Von Langeweile keine Spur: kulturell wandern

Kultur und Wandern passen perfekt zusammen. Welche Reisen von Eurohike Ihnen den optimalen Genuss aus beidem bieten, lesen Sie im folgenden Blogbeitrag!

Die schönsten Routen zu sehenswerten Schätzen

Über Stock und Stein zum nächsten Kulturgut … Ganz unter diesem Motto stehen die drei vorgeschlagenen Wanderreisen von Eurohike. Wandern durch wunderschöne landschaftliche Abschnitte und immer im Fokus: kulturelle Highlights und sagenhafte Geschichten. Egal, ob Sie entlang der schönen blauen Donau die Wachau und ihre Ruinen und Klöster bewundern oder auf den Spuren der Römer wandeln. Wandern und Kultur lassen sich prima miteinander kombinieren. Auch auf der grünen Insel mitten im Atlantik ­Irland ­  gibt es wahrlich außergewöhnliche Objekte zu bestaunen.

Ein Vorschlag: Lesen Sie sich die Routen für die drei Kulturreisen in drei verschiedenen Länder durch und entscheiden Sie anschließend, welche Reise es in Ihr Herz geschafft hat!

Innenstadt Krems

Der Welterbesteig Wachau: Wein und Kultur an der Donau

An der schönen blauen Donau – so heißt der Donauwalzer, der einst von Johann Strauss (Sohn) komponiert wurde. Sie wandern an acht Tagen entlang des Welterbesteigs durch die malerische Wachau. Unzählige Weingärten und Marillenbäume säumen Ihre Wanderroute und alle paar Meter können Sie ein kulturelles Wahrzeichen bestaunen. Entdecken Sie Richard Löwenherz‘ Zelle auf der Burg Dürnstein oder schlendern Sie durch die dicken Gemäuer des Klosters Göttweig. Zwischendurch ein spritziger Grüner Veltliner in der Sandgrube 13 und eine Heurigenplatte in den Kremser Kellergassen. Zum goldenen Abschluss gibt’s noch eine Schifffahrt auf der Donau, vorbei an Spitz, Krems und Weißenkirchen. Tipp: Besuchen Sie die Ruine Aggsbach. Die Aussichtstürme und das Burginnere entschädigen Sie für den Aufstieg!

Sie lieben ein kühles Gläschen Wein zwischen urigen Weinreben? Hier finden Sie alle Infos zur Wanderreise am Welterbesteig Wachau! Lesen Sie auch Lisa's Reisebericht vom Wandern in der Wachau!

Zu Gast auf der grünen Insel...

Mächtige Wogen peitschen gegen die Felsklippen. Eine Gischt folgt auf die nächste. Sie stehen hoch oben auf dem womöglich spektakulärsten und zugleich populärsten Stück Irlands – den Cliffs of Moher. Wo sollte das Meer stürmischer über die Küste herfallen als an diesen majestätischen Klippen? An Tag drei von insgesamt acht wandern Sie am Irlands Western Way durch die weltberühmten Ruinen von Dùn Aenghus

 

- Irlands Western Way

Am Pass von Maum Ean werden Sie Gänsehaut bekommen: Die mystische Stätte ist vollbepackt mit keltischen Kreuzen und einer Statue von St. Patrick. Sie muss in jedes Fotoalbum hinein.Erleben Sie die saftig-grünen Wiesen, die einmalig verträumte Stimmung in Kilronnan, wenn die Sonne am Horizont im Meer versinkt! Genießen Sie ein „Black Stuff“, wie die Iren zum Guinness sagen, und erleben Sie eine Traumreise entlang der irischen Küste.

Auf den Spuren der Römer: die Via Claudia Augusta

Ein uralter Kultur- und Handelsweg des Römischen Reiches wird wieder lebendig. Sie wandern auf den Spuren der Römer auf der Via Claudia Augusta. Diese Straße ließ einst Kaiser Claudius für eine bessere Verbindung des Adriahafens Altinum (an der Lagune von Venedig) mit der Donau bauen. Sie streifen an sieben oder neun Tagen durch Südtiroler Obst- und Weingärten. Jeden Tag passieren Sie kulturelle Schätze wie das Mountain Museum von Reinhold Messner oder die Burg Churburg. An Tag fünf machen Sie Bekanntschaft mit dem Schloss Juval, das hoch über dem Schnalstal thront. Als Highlight können sich Kulturbegeisterte auf die mediterrane Kurstadt Meran freuen. Eingesäumt von den schneebedeckten Gipfeln der Gletscher spazieren Sie entlang der Passerpromenade. Tipp: Schon einmal in den Gärten des Schlosses Trauttmansdorff gewesen? Nicht? Dann unbedingt vorbeischauen und die exotische Pflanzenwelt begutachten!

Hier geht's zu Isabella's Reisebericht von der Via Claudia Augusta!

Panoramablick auf die Donau vom Seekopf
Tourencharakter
Wandern
(10)
Österreich

Welterbesteig Wachau

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Grüner Veltliner und Riesling: Für diese beiden Rebsorten ist das Weltkulturerbe Wachau so beliebt und auf der ganzen Welt berühmt. Genussmenschen haben die Wachau aber auch wegen ihrer regionalen Schmankerl ins Herz geschlossen – oder wo sonst kommen die aromatischsten Marillen Österreichs her? Auf der achttägigen Wanderreise entlang des Welterbesteigs Wachau können Sie die Spezialitäten der Region selbst verkosten. Vor der traumhaften Kulisse des Donautals mit seinen Panoramaausblicken und Weinterrassen schmeckt der Wanderurlaub nochmal so gut. Tipp: Jedes Jahr zwischen Ende März und Anfang April öffnen die Marillenbäume ihre Blüten und hüllen die Obstgärten in ihr schönstes Kleid. Details zur Wanderreise in der Wachau Wein, Kultur und Natur ergeben auf der Wanderreise in der Wachau eine einzigartige Symphonie. Von den Höhenzügen im Donautal aus haben Sie einmalige Ausblicke über Österreichs größten Strom und eine der ältesten Kulturlandschaften des Landes, die Wachau. Auf Ihrem Weg entlang des Weitwanderwegs Welterbesteig passieren Sie hübsche Städte und Weinorte wie Weißenkirchen, Spitz und Krems. Die Highlights des Wanderurlaubs am Welterbesteig Wachau auf einen Blick: Wanderung in den Weinbergen: Was die Wachau so besonders macht, das sind bestimmt die zahlreichen Weingärten an den Hängen. Im Wanderurlaub führt Sie die Route teilweise sogar an den Weinbergwegen entlang. Wein & Kulinarik: Marillenpalatschinken, edle Brände und natürlich der herrlicher Wachauer Wein – auf der Wanderreise im Donautal erleben Sie jeden Tag kulinarische Höhepunkte. Wachau von der Donau aus entdecken: Natürlich darf bei der Wanderreise entlang der Donau eine Schifffahrt nicht fehlen! Zwischen Melk und Krems haben Sie die Gelegenheit, ganz neue Eindrücke von der Wachau zu sammeln. Wandern mit Hund: Durch die optimale Routenführung ohne lange Steigungen ist der Welterbesteig Wachau auch für Ihren Vierbeiner bestens geeignet. Wissenswertes zum Welterbesteig Wachau Sie starten Ihre Wanderwoche mit der individuellen Anreise nach Krems. Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt hat verwinkelte Gassen und Winzer zu bieten. Schon am nächsten Tag beginnt Ihr Wanderurlaub mit der ersten Wanderung nach Dürrnsteig. Die Route führt Sie über Weißenkirchen und Spitz bis nach Melk, bevor es auf dem Donau-Schiff zurück nach Krems geht. Täglich wandern Sie zwischen 12 und 14 Kilometer und erklimmen einige Wachauer Gipfel, die zwar nicht hoch sind, dafür aber steil. Trittsicherheit ist daher an bestimmten Abschnitten von Vorteil.
Details anzeigen
Wanderer inmitten der Weinfelder nahe Kaltern
Buntes Wanderpanorama entlang der Südlichen Weinstraße
Wanderhighlight Meran mit dem prachtvollen Kurhaus
Herrliches Wanderpanorama am Kalterer See
Kulturwandern auf der Via Claudia bei Meran
Wanderer auf der Via Claudia am Reschensee
Bergwandern im Vinschgau mit Blick auf den Ortler
Wandergenuss auf der Via Claudia am Ortlermassiv
Wanderhighlight Churburg auf der Via Claudia in Südtirol
Weinwegwandern auf der Via Claudia entlang der südlichen Weinstraße
Tourencharakter
Wandern
(9)
Italien

Via Claudia Augusta

9 Tage | Individuelle Einzeltour
Kaum zu glauben, dass die Via Augusta die erste Straße über die Alpen war. Kaiser Claudius ließ sie vor mehr als 2000 Jahren erbauen, um den Adriahafen Atrium mit der Donau zu verbinden. Die ehemalige Handels- und Reiseroute ist heute ein beliebter Rad- und Wanderweg – und Eurohike hat einem der schönsten Abschnitte eine Wanderreise gewidmet. Es erwarten Sie prächtige Wein- und Obstgärten, imposante Bergblicke, Burgen und Schlösser sowie typische Südtiroler Orte. Und das alles an nur neun Tagen! Details zur Wanderung auf der Via Claudia Augusta In Südtirol trifft italienisches Lebensgefühl auf österreichische Herzlichkeit. Neun Tage verbringen Sie inmitten von Bergen, Wiesen und Wäldern, erkunden bei Ihren Wanderungen alte Schlösser und kosten sich durch das kulinarische Angebot. Das klingt genau nach Ihrem Geschmack! Dann tun Sie es unzähligen Wanderurlaubern gleich, die bereits die Via Claudia Augusta mit Eurohike für sich entdeckt haben. Die Highlights der Via Claudia Augusta auf einen Blick: Wandern auf historischen Wegen: Im Norden Italiens führt die Via Augusta durch Weinhänge und Obstgärten, oft aber auch auf sogenannten „Waalwegen“. Die alten Bewässerungsanlagen gibt es in dieser Form nur in Südtirol. Reschenpass und mystischer Reschensee: Eines der am meisten fotografierten Motive finden Sie gleich an den ersten Tagen des Wanderurlaubs: die versunkene Kirche im Reschensee. Mildes Klima und verschneite Bergspitzen: Während Sie im Sonnenschein die Via Augusta erwandern, genießen Sie gleichzeitig spektakuläre Bergblicke auf das verschneite Ortlermassiv. Südtiroler Kulinarik: Vinschgauer Äpfel und Kalterer Wein sind nur zwei Beispiele für die aromatischen Produkte aus Südtirol. Kosten Sie sich selbst durch das kulinarische Angebot! Wissenswertes zur Wanderreise in Südtirol Ihre kleine Wander-Zeitreise zu den alten Römern beginnt mit der eigenen Anreise nach Reschen. An den darauffolgenden Tagen bewegen Sie sich gemütlich, aber beständig in Richtung Süden. Die Wanderungen sind einfach und zwischen zehn und 22 Kilometern lang. Lediglich an zwei Tagen des Wanderurlaubs ist mit größeren Anstiegen zu rechnen. Tipp: Planen Sie ein paar entspannte Tage in der mediterranen Kurstadt Meran ein!
Details anzeigen
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!