Wandern entlang Sardiniens Ostküste

Von neuen Freunden und wilden Tieren

Herbst-Wanderer aufgepasst – wer noch die richtige Tour für die kalte Jahreszeit oder vielleicht schon für den kommenden Frühling sucht, dem empfehle ich unsere Wandertour entlang Sardiniens Ostküste.

Die zu Italien gehörige Insel ist ja unter Wanderern längst kein Geheimtipp mehr, neben den spektakulären Landschaften und Stränden tragen vor allem auch die Sarden selbst mit Ihrer bodenständigen und herzlichen Art zu einem Erlebnis der besonderen Art bei. Wir fühlten uns bei einigen unserer Gastgeber so wohl, dass sogar kleine Freundschaften entstanden sind. Wer Ruhe und unberührte Natur sucht, der ist auf Sardinien genau richtig.

Florian beim Wandern auf Sardinien

Vor allem im Frühling und Herbst ist Sardinien immer eine Reise wert, Besucher können mit warmen Temperaturen sowohl an Land als auch zu Wasser, wenig bis kaum Regen und vor allem mit einsamen Wanderwegen und noch nicht überfüllten Badebuchten rechnen. Und Buchten erwarten Wanderer bei dieser Reise genug, so viel sei versichert. Fast täglich lockt ein Traumstrand als Etappenziel und ein paar Stunden Aufenthalt am Meer sind immer ohne Zeitdruck machbar.

Ich war im Zuge meines Sommerurlaubs zusammen mit meiner Freundin Ende August einige Tage dort und habe mir erlaubt einige Touren unserer Wanderreise entlang Sardiniens Ostküste, welche von meiner Kollegin Theresa betreut wird, zu erwandern. Schon nach einer Übernachtung auf der Hochebene Golgo im rustikalen Rifugio sind Körper und Geist im Urlaub angekommen: Am Morgen von der Sonne über den weiten, grünen Hügeln des Tals und nur dem Läuten der Ziegenherden irgendwo in der Ferne dazwischen geweckt zu werden – so können Wandertage starten und lassen auf spannende Wandererlebnisse hoffen.

Wir wurden nicht enttäuscht – die Begegnung mit vielen frei laufenden Tieren, u.a. Eseln, Ziegen, Schweinen und sogar Muflons waren einzigartig, die Wanderziele mit traumhaften Buchten wie z.B. der Cala Goloritze, ein Strand der regelmäßig unter die Top 10 der Strände ganz Europas gewählt wird, immer lohnend und Ruhe und Entspannung fanden wir vor allem immer abseits der doch im August noch recht stark besuchten Buchten auf den wilden und abwechslungsreichen Wanderwegen, wo uns kaum Menschen begegneten.

Auch nach unseren Wandertagen lud Sardinien zur ausgiebigen Erkundung mit dem Mietwagen ein, es wurden noch einige tolle Strände und Sehenswürdigkeiten von uns entdeckt. Doch wie so oft bleiben uns vor allem die einzigartigen Erlebnisse der Wanderungen in Erinnerung, denn wie jeder Wanderfreund weiß, sind die schönsten Momente oft abseits der bekannten Wege zu finden.

Euer Florian

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!