Fantastische Wanderwoche von Meran zum Gardasee

Schon lange freuten sich meine Mama, mein Freund Daniel und ich auf die Wandertour von Kaltern bis Riva del Garda, ein (größerer Teil) unserer Wanderreise von Meran über die Brenta Dolomiten nach Riva del Garda. Voller Vorfreude und Spannung machten wir uns Ende Juli auf den Weg nach Kaltern ins schöne Hotel Masatsch, das wunderschön inmitten der Weinberge liegt

Wandern ohne Gepäck in den Brenta Dolomiten bei Molveno am See

Mit so vielen Highlights haben wir nicht gerechnet!

Bei schönstem Wetter starteten wir die erste Seilbahnfahrt, die uns direkt zum Mendelpass brachte. Nach einem tollen Ausblick auf der Terrasse der Mendelbahn starteten wir unsere erste Wanderung Richtung Coredo durch dicht verwachsene Wälder mit rauschenden Wasserfällen und bunten Schmetterlingen. Besonders bezaubernd fand ich das kleine Kloster „San Romedio“, eine schöne, 1000 Jahre alte Wallfahrtsstätte auf einem hoch erhobenen Felsgrat im Nonstal. Nach einer ausgiebigen Besichtigung und einer guten Wanderjause ging es weiter Richtung Coredo. Auf dem Weg nach Coredo entdeckten wir 2 idyllische Seen und zu guter Letzt den wunderschönen Weg „Viale dei Sogni“, welcher uns direkt zu unserem nächsten Hotel Scoiattolo/Miravalle führte, wo wir freundlich empfangen wurden und uns im hervorragenden Wellnessbereich entspannten.

Am nächsten Tag erwartete uns eine meiner Lieblingswanderungen durch Weinberge und Apfelplantagen mit kleinen Dörfern, romantischen Burgen und Ruinen, Richtung Andalo. Beeindruckt war ich von der selbstverständlichen Freundlichkeit der Einwohner in diesen kleinen abgelegenen Dörfern. Nachdem wir unser Ziel, das Hotel „La Roccia“, erreicht hatten, machten wir uns zur Stadtbesichtigung und Abendessen auf, das wir uns redlich verdient hatten.

Frühmorgens starteten wir unseren Tag mit einem guten Cappuccino und einem Croissant. Wie herrlich! Obwohl die Wettervorhersagen schlechtes Wetter prognostiziert hatten, konnten wir mit strahlendem Sonnenschein unsere Wanderung nach Comano Terme beginnen. Durch das schöne Brenta-Waldgebiet und mit kleinen vorbeihüpfenden Minifröschen genossen wir die herrliche Landschaft, bis wir die lang ersehnte Seilbahnstation von Pradel erreichten. Wir genossen mit einer guten Wanderjause diesen tollen Ausblick auf die Bergpanoramen und auf den bezaubernden türkisblauen Molveno-See. Der Höhepunkt an diesem Tag war die Seilbahnfahrt mit den neuen komfortablen Gondeln! Der 2. Höhepunkt für uns war der türkisblaue Molveno-See! Entspannt wanderten wir entlang des Ufers und kühlten auch gleich unsere Füße darin. Nach einigen Steigungen in der Mittagshitze – aber immer geschützt durch viele Bäume – vorbei an kühlenden Wasserfällen kamen wir am kleinen See Lago Nembia an. Dort beschlossen wir, noch eine gute Brettljause im Gasthof am Lago di Nembia zu essen, bevor wir in das Hotel „Comano Cattoni Holiday“ fuhren. An diesem Abend wurden wir wieder einmal herzlich von den Gastgebern des Hotels, einem Familienbetrieb, empfangen! Unseren vorletzten Abend genossen wir mit einem sehr noblen Abendessen, guten Wein, einem riesigen Nachspeisenbuffet mit Limoncello und einem hervorragendem Service.

An unserem letzten Wandertag von Comano nach Riva del Garda wanderten wir aufgrund der Temperaturen wieder frühzeitig los. Unsere Route führte uns durch das traumhafte Lomasontal mit vielen Apfelplantagen, kleinen idyllischen Dörfern, hinauf zum Passo Calino und vorbei an einem kleinen beeindruckenden, mittelalterlichen Festungsdorf. Die abwärtsführenden alten Wege am Passo Calino mit den vielen Edelkastanienbäumen waren für mich die schönsten überhaupt. Mit Erleichterung haben wir mit einem guten Wein in Riva del Garda auf unsere unvergessliche Wanderreise angestoßen.

Noch einmal herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Gastgebern, die uns herzlichst empfangen haben und auch bei all jenen, die es mir ermöglicht haben, die Wanderung überhaupt kennenzulernen! Vor allem bin ich auch dankbar für das sonnige, jedoch nicht allzu heiße Wanderwetter!

Tanti saluti, Isabella

Robi
Isabella Strasser
Für weitere Fragen zu dieser Wandertour stehe ich gerne zur Verfügung!
Isabella Strasser, Kundenberatung

Bestens informiert!

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!