemont

Individuelle Einzeltour, 8 Tage, Anreise Samstag von 01.04. bis 28.10.2017,
ab EUR 595,– pro Person

Wandern an der Ostküste Sardiniens – im Naturpark Orosei

Wild und zerklüftet, spektakulär und wunderschön präsentiert sich die Küstenlinie im Osten Sardiniens. Fast immer das satte Blau des Meeres vor Augen, den Duft von Rosmarin, Lorbeer und anderen mediterranen Kräutern in der Nase, die karstigen, schotterigen Pfade unter den Füßen. Nicht umsonst sind der Golf von Orosei und die Ogliastra als die schönsten Ecken der Mittelmeerinsel bekannt.

Völlig entrückt scheint man hier von jeglichem Stress, die Ruhe auf den Wegen fühlt sich beinahe unwirklich an. Das Blöken verstreuter Schafe und das knirschende Zirpen der Grillen bilden oft die einzige Geräuschkulisse, untermalt vom glucksenden Meeresrauschen, das zum entspannenden Bad ruft. Etwa am Sandstrand der spektakulären Bucht Cala Gloritzé, die einzig auf steinigem Weg durch eine markante Schlucht mit Blick auf die Steilküste und eine über 120 Meter hohe Felsnadel erreichbar ist. Schritt für Schritt macht sich Entspannung breit, auf jedem einzelnen Höhenmeter bleiben die Sorgen des Alltags zurück. Und jeder vergossene Schweißtropfen wird umgehend belohnt – mit herrlichen Ausblicken, die ihresgleichen suchen!

Bergwandern: Sardinien Ostküste: 

Individuelle Einzeltour, 8 Tage, Anreise Samstag von 01.04. bis 26.06. und 02.09. bis 28.10.2017, ab EUR 595,– pro Person

Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!