Alpenüberquerung „Marke Eurohike“

Von München zum Gardasee und bis nach Venedig.

Die Überquerung der Alpen, zu Fuß – was früher nur unter höchsten Strapazen möglich schien, lässt sich jetzt erstmals auch mittels bestens organisierter Wanderreisen erleben. Eurohike schließt die Lücke und schafft die Möglichkeit, durch vier nahtlos ineinandergreifende Reisen in vier Wochen von München aus über die Olympiastadt Garmisch, die Kurstadt Meran, vorbei am glitzernden Gardasee bis in die Lagunenstadt Venedig zu wandern. Drei Länder, eindrucksvolle Regionen, unzählige Wandererlebnisse.

Wanderwegweiser mit Blick auf den Reschensee

Mit den Elfanten über die Alpen

Als Hannibal anno dazumal den unglaublichen Einfall hatte, Rom zu überraschen und mit seinen Elefanten über die Alpen zu marschieren, dachte niemand auch nur im Geringsten an die reale Machbarkeit dieses Husarenstücks. Sobald sich diese gewagte Strategie aber als Erfolg herausstellte, zerbrachen sich unzählige Leute ihre Köpfe darüber, wie denn der Weg über die Alpen einigermaßen erträglich machbar wäre. Seither wurden Straßen und Tunnel über und durch diesen mächtigen, Europa querenden Gebirgszug geschlagen. Mutige Abenteurer und Entdecker stiegen einfach aufs Geratewohl über Pässe und Gipfel – in tagelangen, kräftezehrenden Märschen und Wanderungen. Doch eine organisierte Wanderreise über den Alpenkamm und weiter gab es bislang noch nicht.

Umwerfender Panoramablick beim Bergwandern nahe Meran

4 völlig eigenständige, direkt aneinander anschließene Reisen

Jeweils auf 8 Tage anberaumt, in gewohnt professioneller Weise bestens organisiert und mit kurzen Transfers zwischendrin lässt sich so eine Alpenüberquerung durchaus entspannt absolvieren. Etwa Jahr für Jahr ein neues Stück der gesamten Strecke entdecken, oder gleich innerhalb von vier Wochen in einem Durchgang, ganz wie es beliebt. Sozusagen von zünftigen Biergärten über gastfreundliche Almen bis hin zu mediterranem Flair. Wandern kann kaum abwechslungsreicher und vielfältiger sein!

Wanderrast mit traumhaften Ausblick am Wanderweg von München nach Garmisch

Von München nach Garmisch – durchs bayerische Seenland zur Zugspitze

Diese entspannte Wanderreise durchs liebliche bayerische Seenland beginnt in München. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene kommen hier auf ihre Kosten. Mit täglichen Gehzeiten von höchstens fünf Stunden lässt es sich gemütlich wandern. An den beiden Bergtagen, gleich nach dem Kochelsee, wird die Mühe mit atem­berau­benden Ausblicken belohnt. Am Weg sind immer wieder urige Almhütten zu finden, gestärkt geht es in Richtung Garmisch, vorbei an türkisblauen Seen und wunderschönen Wasserfällen. Kurz vorm Ziel ist ein letzter Gipfel zu bezwingen, mit direktem Blick ins wundervolle Wettersteingebirge und auf das imposante Zugspitzmassiv. Ein unvergesslicher Anblick, und wirklich jede Anstrengung wert

Tipp: Informationen zu Ihrer Wanderreise von München nach Garmisch finden Sie auf unserer Homepage. 

Wanderin genießt den traumhaften Ausblick auf Leutasch

Von Garmisch nach Meran – die Vielfalt dreier Alpenländer

Die Olympiastadt Garmisch wird als Wintersportregion hoch geschätzt, doch sie lässt auch jedes Wanderherz höherschlagen. Rundum protzt eine imposante Bergkulisse, die eindrucksvolle Zugspitze thront bedächtig über allem. Die Route führt vorbei an typisch bayrischen Biergärten, nach und nach kommt man der Landesgrenze nach Österreich näher. Von Telfs bis Landeck darf auch kurz die Bahn als Überbrückung dienen. Am nächsten Tag geht es hinauf zum Reschenpass, weiter zum Mutzkopf und zum berühmten Dreiländergrenzstein zwischen Österreich, Italien und der Schweiz. Nun wartet Südtirol, und kaum dort angekommen, nimmt man erst die unzähligen Weinreben und prächtigen Obstgärten um sich herum wahr. Den letzten Tag prägt ein aussichtsreicher Panoramasteig, die legendäre Tappeiner Promenade leitet hinein ins Zentrum der mediterran angehauchten Kurstadt Meran.

Tipp: Informationen zum Wanderurlaub Garmisch - Meran lesen Sie auf unserer Website. 

Atemberaubendes Wanderpanorma mit Blick auf den Gardasee

Von Meran zum Gardasee – ein „junger Wanderklassiker“

Innerhalb nur weniger Jahre hat sich diese Wanderreise zum echten „Klassiker“ gemausert. Kein Wunder, sind hier die besten Seiten Südtirols, der Brenta-Dolomiten und des Trentino auf angenehmste Weise vereint! In Meran wird gestartet, schon bald versprüht das Trentino seinen unwiderstehlichen Charme, die schroffe Bergwelt der Brenta-Dolomiten lässt einen fast ehrfürchtig erstarren. Nach den naturbelassenen Wiesen des Lomason-Tales geht es noch einmal hinauf zum Rifugio Monte San Pietro. Dort möchte man nur noch den Moment genießen und den unübertrefflichen Ausblick auf den „Lago di Garda“ auskosten. Spätestens beim Hinabgehen nach Riva del Garda drehen sich die eigenen Gedanken nur noch um die vorzügliche italienische Küche, Cappuccino und Gelato, das am Ufer des tiefblauen Sees wartet.

Tipp: Neugierig geworden? Hier finden Sie alle wissenswerten Details zur Wanderreise von Meran zum Gardasee

Gondeln und Wandern in Venedig

Vom Gardasee nach Venedig – vom Lago in die Lagunenstadt

Von Riva del Garda aus wendet man sich wieder Richtung Norden, ins Rebenland des Sarcatales. Es geht hinüber nach Trient, über Pilgerpfade und durch ein riesiges Felssturzgebiet, gleich einer Wüste aus Stein. Ein Stück marschiert man der alten Römerstraße Via Claudia Augusta entlang bis hin zum Lago di Levico. Der grüne Fluss Brenta gibt den Weg in die Weinregion Bassano del Grappa vor. Gleich nach der berühmten „Ponte Vecchio“ findet man bestimmt ein gemütliches Plätzchen, um genüsslich ein Gläschen Wein zu verkosten. Durch den Naturpark des Flusses Sile leiten hölzerne Stege und Brücken bis Quarto d’Altino, per Bahn und Bus steuert man ins legendäre Reiseziel: Venedig – die Stadt der Dogen, Gondeln und Kanäle. Hier darf´s ein kleiner Grappa sein, bei der Degustation nahe dem Markusplatz, wohl bekomms! 

Tipp: Hier geht's zu den Details unserer Wanderreise vom Gardasee nach Venedig

Wunderschöner Sonnenuntergang vom spiegelnden Bergsee in den Bergen

Alpenüberquerung - durch 3 Länder von Oberstdorf nach Meran

Durchwandern Sie 3 Länder von Oberstdorf im Allgäu bis zur italienischen Kurstadt Meran. Sie durchqueren eindrucksvolle Täler von Lech und Inn und tauchen in die beeindruckende Bergwelt der Ötztaler Alpen ein.

Auf der klassischen E5-Route wandern Sie von Oberstdorf durch das Inn-, Pitz- und Ötztal bis nach Südtirol. Feierns Sie nach dieser anspruchsvollen Trekkingtour den gebührenden Abschluss einer ereignisreichen Alpenüberquerung unter den Lauben von Meran.

Tipp: Informationen zur Trekking-Tour von Oberstdorf nach Meran finden Sie hier. 

(1)
Tourencharakter
Wandern
Deutschland

Von München nach Garmisch

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Von Mitte Mai bis Oktober
(20)
Tourencharakter
Bergwandern
Italien / Deutschland

Von Garmisch nach Meran

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Von Mitte Mai bis Oktober
(55)
Tourencharakter
Bergwandern
Italien

Von Meran zum Gardasee

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Von Mai bis Mitte Oktober
(3)
Tourencharakter
Wandern
Italien

Vom Gardasee nach Venedig

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Von Mitte Mai bis Oktober
(1)
Tourencharakter
Trekking
Italien / Deutschland / Österreich

Alpenüberquerung

7 Tage | Individuelle Einzeltour
Von Mitte Juni bis Mitte September
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!