• Bergpanorama Dolomiten
  • Wandererlebnis Dolomiten
  • Atemberaubende Gipfelblicke
  • Flora und Fauna im sonnigen Südtirol
  • Almrast  in den Bergen
  • Wandern ohne Gepäck in den Dolomiten
  • Die Wandererblume: das Edelweiss
  • Wandern mit Blick auf den Ortler
  • Wandern mit Dolomitenpanorama
  • Grandiose Berglandschaften in Südtirol © Südtirol Marketing - Alessandro Trovati

Dolomiten-Höhenweg

individuelle Wanderreise | 7 Tage / 6 Nächte

Europas schönster Fernwanderweg

Auf dem von zahlreichen Wandermagazinen als einer der schönsten Fernwanderwege Europas bezeichneten „Dolomiten-Höhenweg“ erwarten Sie auf jeder einzelnen Etappe faszinierende Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten. Die Route führt durch drei Sprachgebiete und Kulturen: ausgehend vom deutschsprachigen Pustertal, durch das ladinische Fanesgebiet und südlich des Passo Falzàrego dominiert schließlich die italienische Sprache. Entdecken Sie diese bizarre Wunderwelt in all ihren Facetten: landschaftlich außergewöhnliche Schönheiten, grandiose Aussichten, herrliche Steige, pures Abenteuer – ein Genuss für jeden Bergfreund!


Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Tourenverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Niederdorf/Toblach

2. Tag: Niederdorf/Toblach – Sennes/Fodara Vedla

Ausgehend von der „Perle der Dolomitenseen“, dem Pragser Wildsee wandern Sie durch das romantische Gebiet des Naturparks „Fanes Sennes Prags“, welches zu den größten geschützten Gebieten Südtirols zählt. Im Schatten des imposanten Massivs des Seekofels erreichen Sie auf dem Dolomitenhöhenweg die Seekofelhütte und anschließend die Senneshütte bzw. die Fodara Vedla. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

Details: ca. 12 km, +990 m / -520 m

3. Tag: Sennes/Fodara Vedla – Cortina d'Ampezzo

Ausgangspunkt ist heute die Senneshütte, die ein weitreichendes Panorama über die schönsten Gipfel der Dolomiten bietet: Hohe Gaisl, Cristallo, Sorapis und Tofane. Durch Wiesen und Latschenfelder geht es quer durch die Dolomiten. Nach der Umrundung der Tofane, einem der bekanntesten und markantesten Dolomitengipfel und gleichzeitig dem Hausberg Cortinas, erreichen Sie Cortina d'Ampezzo. Gehzeit: ca. 7 Stunden.

Details: ca. 23 km, +580 m / -1.290 m

4. Tag: Rundwanderung Cortina d'Ampezzo

Auf einer Rundwanderung erkunden Sie die bekannten Cortineser Dolomiten wie Cinque Torri, Nuvolau, Lagazuoi und Tofane. Unterhalb der Cinque Torri erinnert noch heute ein Freilichtmuseum mit nachgebauten Schützenstellungen an die Kämpfe im Ersten Weltkrieg zwischen Österreich und Italien. Gehzeit: ca. 4 bis 5 Stunden.

Details: ca. 13 km, +740 m / -740 m

5. Tag: Cortina d'Ampezzo – Passo Staulanza/Umgebung

Ausgangspunkt der Wanderung ist der Passo Giau, der einen der schönsten Panoramablicke der Alpen bietet. Nach einigen Höhenmetern erreichen Sie den Übergang Ambrizzola. Die reiche Flora der Alpen betrachtend, wandern Sie durch Weiden und Almen in Richtung Süden. Vor Ihnen erhebt sich einer der höchsten Gipfel der Dolomiten, der Dolomitengigant Monte Pelmo. An seinem Fuße fand man vor einigen Jahren auf einem ausgebrochenen Felsblock Fußspuren von Dinosauriern. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

Details: ca. 13 km, +420 m / -910 m

6. Tag: Passo Staulanza/Umgebung – San Vito di Cadore – Niederdorf/Toblach

Heute verlassen Sie den Höhenweg und umwandern den Monte Pelmo. Vom Passo Staulanza wandern Sie um den Pelmetto und Pelmo. Auf dem Weg zum Rifugio Venezia können Sie mit ein wenig Glück den Murmeltieren zusehen. Ihre Route führt stetig abwärts mit schönem Panoramablick auf den Monte Sorapis und Antelao. Lassen Sie den Blick noch einmal zurückschweifen auf Gigant Monte Pelmo, bevor es mit einem Transfer zurück zum Ausgangshotel geht. Gehzeit: ca. 5 Stunden.

Details: ca. 15 km, +340 m / -1.110 m

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung


Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Charakteristik

Die Wanderstrecke verläuft entlang gut markierter Berg- und Wanderwege. Oftmals wandern Sie auf Steigen, die jedoch gemütlich zu begehen sind, lediglich Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Mit einer guten Grundkondition ist der Dolomiten-Höhenweg mit Tagesetappen zwischen 4 und 7 Stunden gut zu bewältigen.



Karte



Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Anreisetermine

Saison 1
Anreise Sonntag
18.06. - 01.07.2017 | 10.09. - 17.09.2017
Saison 2
Anreise Sonntag
02.07. - 09.09.2017

Preise


Code: IT-SJWNA-07X
Jetzt buchen
Saison 1 539,-
Saison 2 574,-
Zuschlag Einzelzimmer 129,-
Zuschlag Halbpension 115,-

Kategorie 4x 3***-Hotels, 2x Berggasthöfe/Hütten

Preise pro Person in EUR


Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Leistungen

  • 6 Übernachtungen wie angeführt inkl. Frühstück
  • Bei Halbpension mind. 3-gängiges Menü
  • Gepäcktransfer (außer bei Hüttenübernachtungen)
  • Persönliche Toureninformation
  • Transfers gemäß Programm
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Service-Hotline

Extras

Anreise/Parken/Abreise
  • Niederdorf/Toblach sind via Innsbruck gut per Bahn erreichbar.
  • Flughafen Venedig/Mestre oder Treviso. Transfer zum Starthotel auf Anfrage.
  • Parken in Niederdorf/Toblach: Kostenloser, unbewachter Parkplatz in Hotelnähe.
Hinweis
  • Zusatznächte auf Anfrage in Niederdorf/Toblach
  • Kurtaxe – soweit fällig, zahlbar vor Ort!
  • Sondertermine ab 5 Personen!

Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Wandern in großartiger Berglandschaft

von Christian Rudolf Riedel | 18.07.2017

Die vorgeschlagenen Wanderungen - oft auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 - führten durch die fantastische Berglandchaft der Dolomiten. Vom Schwierigkeitsgrad her sind sie auch für den einigermaßen sportlichen "Normal-Wanderer" gut machbar. Wer es etwas weniger anstrengend möchte, es gibt immer iwieder individuelle Möglichkeiten zum Abkürzen.


Sehr gelungene Wanderung

von Ulrich Grass / Graß | 31.08.2016

Gute Wege, spektakuläre Ausblicke; sehr gute Führung auf den Wegen


sehr schöne Tour

von Günter Martin | 11.09.2015

super Naturerlebnisse

von Barbara Haupt | 15.08.2015

Eine landschaftlich tolle Streckenführung mit gut getimten Etappen, wobei für die letzte Etappe nach weiteren Alternativen (kurze zu kurz, lange zu lang) gesucht werden sollt (ggf. Übernachtung auf der Hütte). Gewählte Unterkünfte waren super, der Service perfekt (außer Hotel in Cortina), die Streckenbeschreibung/Wanderwegskennzeichnung ebenfalls ok.

Eurohike - Verena sagt | 15.08.2015

Liebe Frau Haupt, vielen herzlichen Dank für Ihr positives Feedback, wir freuen uns sehr, dass Ihnen die Wanderung am Dolomiten-Höhenweg so gut gefallen hat. Ebenfalls bedanken wir uns für Ihre Verbesserungsvorschläge! Wir freuen uns, Sie schon bald wieder auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen. Herzlich, Ihr Eurohike-Team


Herrliche Tour

von Henk Mulder | 07.09.2014

Schöne Strecken, gute Unterkünfte


Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren

Fotos & Videos


Elisabeth Stadler

Tel. +43 6219 7444 164

  • Kundenberatung
  • Schwerpunkte: Deutschland, Italien, Großbritannien
kontaktieren