Unsere neuen Wanderreisen 2019

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder spannende neue Reiseziele für Sie ausgedacht! Hier finden Sie einen Überblick aller neuen Wanderreisen in der Saison 2019. Es erwarten Sie neue Wanderreisen in den verschiedensten Schwierigkeitsgraden und in den unterschiedlichsten Regionen Europas.

Klicken Sie sich einfach durch und finden Sie Ihren perfekten Wanderurlaub! Bei Fragen können Sie sich sehr gerne bei uns melden! Das Eurohike Team steht Ihnen gerne und hilfsbereit zur Verfügung.

Wunderschönes Bergpanorama am Wanderweg von München nach Garmisch
Wanderer am Wanderweg von München nach Garmisch
Blick vom Wanderweg auf den Kochlsee
Wanderrast mit traumhaften Ausblick am Wanderweg von München nach Garmisch
Alpenlandschaft mit Blick auf Wanderwege und die Zugspitze
Ländliches Bauernhaus entlang Ihrer Wanderreise von München nach Garmisch
Wanderer am schönen Wanderweg im Bayrischen Alpenvorland
Wanderstart von München nach Garmisch mit Sicht auf die Frauenkirche
Panoramablick mit dem Kochlsee vom Wanderweg nach Wallgau
Wanderer beim Erkunden des Wanderpfades in Garmisch
Tourencharakter
Wandern
Deutschland

Von München nach Garmisch

8 Tage | Individuelle Einzeltour
„Ja, mei!“, werden Sie beim Anblick des Bergpanoramas auf der achttägigen Wanderreise von München nach Garmisch nicht nur einmal sagen. Von der bayerischen Hauptstadt München geht es los, vorbei an rauschenden Wasserfällen, plätschernden Bächen und traumhaften Seen. Mit der Bergbahn gelangen Sie in höhere Lagen und erkunden so, ganz ohne Schweiß, den höchsten Berg Deutschlands, die Zugspitze. Unter Ihnen liegt das beschauliche Garmisch und ringsherum sind zünftige Almhütten und urige Bankerl, die zur Rast einladen. Nach getaner Arbeit gibt’s dann eine ordentliche Brotzeit, denn „wea ko, dea ko! Details zum Wanderurlaub in Bayern Von München und Schäftlarn führt Sie die Wanderreise von Eurohike an Tag drei nach Bernried. Durch die eindrucksvolle Maisinger Schlucht, zum Moorsee bis zum Schloss Possenhofen, wo einst Kaiserin Sisi ihre Kindheit verbrachte. Nach einem morgendlichen Besuch im Benediktinerkloster Bernried geht es weiter zum Starnberger See. Die Seenplatte der Osterseen mit Blick auf die Zugspitze wird Ihnen beinahe den Atem rauben, versprochen! An Tag fünf heißt es: Beine hochlagern und Pause einlegen. Oder Sie erkunden Kochel am See und tauchen ein in die Kultur und Kunstsammlungen der Region. An den letzten Tagen warten noch zwei Bergetappen auf die fleißigen Wanderer. „Pack ma’s“ und immer der Nase nach! Bis Wallgau und schließlich zur Zugspitze, bis Sie am Ende Ihrer Reise in Garmisch angekommen sind. Die Highlights der Wanderung von München nach Garmisch auf einen Blick: Maisinger See: Durch die eindrucksvolle Maisinger Schlucht gelangt man zum idyllischen Moorsee, der inmitten einer traumhaften Landschaftskulisse das perfekte Fotomotiv liefert. Südende des Starnberger Sees: Von dort aus beginnt die einmalig schöne Seenplatte der Osterseen. Ob wandern oder baden – Sie haben die Qual der Wahl! Die Zugspitze: 2.968 Meter hoch ist der höchste Gipfel des Wettersteingebirges und gleichzeitig Deutschlands höchster Berg. Genießen Sie die eindrucksvolle Aussicht und schaukeln Sie anschließend entspannt mit dem Lift hinunter Richtung Garmisch. Wissenswertes zur Wanderreise von München nach Garmisch Gemächlich mit nur wenigen Hügeln beginnt die erste Wanderetappe durchs Alpenvorland. Mit der Eurohike-Kategorie „Wandern“ kommen alle rüstigen Genuss-Schlenderer gemächlich ans Ziel. Um neue Kraft zu tanken, gibt es an Tag fünf die Option, einen Ruhetag einzulegen oder den Kochelsee zu umrunden. Durchschnittlich werden 12 Kilometer pro Tag zurückgelegt, mit minimalen Steigungen von 200 Höhenmetern. Die tägliche Gehzeit beträgt dabei maximal fünf Stunden. Trotz oder gerade wegen der gemächlichen Etappenführung kommen Sie bei dieser Wanderreise voll auf Ihre Kosten: Prächtiges Bergpanorama und glasklare Seen säumen jede Etappe.
Details anzeigen
Wanderwegweiser mit Blick auf den Reschensee
Tourencharakter
Bergwandern
(10)
Italien / Deutschland

Von Garmisch nach Meran

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Alpen, so weit das Auge reicht – sozusagen eine Alpenüberquerung „light“ unternehmen Sie auf der achttägigen Wanderreise von Eurohike. Von der beschaulichen Olympiastadt Garmisch-Patenkirchen aus wandern Sie los Richtung Südtirol. Durchqueren einmal das Bundesland Tirol, bis Sie schließlich in Meran ankommen. Neben beeindruckenden Hochtälern, tosenden Klammen und urigen Almen laden die charmanten Berghütten zum Verweilen ein. Herzhafte Tiroler Schmankerl, südtirolerische Spezialitäten und Italienischer Wein versüßen Ihnen die Wanderreise durch die drei Länder. Details zur Wanderung von Garmisch nach Meran Tosende Wassermassen fallen tief über die Felsen hinab. Seitlich führen urige Holzstufen durch die beeindruckende Partnachklamm, bis Sie über den Wamberg zur Elmbau Alm in Tirol gelangen. Überblühende Wiesen, vorbei an glitzernden Bergseen mit Blick auf die angezuckerten Alpen schreiten Sie Schritt für Schritt zum nächsten Etappenziel. An Tag fünf können sich die müden Wanderfüße kurz erholen. Ein Shuttle chauffiert Sie über den Reschenpass, und per Seilbahn geht es zum Mutzkopf, von wo aus die Wanderung zum Schwarzsee und Grünsee fortgesetzt wird. Am Ende der Wanderreise erreichen Sie das italienische Meran. Mediterranes Klima mit den dazugehörigen Pflanzen und ein prachtvoller Domplatz lassen Sie tief in die Atmosphäre dieser Südtiroler Kurstadt eintauchen. Die Highlights der Wanderreise Garmisch - Meran auf einen Blick Die versunkene Kirche am Reschensee: Sechs Kilometer ist er lang, der Reschensee im Vinschgau. Er liegt eingebettet in die Bergkulisse des urigen Langtauferer Tals. Und mitten drin im glasklaren Wasser des Sees findet man einen versunkenen Kirchturm. Allein um zu erfahren, was es mit dem „Turm im See“ auf sich hat, lohnt sich ein Besuch. Die Sisi-Stadt Meran: eine zauberhafte kleine Kurstadt, die einst sogar als Nobelkurort galt. Der Grund: Kaiserin Sisi hat 1870 der schmucken Stadt einen Besuch abgestattet. Drei Länder auf einer Reise: Von Deutschland bis nach Südtirol/Italien wandern Sie durch drei Länder, und jedes der Etappenziele ist eindrucksvoller und schöner als das vorangegangene. Wissenswertes zur Wandertour Bergwandern mit Alpenüberquerung, so lautet das Motto auf dieser Eurohike-Reise. Aber Achtung: Diese Einzeltour ist nichts für Gelegenheitswanderer! Sie sollten durchaus eine gute Grundkondition und ordentliches Schuhwerk mit im Gepäck führen. Über die Alpen gelangen Sie zu den einzelnen Zwischenstationen, wo Sie mit köstlichen Spezialitäten des jeweiligen Landes verwöhnt werden. Pro Tag sind um die 15 Kilometer zu Fuß zurückzulegen und einige Höhenmeter zu überwinden. Finden Sie hier alle Infos und viele weitere Tourentipps zu unseren Wanderreisen in Südtirol und unseren Wanderreisen in Tirol. 
Details anzeigen
2020
Bezauberndes Panorama beim Wandern am Gardasee
Tourencharakter
Wandern
(3)
Italien

Vom Gardasee nach Venedig

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Schon die Römer nutzten die Via Claudia Augusta, um die Adria und somit das Mittelmeer zu erreichen. Auf der achttägigen Wanderreise von Eurohike führen Sie die ersten Etappen vom Nordufer des Gardasees auf alten Pilgerwegen durch die Felswüsten im Sarcatal bis nach Trient. Die Gardaseeberge, die Vizentiner Alpen oder die hohen Gipfel der Cima Dodici sind dabei Ihre ständigen Begleiter. Glitzernde Seen, rauschende Flüsse und hohe Berge zeichnen das Landschaftsbild von Venetienund führen Sie schließlich durch die Weinregion von Bassano del Grappa bis zur Lagunen-Region Venedig. Details zum Wandern vom Gardasee nach Venedig „Ciao, un Cappuccino, per favore!“ Und dann nehmen Sie Platz in der schönen Altstadt von Riva und lassen das südliche Flair und die entspannte Stimmung am lauen Sommerabend auf sich wirken. So kann ein Wanderurlaub in Bella Italia beginnen, finden Sie nicht? Durch die Weinreben des Sarcatales setzen Sie auf der ersten Etappe einen Fuß vor den anderen, bis Sie schließlich durch die „Felswüste Marroche“ in Pietramurata wandern. Dort bestaunen Sie nicht nur die höchsten Felswände der Gardaseeberge, sondern können auch einen Blick auf das Castello di Toblino im „Tal der Seen“ werfen. In Trient treffen nicht nur alte Festungen auf altertümliche Bollwerke. Vor allem die Dolomiten eröffnen den Wanderbegeisterten tiefe Blicke auf das Etschtal und die Altstadt von Trient. Mit der Bahn geht es weiter ins romanische Zentrum von Pergine Valsugana. Historische Römerstraßen, idyllische Seeuferwege und faszinierende Höhenwanderungen versüßen Ihnen den Fußmarsch. An Tag sieben erreichen Sie den Höhepunkt der Reise: Venedig. Geschwungene Brücken, der atemberaubende Markusplatz mit hunderten von Tauben und die beeindruckende Architektur der Palazzi lassen eine längst vergangene Zeit wieder aufleben. Die Highlights der Wanderreise auf einen Blick Trient – eine Perle in Norditalien: Denkmäler, Palazzi und Schlösser aller Art bietet die Hauptstadt des Trentino. Eine Stadt im Meer: Die Lagunenstadt Venedig ist vor allem durch den Canale Grande und die Paläste aus der Renaissance und der Gotik bekannt. Unternehmen Sie eine Fahrt mit der Gondel und lassen Sie sich vom „Dolce Vita“ bei Sonnenuntergang durch die Lagunen treiben. Wissenswertes zur Wanderung Gardasee - Venedig Gemütliche Touren mit spektakulären Naturimpressionen erwarten Sie auf der achttägigen Wanderreise vom Gardasee nach Venedig. Die Wanderwege verlaufen meist auf Pfaden und Schotterstraßen. Nur ganz wenige Abschnitte sind felsig und schmal. Sollte Ihnen doch einmal die Kondition abhandenkommen, gibt es fast immer die Möglichkeit, eine kürzere und einfachere Variante zu wählen. Finden Sie hier alle Infos und weitere Tourentipps zu unseren Wanderreisen am Gardasee.
Details anzeigen
Wanderer mit Panoramablick auf Loch Lomond
Tourencharakter
Bergwandern
(5)
Großbritannien

West Highland Way

10 Tage | Individuelle Einzeltour
Erleben Sie typisch schottisches Flair, wie Sie es vielleicht aus Filmen kennen, am West Highland Way: spektakuläre Lochs, imposante Berge, sehenswerte Naturreservate und Whiskey-Brennereien, gepaart mit dem Kontrast aus rauschenden Flüssen und verträumten Dörfern. Innehalten und die atemberaubende Panoramaaussicht genießen, das zahlt sich am West Highland Way ganz besonders aus. Details zur Wanderung über die West Highlands Auf der Wanderreise erwarten Sie einzigartige Eindrücke der schottischen Naturlandschaft. Es geht durch alte Grafschaften wie Lennox und auf Aussichtsplätze wie den Conic Hill. Whiskeykenner werden sich in die edlen Tropfen der Glengoyne Distillery verlieben. Lassen Sie sich von der bildschönen Landschaft von Loch Lomond, Loch Tulla und der des Rannoch Moors verzaubern. Am höchsten Punkt des Wanderweges, dem „Devils Staircase“, genießen Sie einen unbeschreiblich fesselnden Ausblick. Highlights am West Highland Way Trossachs National Park: Idyllisch wie kaum ein anderer Ort in Schottland. Im Naturreservat kann die Tier- und Pflanzenwelt noch ungestört leben. Atemberaubend, sich inmitten dieser Landschaft wiederzufinden. Ben Nevis: Erblicken Sie Großbritanniens höchsten Berg, Ben Nevis, auf Ihrem Weg in das charmante Städtchen Kinlochleven. Sein Gipfel ragt 1.345 Meter in den Himmel. Fort William: Der Weg zum Ziel Ihrer Wanderwoche in Fort William ist gesäumt von Nadelwäldern und märchenhaften Mooren. Auf diesem Pfad fühlt man sich wie in einer Fantasiewelt. Wissenswertes zur Tour über die West Highlands Erholen Sie sich in den sieben Nächten auf Ihrer Reise in gemütlichen Hotels. Der Frühstückservice ist dabei inkludiert. Obwohl der Fernwanderweg der West Highlands so bekannt ist, werden Sie bei dieser Tour stets einsame Wege beschreiten. Sie sind sozusagen alleine in der hinreißenden Naturlandschaft. Eines sollten Teilnehmer der Wanderung über den West Highland Way allerdings beachten: Diese Tour ist speziell für Bergwanderer konzipiert, daher sind gute Kondition und Trittsicherheit ein Muss. Die Tagestouren dauern etwa zwischen drei und sieben Stunden.
Details anzeigen
Wanderer mit Panoramablick aufs Meer auf Menorca
Tourencharakter
Wandern
(1)
Spanien

Menorca

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Ob einsame Buchten, türkisblaues Wasser oder naturbelassene Strände – Menorca ist eine wahre Perle Spaniens und mit 100 Stränden und 285 Kilometern Küstenlinie ein Geheimtipp. Vor allem der Naturschutz spielt auf der Insel eine große Rolle: 1993 ist Menorca von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt worden. Allen voran der Wanderweg Camí de Cavalls lockt jedes Jahr zahlreiche Aktivurlauber auf die Insel. Der bekannte Fernwanderweg offenbart den Gästen eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt und zeigt einmal mehr, was Menorca zu bieten hat. Ob das Landesinnere oder die Küste – jeder Abschnitt lohnt sich, besichtigt zu werden. Details zum Wanderurlaub auf Menorca Sie starten mit dem Naturschutzgebiet der S’Albufera des Grau, welches sich im Herzstück des Biosphärenreservats befindet. Feuchtgebiete, Weide- und Kulturflächen sowie traumhafte Dünen und weiße Sandstrände machen den Landschaftsabschnitt komplett. Übrigens: Vogelliebhaber sind auf der Insel besonders gut aufgehoben. Im Norden Menorcas wandern Sie an Tag drei nach Ciutadella. Dort ist die biologische Vielfalt am größten. So auch die Vogelarten. Staunen Sie über die Mannigfaltigkeit Menorcas. An Tag sechs wird es spektakulär. Am Weg der Schluchten können Sie gleich drei bekannte davon entdecken: Algendar, Trebaluger und Albranca. Weiter geht es für Sie ins Landesinnere durch grüne Waldgebiete. Am letzten Tag wird nochmals mit einer Rundwanderung von Son Bou nach Es Canutells gestartet. Neben der Basilika statten Sie auch den 100 frühgeschichtlichen Höhlen von Calescoves einen Besuch ab. Die Highlights der Wanderreise spektakuläre Klippen: Menorca hat zahlreiche Klippen und atemberaubende Strände zu bieten. Vor allem am Cap de Cavalleria sind die Klippen besonders eindrucksvoll. Höhle des Pardals: In dieser Höhle befindet sich ein antikes Schöpfrad sowie versteckte Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Wissenswertes zum Wandern auf Menorca Sie wandern auf Menorca entlang der Küste oder im Landesinneren auf Küstenpfaden, Feldwegen und befestigten Routen. Durch die Bekanntheit des Fernwanderweges finden Sie auf der gesamten Strecke am Boden Holztafeln mit Markierungen. Sollte Sie Ihre Kondition an einem Tag im Stich lassen, gibt es stets die Option, die Etappe zu verkürzen.
Details anzeigen
Kakteen auf der Kanarischen Insel Lanzarote
Küsten- und Strandwanderung auf Lanzarote
Wanderweg durch die Graciosa Bucht
Kakteengarten auf Lanzarote
Tal der 1000 Palmen auf Lanzarote
Küste von La Graciosa auf Lanzarote
Meeresufer mit Palmen auf Lanzarote
Landschaft von La Geria auf Lanzarote
Wanderpfad durch Pamen in Haria
Wandererlebnis am Meer von Lanzarote
Tourencharakter
Wandern
Spanien

Lanzarote

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Sage und schreibe 300 Vulkankegel wurden durch die massiven Eruptionen auf Lanzarote gebildet und geben dem Land mitten im Meer den klingenden Namen „Feuerinsel“. Neben dem Vulkangestein ist vor allem der Name César Manrique auf der Insel präsent. Der Landschaftskünstler hat durch seine Malerei und Bildhauerei die Vulkaninsel entscheidend geprägt. Deshalb ist es fast unumgänglich, Kunstwerken des berühmten Malers zu begegnen. Lazarote: Eine schlichte Landschaft, gepaart mit kanarischer Architektur, und die schwarzen Berge als Kontrast. Absolutes Highlight ist aber das Biosphärenreservat. Es existiert zwar schon seit 1993, ist aber noch immer ein absoluter Geheimtipp. Viele kaum begangene Wanderwege in der kargen Landschaft erlauben den Wanderern, die Insel aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Ein wahres Gemälde für das Auge, die Insel Lanzarote! Details zum Wanderurlaub auf Lanzarote Die Vulkaninsel vor der Küste Westafrikas beherbergt nicht nur eine atemberaubende Landschaftskulisse, sondern auch hervorragenden Wein. Vor allem im Landstrich von La Geria können Sie erlesene Tropfen genießen. Die Besonderheit des Weinbaus auf Lanzarote? Die Weingärten werden halbkreisförmig angelegt und durch Lavasteine vor dem Wind geschützt. Zudem speichern die Lapilli-Schichten das Wasser perfekt. Somit herrschen auf der Vulkaninsel optimale Voraussetzungen für den Weinbau. Die Highlights der Wanderreise Das Museum Tanit: In San Bartolomé erreichen Sie nicht nur den geografischen Mittelpunkt der Insel, dass „Monumento al Campesino“. Das Museum für Völkerkunde beherbergt viele kulturelle Schätze und ist einen Besuch wert. Dorf Nazaret: An Tag drei geht es für Sie weiter in das Ziegenkäse-Gebiet in das weiß getünchte Dorf Nazaret. Genuss-Tipp: Probieren Sie den Ziegenkäse mit Parmaschinken und Feigen! Das ist ein Genuss für Gaumen und Augen, versprochen … Wissenswertes zum Wandern auf Lanzarote Die Vulkaninsel im Atlantik offenbart Wanderern eine nie zuvor gesehen Landschaftskulisse. Schwarze Berge, roter Sand und steile Felsküsten machen die Reise zu einem wahren Naturschauspiel. Bei den täglichen Wanderungen sind Sie circa zwei bis zweieinhalb Stunden auf den Beinen. Aufgrund der vielen Weingärten gibt es viele Möglichkeiten, die Pausen mit köstlichen Tropfen zu genießen.
Details anzeigen
Wanderparadies Dourotal inmitten grüner Weinberge
Tourencharakter
Wandern
(2)
Portugal

Charmantes Douro-Tal

8 Tage | Individuelle Einzeltour
Der Douro (oder auf Deutsch: Duero) ist der drittlängste Fluss der iberischen Halbinsel. Er entspringt in der spanischen Provinz Soria und fließt durch Nordspanien und Nordportugal. Von Porto aus können Sie diese einzigartige Kulturlandschaft und das Douro-Tal kennenlernen. Sie werden feststellen, dass es nicht umsonst auch das „Tal der Verzauberung“ genannt wird. Neben schmackhaften Douro-Weinen, wie dem Portwein, schlängelt sich der Fluss durch die malerischen Hänge und eine einzigartige Kulturlandschaft. Entlang des blau glitzernden Douro liegen die Dörfer und Museen dieser portugiesischen Region und laden zu einem Besuch ein. Lassen Sie sich verzaubern von den einheimischen Weingütern, den preisgekrönten Tafelweinen und dem einzigartigen Charme! Details zum Wanderurlaub im Douro-Tal Ob die Westhänge des Pinhão-Tals oder durch die Dörfer von São Cristovão do Douro – die Ausblicke auf die umliegenden Weinberge sind mehr als lohnenswert! Dazu hausgemachtes Abendessen der herzlichen Gastgeber und ein tiefroter Portwein, gereift im Barriquefass. Wie herrlich! An Tag fünf wartet auf Sie eine Rundwanderung inklusive Abstecher in das Dorf São Mameda da Ribatua, von wo aus Sie die spektakulären Felsen und Berge von Portugal sehen können. Zurück geht es im Schatten durch dichte Kiefernwälder nach Alijó. Tipp: Bestellen Sie sich zu Ihrem Kaffee unbedingt ein Pastel de Nata. Diese Blätterteigleckerei mit Puddingcreme ist typisch für Portugal und ein wahres Geschmackserlebnis! Die Highlights der Wanderreise Picknick am Flussufer: Ein kleiner Picknickkorb aus Bast, portugiesische Köstlichkeiten und ein leckerer Wein – braucht es mehr, um glücklich zu sein? Am Fluss Pinhão können Sie nicht nur schlemmen, sondern dabei auch die herrlichen Ausblicke auf die Landschaft genießen. Porto: Historische Sehenswürdigkeiten oder bezaubernde Stadtviertel und Straßen wie die Rua das Flores oder der Ribeira-Bezirk – Porto hat noch Postkartencharme! Wissenswertes zum Wandern im Duoro-Tal An acht Tagen wandern Sie durch das wunderschöne Portugal. Gewandert wird auf guten, unbefestigten Wegen für maximal sechs Stunden pro Tag. Ab und zu kann es vorkommen, dass Sie längere Auf- und Abstiege in Kauf nehmen müssen. Dennoch, Portugal ist eine wahre Perle und hat eine beeindruckende Landschaft zu bieten. Nirgendwo sonst sehen Sie schließlich idyllische Weingärten, gepaart mit prächtigen Flussdeltas.
Details anzeigen
Bestens informiert!
Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein
Robi auf dem Fahrrad
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neuesten Stand!