(7)

Via Claudia Augusta

Auf den Spuren der Römer durch Südtirol.

Kaum zu glauben, dass die Via Augusta die erste Straße über die Alpen war. Kaiser Claudius ließ sie vor mehr als 2000 Jahren erbauen, um den Adriahafen Atrium mit der Donau zu verbinden. Die ehemalige Handels- und Reiseroute ist heute ein beliebter Rad- und Wanderweg – und Eurohike hat einem der schönsten Abschnitte eine Wanderreise gewidmet. Es erwarten Sie prächtige Wein- und Obstgärten, imposante Bergblicke, Burgen und Schlösser sowie typische Südtiroler Orte. Und das alles an nur neun Tagen!

Details zur Wanderung auf der Via Claudia Augusta

In Südtirol trifft italienisches Lebensgefühl auf österreichische Herzlichkeit. Neun Tage verbringen Sie inmitten von Bergen, Wiesen und Wäldern, erkunden bei Ihren Wanderungen alte Schlösser und kosten sich durch das kulinarische Angebot. Das klingt genau nach Ihrem Geschmack! Dann tun Sie es unzähligen Wanderurlaubern gleich, die bereits die Via Claudia Augusta mit Eurohike für sich entdeckt haben.

Die Highlights der Via Claudia Augusta auf einen Blick:

  • Wandern auf historischen Wegen: Im Norden Italiens führt die Via Augusta durch Weinhänge und Obstgärten, oft aber auch auf sogenannten „Waalwegen“. Die alten Bewässerungsanlagen gibt es in dieser Form nur in Südtirol.
  • Reschenpass und mystischer Reschensee: Eines der am meisten fotografierten Motive finden Sie gleich an den ersten Tagen des Wanderurlaubs: die versunkene Kirche im Reschensee.
  • Mildes Klima und verschneite Bergspitzen: Während Sie im Sonnenschein die Via Augusta erwandern, genießen Sie gleichzeitig spektakuläre Bergblicke auf das verschneite Ortlermassiv.
  • Südtiroler Kulinarik: Vinschgauer Äpfel und Kalterer Wein sind nur zwei Beispiele für die aromatischen Produkte aus Südtirol. Kosten Sie sich selbst durch das kulinarische Angebot!

Wissenswertes zur Wanderreise in Südtirol

Ihre kleine Wander-Zeitreise zu den alten Römern beginnt mit der eigenen Anreise nach Reschen. An den darauffolgenden Tagen bewegen Sie sich gemütlich, aber beständig in Richtung Süden. Die Wanderungen sind einfach und zwischen zehn und 22 Kilometern lang. Lediglich an zwei Tagen des Wanderurlaubs ist mit größeren Anstiegen zu rechnen. Tipp: Planen Sie ein paar entspannte Tage in der mediterranen Kurstadt Meran ein!

Wandern

Wandern
  • 9 Tage / 8 Nächte
  • Individuelle Einzeltour
suedtirol8_separator

Reiseverlauf

Hotel (Beispiel): Panorama

Zunächst geht es gemütlich entlang des Reschensees nach Graun, wo der ehemalige Kirchturm im aufgestauten See eines der meistfotografierten Motive im Vinschgau bietet. Vorbei am Haidersee verläuft die Route entlang des größten Schuttkegels der Alpen und führt Sie schließlich hinauf in das idyllische Bergdorf Planeil. Bergab geht es durch den Wald und später über blühende Wiesen nach Burgeis, mit Blick auf das eindrucksvolle Kloster Marienberg.

Hotel (Beispiel): Maraias

ca. 5,5 Stunden
21 km
200 m
550 m

Wanderung entlang des Sonnensteigs, einem großartig angelegten Waalweg mit fantastischen Blicken auf die verschneiten Berggipfel. Hoch über Mals mit seinem vieltürmigen Ortskern geht es über den Tartscher Bichl vorbei an „Ganglegg“, der historischen Ausgrabungsstätte aus der Bronze- und Eisenzeit nach Schluderns, mit der mächtigen und bestens erhaltenen Churburg.

Hotel (Beispiel): Saldur

ca. 4 Stunden
10 km
100 m
350 m

Am Fuße des Sonnberges beginnt Ihre Etappe durch eine großteils dicht bewaldete Gegend. Oberhalb von Laas, bekannt für den weißen Marmor, tauchen Sie später in die Obstbaugebiete des Vinschgaus ein – Apfelbäume, soweit das Auge reicht.

Hotel (Beispiel): Goldene Rose

ca. 4,5 bis 5,5 Stunden
19 km
550 m
750 m

Diese Etappe führt Sie durch den Obstgarten des Vinschgaus. Entlang des Latschander Waalweges erwandern Sie die Anbaugebiete der besten Südtiroler Weine. Weiter hinauf am archäologischen Wanderweg – fast bis zu Messners Schloss Juval, das hoch über dem Tal thront. Nach einigen Serpentinen führt die Route talwärts nach Naturns.

Hotel (Beispiel): Kreuzwirt

ca. 6 bis 6,5 Stunden
22 km
400 m
600 m

Hoch hinauf geht es weiter auf dem Rablander Waalweg durch Wälder, vorbei an Bergbauernhöfen, stets begleitet von einem fantastischen Ausblick auf das Vinschger Tal. Dem Partschinser- und dem Algunder Waalweg folgend, wandern Sie hinab in das klimabegünstigte Meraner Becken. Entspannen Sie Ihre müden Glieder bei einem Bad in der Therme.

Hotel (Beispiel): Flora

ca. 5 Stunden
18 km
350 m
550 m

Am Marlinger Waalweg, dem längsten Waal Südtirols, in die „Apfelmetropole“ Lana. Unterwegs erwarten Sie herrliche Blicke auf Meran und das Etschtal bis Bozen. Durch Laubwälder wandern Sie hinauf nach Tisens, bekannt für seine Edelkastanien. Im zweiten Abschnitt der Etappe beginnt ein Burgenreiches Gebiet, Nals wartet mit der Stachelburg, der Schwanburg und Burg Payrsberg auf.

Hotel (Beispiel): Traubenheim

ca. 5,5 bis 6,5 Stunden
29 km
550 m
550 m

Wanderung entlang von Schlössern und Burgen auf Höhenwegen mit herrlicher Aussicht auf das Etschtal und die umliegenden Bergketten. Ein Stück des Weges führt Sie entlang der Drei-Burgen-Route und weiter über St. Michael durch ausgedehnte Weinanbauflächen bis an den wunderschön gelegenen Kalterer See. In den malerischen Weinorten sollten Sie sich die Verkostung eines Glases „Kalterer See“ nicht entgehen lassen.

Hotel (Beispiel): Remichhof

ca. 5,5 bis 6,5 Stunden
21 km
500 m
550 m

Tourencharakter

Sie wandern hauptsächlich auf guten, befestigten Wanderwegen, oft auch entlang der „Waalwege“, den alten Bewässerungsanlagen sowie auf asphaltierten Abschnitten. Die Wege sind einfach zu begehen, die Route führt Sie leicht hügelig durch eine wunderschöne, mit Obstbäumen und Weingärten durchzogene Landschaft. Größere Anstiege sind nur an zwei Tagen zu bewältigen. Wir empfehlen eine gute Grundkondition für Wanderungen bis zu 6,5 Stunden. Verkürzung der Etappen ist jederzeit mit Bahn/Bus möglich.

Preise & Termine

Alle Daten auf einen Blick
Saison 1
27.04.2018 - 20.05.2018
17.09.2018 - 07.10.2018
Freitag, Samstag, Sonntag
Saison 2
21.05.2018 - 24.06.2018
27.08.2018 - 16.09.2018
Freitag, Samstag, Sonntag
Saison 3
25.06.2018 - 26.08.2018
Freitag, Samstag, Sonntag
Via Claudia Augusta 9 Tage, IT-VCWRK-09B
Basispreis
Zuschlag Einzelzimmer
Zuschlag Halbpension
695,00
148,00
185,00
735,00
148,00
185,00
775,00
148,00
185,00

Kategorie: schöne 3***-Hotels und Gasthöfe

Saison 1
27.04.2018 - 20.05.2018
17.09.2018 - 07.10.2018
Saison 2
21.05.2018 - 24.06.2018
27.08.2018 - 16.09.2018
Saison 3
25.06.2018 - 26.08.2018
Reschen
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
Kalterer See
Zusatznacht p.P. im DZ/ÜF
Zusatznacht im EZ/ÜF
64,00
74,00
65,00
90,00
64,00
74,00
75,00
100,00
64,00
74,00
80,00
105,00

Leistungen & Infos

  • 8 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Bei Halbpension mind. 3-gängiges Menü
  • Gepäcktransfer
  • Persönliche Toureninformation
  • Vinschgau-Card mit zahlreichen Inklusivleistungen
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • GPS-Daten verfügbar
  • Service-Hotline

Anreise / Parken / Abreise

  • Bahnanreise nach Landeck (Nordtirol) und per Bus in ca. 1,5 Std. nach Reschen. Oder per Bahn über Bozen und Meran nach Mals (Südtirol) und per Bus weiter nach Reschen in ca. 30 Minuten.
  • Parken: kostenlose Hotelparkplätze, keine Vorreservierung nötig.
  • Rückreise vom Kalterer See per Bus/Bahn in ca. 1 Std. nach Meran und weiter von Meran per Vinschgaubahn in ca. 1,5 Std. nach Mals und von dort in ca. 30 Minuten nach Reschen.
  • Organisierter Rücktransfer nach Reschen vom Kalterer See € 55,- pro Person, (Transfers nur Sa/So/Mo). Voranmeldung erforderlich, zahlbar vor Ort.

Hinweise

  • Kurtaxe – soweit fällig, zahlbar vor Ort
  • Sondertermine auf Anfrage

Aus unserem Wanderblog

Isabella Strasser
"Ich stehe Ihnen bei der Planung Ihrer Wanderreise gerne mit Rat und Tat zur Seite"
Isabella Strasser, Kundenberatung

Bewertungen

4,9 von 5 Sternen (7 Bewertungen)
5 Sterne
Bärbel K. AT | 03.11.2017
Entspanntes Wandern von einem Ziel zum nächsten mit viel Komfort
Die Reiseunterlagen waren sehr ausführlich und hilfreich, gute Tipps für evtl. Verkürzung per Bus oder Bahn oder evtl. kulturelles Programm. Die Strecke landschaftlich sehr schön, Tagesstrecken gut zu bewältigen. Die Hotels hatten großteils sehr guten Standard, sehr gutes Essen und waren sehr komfortabel.
4 Sterne
Andrea Kampfmeier DE | 01.07.2017
Eine abwechslungs- und ausblickreiche Wanderung mit Hund
Ich habe diese Reise mit meinem mittelgroßen, sportlichen Hund gemacht und die Anforderungen der Reise an uns waren vollkommen ausreichend. Die Wege waren ideal zum Wandern, immer entlang von Wasser mit tollen Ausblicken von den Bergen ins Tal. Jedoch würde ich die Tour nicht bei 30 Grad und mehr durchführen, da man nicht ständig im schattigen Nadelwald wandert, sondern auch durch sonnige Apfelplantagen und auf Weidewiesen!
Isabella Strasser
Isabella Strasser antwortete:
Sehr geehrte Frau Kampfmeier, vielen Dank für Ihr Reisefeedback. Schön, dass die Reise Ihnen und Ihrem Hund gefallen hat! In unseren Routenbüchern versuchen wir möglichst viele Alternativen zu jeder Etappe zu geben, damit besonders heiße Tage auch mal verkürzt gewandert werden können. Natürlich sind alle Etappen auch immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewältigen, worauf wir ebenfalls in unseren Etappenbeschreibungen best möglich eingehen.
5 Sterne
Wolfgang Mergel DE | 03.11.2016
Via Claudia Augusta II 7 Tage
Sehr gut geführte Wanderung mit viel Abwechslung am Wegesrand. In den Hotels konnte man sich dann wieder sehr gut für den nächsten Wandertag erholen. Die zugebuchte Halbpension ist sehr empfehlenswert!
5 Sterne
Edith Herkommer DE | 27.09.2016
Perfekt
Die Einteilung der Etappen war perfekt. Die Zusammenstellung der Hotels ließ keine Wünsche offen. Alternative Tipps bei der Einführung in die Tour waren wertvoll.
5 Sterne
Mario Perini CH | 23.09.2016
Herbst im Südtirol
Super Service und Zusatzinformationen von Peter Hohenegger (Gästebetreuung Südtirol). Immer wieder eindrücklich wie gastfreundlich man behandelt wird.
5 Sterne
Fiona Farrell NZ | 19.07.2016
Perfect!
This was new territory for us. We had never visited South Tyrol before and I cannot think of a better introduction. It was very satisfying to walk from a mountain pass down wide glacial valleys to Lake Garda, through this fascinatingly complex border region. Beautiful country with comfortable hiking, great hotels and perfect organisation.
5 Sterne
Marita Kloppe DE | 18.07.2016
Wunderschöner Wanderurlaub
Wir haben die Wanderung komplett bis zum Kalterer See absolviert und dadurch die gesamte Bandbreite der Naturschönheiten genießen dürfen. Zugunsten kultureller Höhepunkte (Burgen, Museen...) haben wir die Touren teilweise modifiziert ohne den sportlichen Charakter aus dem Blick zu verlieren. Mit geschicktem Einsatz der öffentlichen Verkehrsmittel kann man ein Maximum an Naturschönheiten und kulturellen Fixpunkten genießen. Im Sommer sollte man die hitzebedingten Belastungen nicht unterschätzen und auch die landestypische Siesta (Öffnungszeiten) im Blick behalten. Insgesamt eine wunderschöne Tour, die Lust auf mehr macht. Extra Dankeschön an die Kollegin, die die Einführung in Reschen machte und uns auf den Weg auf der anderen Seeseite hinwies - um Längen besser, als auf der Straßen-seite zu laufen! Noch ein Wort zur Halbpension - zu 95% hervorragender Service und hervorragende Qualität!

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!