Verspäteter Start in die Wandersaison 2020

Katharina berichtet von der aktuellen Lage im Eurohike Büro

Natürlich haben auch wir bei Eurohike Wanderreisen mit der Corona-Krise und den damit verbundenen Regelungen und Einschränkungen zu kämpfen. Gerade deshalb sind wir aber umso glücklicher, dass vor rund vier Wochen wieder ein wenig Routine in unseren Arbeitsalltag eingekehrt ist. Seit Anfang Mai ist die Zeit im Homeoffice vorerst vorüber und wir sind nun wieder in unserem schönen, neuen Eurohike-Büro in Obertrum anzutreffen. Was sich seitdem getan hat und wie es uns dort momentan geht? Lesen Sie am besten einfach selbst:

Unser neuer Büroalltag

Vor circa einem Monat kam bei meinen Kollegen und mir die große Erleichterung – wir durften mit Anfang Mai wieder in unser Büro in Obertrum übersiedeln. Weg vom Homeoffice und hin zu einem Stück "normalen" Arbeitsalltag, wie wir ihn vorher gekannt haben. Für jeden von uns war es anfangs eine Umstellung, von zu Hause aus zu arbeiten, an die wir uns alle erst noch gewöhnen mussten. Mit der Zeit ist zwar eine gewisse Routine eingekehrt, die Kollegen haben aber doch sehr gefehlt. Deshalb freute es uns umso mehr, dass wir unseren Arbeitsplatz im Eurohike-Büro wieder beziehen konnten. Gut gelaunt ging es also am ersten Montag im Mai wieder zurück nach Obertrum. Das häufigste Gesprächsthema in den ersten Tagen waren natürlich die vergangenen Wochen im Homeoffice. Bei unserem Austausch wurde schnell klar: Obwohl wir alle in derselben Situation waren, war es bei jedem etwas anders. Beim Einen etwas stressiger, beim Anderen ging es etwas entspannter zu, aber das Wichtigste – jeder ist fit und gesund zurück ins Büro gekommen und das ist doch die Hauptsache.

Momentan arbeiten wir an den zahlreichen Anfragen, Nachfragen, Umbuchungen, Stornierungen und Neubuchungen, die uns täglich erreichen. Langeweile kommt im Eurohike Büro trotz der Reisebeschränkungen also nicht auf. 😉

Viele unserer wanderbegeisterten Gäste, bei denen die Reise aufgrund der Pandemie und den mithergehenden Ein- und Ausreisebestimmungen abgesagt werden musste, haben sich zu einer Umbuchung entschieden. Dass uns so viele Gäste auch in dieser schwierigeren Zeit weiterhin die Treue halten und weiterhin eine Wanderreise bei uns buchen, freut uns natürlich sehr. Auch die doch sehr zahlreichen Anfragen und Neubuchungen für unsere Touren im Juni motivieren uns jeden Tag aufs Neue.

Man merkt also, dass die Wanderlust nicht nachgelassen hat und sich alle wieder auf aktive Naturerlebnisse freuen. 

Wanderer vor dem bezaubernden Hintersee

Unsere neuen Kurzreisen

Wie bereits erwähnt, wird es bei uns im Büro definitiv nicht langweilig. Derzeit bearbeiten wir unsere neuen Kurzreisen, die wir aufgrund der aktuellen Situation vermehrt im Angebot haben. So wurden bereits einige grenzüberschreitende Touren in Deutschland, Österreich und Italien überarbeitet, angepasst und gekürzt. Auch die Wanderreise „Bayerische & Salzburger Alpen“, die ich selbst betreuen darf, wurde abgewandelt und kann jetzt mit der Variante 5 Tage / 4 Nächte ausschließlich zum Wandern in Österreich gebucht werden.

Übrigens: Viele weitere schöne Kurzreisen und alle Informationen darüber finden Sie auch zusammengefasst auf unserer Website. 

Der Saisonstart im Juni

Wochenlang konnte niemand genau sagen, wann wir die Wandersaison 2020 schlussendlich starten können. Meine Kollegen und ich haben uns deshalb umso mehr gefreut als es hieß, dass die Saison am 01. Juni beziehungsweise 15. Juni startet, sobald die Grenzen wieder öffnen. Auch wenn es in gewissen Ländern nach wie vor Einschränkungen gibt, war das definitiv ein Lichtblick nach diesen schwierigen Wochen.

Mit diesen großartigen Neuigkeiten ist aber natürlich auch viel Arbeit verbunden. Alle Reiseunterlagen müssen fertig bearbeitet werden und in den Druck gehen, damit Sie auch ja rechtzeitig für die Anreise unserer Gäste parat sind.

Deshalb arbeite ich aktuell an den Reiseunterlagen für meine Wandertour „Salzalpensteig 1“. Bei dieser Tour wandert man ausschließlich in Deutschland, daher ist der Saisonstart hier bereits Anfang Juni. Das heißt in weniger als einer Woche starten die ersten deutschen Gäste auf unseren Wanderreisen und wir sind schon ganz gespannt und voller Vorfreude.

Wie Sie sehen, sind wir sehr fleißig bei der Arbeit und freuen uns schon riesig auf den bevorstehenden Saisonstart. Also, bleiben Sie gesund! Hoffentlich dürfen wir Sie in naher Zukunft auf der ein oder anderen schönen Wanderreise von Eurohike begrüßen.

Robi auf dem Fahrrad
Katharina Pertiller
Wir freuen uns auf den verspäteten Start in die Wandersaison!
Bis bald, Katharina
Katharina Pertiller, Kundenberatung
Jetzt buchen