Wanderurlaub in der Genussregion Wachau

Wein und Genuss beim Wandern in der Wachau

Von Weinterrassen, Marillengärten und Heurigen-Kultur

In der Wachau sagt man zur Buschenschank „Heuriger“. Und Aprikosen sind unter dem Namen „Marillen“ bekannt. Diese und noch weitere Charakterzüge der vielleicht charmantesten Region Niederösterreichs werden in einem Wanderurlaub erlebbar. Die Wachau ist seit dem Jahr 2000 UNESCO-Weltkulturerbe – und das nicht ohne Grund. Denn die Region im Donautal steckt voller Überraschungen, die erkundet werden wollen. Vom versteckten Weingarten bis zur Burgruine Dürnstein, wo einst Richard Löwenherz gefangen gehalten wurde.

Wanderung nach Spitz mit Aussichtspunkten

Wandern und Wein in Niederösterreichs grünem Herzen

Um ein paar Dinge kommen Sie im Wanderurlaub in der Wachau nicht herum: Wein, saftiges Obst und die Donau. Und das ist auch gut so, denn sie sind charakteristisch für die Region zwischen den Städten Melk und Krems. Im Frühjahr, Sommer und Herbst ist die Wachau besonders empfehlenswert. Sei es wegen der duftig-weißen Marillenblüten, des Schattens unter einer weinberankten Pergola beim Heurigen oder der Weinernte später im Jahr. Übrigens: Nirgendwo sonst kommt man den edlen Tropfen so nah wie in der Wachau. Die Wanderwege führen vielerorts unmittelbar durch die Weingärten. Mit dem Weinbaugebiet vor der Nase und der Donau zu Füßen kann der Wanderurlaub nicht besser werden.

Weitwanderweg Welterbesteig im Donautal

Der Wanderurlaub auf dem Welterbesteig, wie er von Eurohike angeboten wird, überzeugt mit zahlreichen Vorteilen. Zum einen können Sie sich auf den bewährten Gepäck-Service von Eurohike freuen. Der stellt sicher, dass Ihre Koffer schon in der nächsten Unterkunft auf Sie warten. Zum anderen begehen die Experten von Eurohike die Wanderwege in der Wachau regelmäßig selbst. So sind wir ganz sicher, dass auch kein neuer Lieblingsplatz im Wanderurlaub fehlt.

Das Ergebnis? Ein Wanderurlaub, der Horizonte erweitert und Geschmacksknospen entzückt. In sieben Tagen erkunden Sie die schönsten Orte entlang des Welterbesteigs Wachau und verpassen keine Sehenswürdigkeit. Von denen gibt es in der Wachau viele – wie zum Beispiel die romantische Ortschaft Dürnstein, das Stift Melk oder die historische Stadt Krems. Nützen Sie die Gelegenheit, im einen oder anderen Heurigen für eine Hauerjause einzukehren. Oder bei den Wachauer Winzern die für diese Region typischen Weine wie Riesling und Grünen Veltliner zu verkosten.

 

Helene Edtmeier
Bei der Planung Ihrer Wandertour in der Wachau unterstütze ich Sie gerne!
Helene Edtmeier, Kundenberatung

Wandertouren in der Wachau

Panoramablick auf die Donau vom Seekopf
Tourencharakter
Wandern
(8)

Österreich

Welterbesteig Wachau

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Grüner Veltliner und Riesling: Für diese beiden Rebsorten ist das Weltkulturerbe Wachau so beliebt und auf der ganzen Welt berühmt. Genussmenschen haben die Wachau aber auch wegen ihrer regionalen Schmankerl ins Herz geschlossen – oder wo sonst kommen die aromatischsten Marillen Österreichs her? Auf der achttägigen Wanderreise entlang des Welterbesteigs Wachau können Sie die Spezialitäten der Region selbst verkosten. Vor der traumhaften Kulisse des Donautals mit seinen Panoramaausblicken und Weinterrassen schmeckt der Wanderurlaub nochmal so gut. Tipp: Jedes Jahr zwischen Ende März und Anfang April öffnen die Marillenbäume ihre Blüten und hüllen die Obstgärten in ihr schönstes Kleid. Details zur Wanderreise in der Wachau Wein, Kultur und Natur ergeben auf der Wanderreise in der Wachau eine einzigartige Symphonie. Von den Höhenzügen im Donautal aus haben Sie einmalige Ausblicke über Österreichs größten Strom und eine der ältesten Kulturlandschaften des Landes, die Wachau. Auf Ihrem Weg entlang des Weitwanderwegs Welterbesteig passieren Sie hübsche Städte und Weinorte wie Weißenkirchen, Spitz und Krems. Die Highlights des Wanderurlaubs am Welterbesteig Wachau auf einen Blick: Wanderung in den Weinbergen: Was die Wachau so besonders macht, das sind bestimmt die zahlreichen Weingärten an den Hängen. Im Wanderurlaub führt Sie die Route teilweise sogar an den Weinbergwegen entlang. Wein & Kulinarik: Marillenpalatschinken, edle Brände und natürlich der herrlicher Wachauer Wein – auf der Wanderreise im Donautal erleben Sie jeden Tag kulinarische Höhepunkte. Wachau von der Donau aus entdecken: Natürlich darf bei der Wanderreise entlang der Donau eine Schifffahrt nicht fehlen! Zwischen Melk und Krems haben Sie die Gelegenheit, ganz neue Eindrücke von der Wachau zu sammeln. Wandern mit Hund: Durch die optimale Routenführung ohne lange Steigungen ist der Welterbesteig Wachau auch für Ihren Vierbeiner bestens geeignet. Wissenswertes zum Welterbesteig Wachau Sie starten Ihre Wanderwoche mit der individuellen Anreise nach Krems. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt hat verwinkelte Gassen und Winzer zu bieten. Schon am nächsten Tag beginnt Ihr Wanderurlaub mit der ersten Wanderung nach Dürrnsteig. Die Route führt Sie über Weißenkirchen und Spitz bis nach Melk, bevor es auf dem Donau-Schiff zurück nach Krems geht. Täglich wandern Sie zwischen 12 und 14 Kilometer und erklimmen einige Wachauer Gipfel, die zwar nicht hoch sind, dafür aber steil. Trittsicherheit ist daher an bestimmten Abschnitten von Vorteil.
Details anzeigen

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!